wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!!

Diskutiere wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Ich habe schon gedacht und gehofft, dass es Kardinal Ratzinger schaffen würde. Jetzt freue ich mich natürlich. Aber seine konservative Einstellung würde ich persönlich nicht ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 52
 
  1. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #9
    Volles Mitglied Avatar von Fr3gMe

    Standard

    Ich habe schon gedacht und gehofft, dass es Kardinal Ratzinger schaffen würde. Jetzt freue ich mich natürlich. Aber seine konservative Einstellung würde ich persönlich nicht als Nachteil, sondernals Vorteil sehen. Die katholische Kirche braucht einen strengen Führer, sonst wäre der Glaube in dieser neumodernen Zeit sowieso verloren.
    Ein liberaler Papst würde die Welt ins Chaos stürzen. Unsere heutige katholische Gesellschaft würde den Bach runtergehen.
    Ich bin ein sehr traditionsgelehrter und gläubiger Mensch und könnte mir niemals vorstellen, dass Homosexuelle und Priester heiraten könnten.

    mfg fr3gMe

  2. Standard

    Hallo Ben Psyko,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #10
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Ich bin ein sehr traditionsgelehrter und gläubiger Mensch und könnte mir niemals vorstellen, dass Homosexuelle und Priester heiraten könnten.
    Wenn du DAS währest, dann wüsstest du, dass vor Gott alle Menschen gleich sind und damit auch die gleichen Rechte haben. Oder sehen strenggläubige Katholiken, wie du einer zu sein scheinst, homosexuelle nicht als Menschen an??? DAnn solltet ihr für euch selber beten.... Und was ist DIR lieber: Ein verheiratetet Priester, oder einer, der sich wegen dauerhafter sexueller Unzufriedenheit an Kindern vergreift??? Und was macht die Kirche?? Sie stellt solche Perverslinge in eine andere Kirche ab. Ganz toll. Ich würde mir einen Papst wünschen, der diese Arschlöcher sofort aus der Kirche entlässt und die den Strafbehörden überlässt, oder in am besten von der eigenen Garde killen lässt. Meine Meinung dazu!!!

    Die katholische Kirche braucht einen strengen Führer, sonst wäre der Glaube in dieser neumodernen Zeit sowieso verloren.
    Definierst du Glaube über die katholische Kirche??? Dann tust du mir Leid. Glaube ist NICHT direkt mit der katholischen Kirche verbunden und schon garnicht ihr Eigentum. Wer sich selbst im Glaubensbekenntnis als "heilige katholkische Kirche" verherrlicht ist meiner Meinung nach sowieso nicht mehr ganz gescheit. Warum reicht nich ein "heilige christliche Kriche" wie bei den Evangelen????

    Ein liberaler Papst würde die Welt ins Chaos stürzen. Unsere heutige katholische Gesellschaft würde den Bach runtergehen.
    Ich glaub ich seh nicht richtig. Ein LIBERALER Papst würde eine weitere Aufspaltung der Kirche VERHINDERN, weil sich nciht mehr so viel Menschen von den geradezu krankhaft strengen Regeln abgestoßen fühlen würden. Und du mienst ernsthaft, dass die Welt ohne einen "nicht liberalen Papst" ins Chaos stürzen würde??? HÄÄÄÄHHHH???? Es gibt kanpp über 1,1 Mrd Christen und 6,4 Mrd Menschen....komisch komisch.

    Meiner Meinung nach - und ich bin katholisch!!!! - stirbt die katholische Kirche, wenns so weiter geht. Es wird Zeit, endlich offener und gleichberechtigter zu agieren. Wir leben nicht mehr im 18. Jahrhundert....

  4. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #11
    Mitglied Avatar von Cheris

    Standard

    Zitat Zitat von AMD4ever
    Wo is da der Grund Stolz zu sein? *g*

    Hast du ihn in Theologie unterrichtet oder wie?
    Stimmt, wusste gar nicht das ich erwähnt wurde

    Ne aber in der Hinsicht stolz, das ein Deutscher ab sofort die Geschicke der Katholischen Kirche leitet.

  5. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #12
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Ich gebe Fr3gMe recht.

    -Was das Zölibat von Priestern betrifft muss ich sagen, dass dies seinen Sinn hat. Priester verzichten bewusst auf die Ehe, damit sie Gott und den Menschen dienen können. Eine Familie braucht eine grosse Menge an Aufmerksamkeit. Das Verzichten auf die Ehe ist ein Zeichen für demut und dafür, dass man wirklich diesen Weg als Priester gehen will. Und es ist keine korrekte frage wenn man fragt was besser ist:
    Ein verheiratetet Priester, oder einer, der sich wegen dauerhafter sexueller Unzufriedenheit an Kindern vergreift?
    Priester die solch eine Schandtat machen, muss man aus der Kirche ausschliessen. Mit dem was sie da machen, schaden sie nicht nur den Betroffenen, sondern auch der ganzen Katholischen Kirche.

    -ALLE menschen SIND gleich vor Gott, keiner hat ein Privileg, weil er aus jener Familie ist solch eine überzeugung hat, oder weiss nicht was tut. Aber das heisst nicht, dass dadurch alles was ein Mensch tut gut ist und Gott gefällt, und man damit einverstanden sein muss und ist. Allerdings will ich nicht mehr dazu sagen, weil dies zu endlosdiskussionen führt...

    Die Katholische Kirche braucht einen starken Führer, der nicht unseren glauben nur dafür aufgibt, damit möglichst viele Leute so tun können als wären sie Katholiken. Wer den Wahren Glauben sucht, der findet ihn in der Kirche so wie sie ist.

  6. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #13
    Volles Mitglied Avatar von Elyzium

    Standard

    Zitat Zitat von Janosik

    -Was das Zölibat von Priestern betrifft muss ich sagen, dass dies seinen Sinn hat. Priester verzichten bewusst auf die Ehe, damit sie Gott und den Menschen dienen können. Eine Familie braucht eine grosse Menge an Aufmerksamkeit.
    Der Trieb das man eine Gewisse nähe von anderen Menschen sucht, auch sexuell ist in JEDEM Menschen vorhanden. Wird dieser unterdrückt, kommts früher oder später zu solchen Vorfällen. Das Zölibat ist überholt, und gehört nicht in die Moderne Welt. Nur weil die Katholische Kirche eine Kirche ist, heisst das noch lange nicht das sie total konservativ bleiben soll.

    Zitat Zitat von Janosik
    Das Verzichten auf die Ehe ist ein Zeichen für demut und dafür, dass man wirklich diesen Weg als Priester gehen will.
    Selbst wenn es ein solches Zeichen ist, wer den Weg gehen will geht ihn auch so.

    Zitat Zitat von Janosik
    Die Katholische Kirche braucht einen starken Führer, der nicht unseren glauben nur dafür aufgibt, damit möglichst viele Leute so tun können als wären sie Katholiken. Wer den Wahren Glauben sucht, der findet ihn in der Kirche so wie sie ist.
    "den Wahren Glauben" ?
    Verzeihung, aber den gibt es nicht. Jede Religion ist von sich selber überzeugt, vom Wahren Glauben zu sprechen ist Unsinn. Ob Buddhismus, die Katholische Kirche oder was auch immer -> Jeder denkt ja er gehöre dem "wahren" Glauben an. Ein bisschen Toleranz zu den anderen Religionen ist nötig.

    Wenn du damit sagen willst das die konservative Kirche ist, das was die gläubigen wollen bzw haben sollen, bzw das richtige sei: Es ist Zeit für Änderungen. Auch in der Kirche. Man kann keine Religion tausende von Jahren beibehalten, vorallem da die heutige Gesellschaft zu kurzlebig ist.

  7. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #14
    Volles Mitglied Avatar von Fr3gMe

    Standard

    Zitat Zitat von BassBoXX
    Wenn du DAS währest, dann wüsstest du, dass vor Gott alle Menschen gleich sind und damit auch die gleichen Rechte haben. Oder sehen strenggläubige Katholiken, wie du einer zu sein scheinst, homosexuelle nicht als Menschen an???
    Natürlich sind diese auch Menschen, jedoch mehr nicht. Ich akzeptiere sie auch so und respektiere ihre Menschenwürde, jedoch wäre eine Heirat zwischen zwei gleichsexuellen Menschen ein schlimmes Vergehen gegen Gottes Regeln, nicht gegen die Regeln der katholischen Kirche, sondern gegen die naturgegebenen Gesetzte von zwei Geschlechtern.
    Ausserdem: Von mir aus können Homosexuelle vorm Bund heiraten, nicht in einer Kirche. Ich sehe sowieso die Heirat beim Standesamt nicht als gerechtfertigten Ersatz für den heiligen Verbund zwischen zweier Menschen. Die "Heirat" beim Standesamt ist für mich nur eine Bildung einer steuerbegünstigten Zwecksgemeinschaft.

    Und was ist DIR lieber: Ein verheiratetet Priester, oder einer, der sich wegen dauerhafter sexueller Unzufriedenheit an Kindern vergreift??? Und was macht die Kirche?? Sie stellt solche Perverslinge in eine andere Kirche ab. Ganz toll. Ich würde mir einen Papst wünschen, der diese Arschlöcher sofort aus der Kirche entlässt und die den Strafbehörden überlässt, oder in am besten von der eigenen Garde killen lässt. Meine Meinung dazu!!!
    Das ist auch meine Meinung dazu. Priester (vor allem die aus Amerika!), die sich an Kindern vergreifen, sind für mich nicht nur keine dem Gott zugewandten Menschen mehr, sondern verlieren ihr gesellschaftliches Menschentum.


    Definierst du Glaube über die katholische Kirche??? Dann tust du mir Leid. Glaube ist NICHT direkt mit der katholischen Kirche verbunden und schon garnicht ihr Eigentum. Wer sich selbst im Glaubensbekenntnis als "heilige katholkische Kirche" verherrlicht ist meiner Meinung nach sowieso nicht mehr ganz gescheit. Warum reicht nich ein "heilige christliche Kriche" wie bei den Evangelen????
    Ich sehe jede Form von "an irgendetwas Glauben" als Glauben an, da man ja nicht den richtigen Glauben kennt. Daher ist für mich auch ein Budhist ein "Gläubiger". Jedoch sollte man sich an einen Glauben binden und dazu stehen. Ich z.B. kann Leute nicht verstehen, die die ganzen Jahre auf Kirche und auf den Glaube ******en und danach sich eine christliche Taufe/Heirat wünschen und sich danach noch als "gläubig" bezeichnen. Für mich ist der christliche! Glauben eine Huldigung an Gott, um sich für die Gabe des Lebens zu bedanken. Das bedeutet aber nicht, dass man jede Woche in die Kirche gehen muss. Man kann sein Glauben auch anders ausdrücken.


    Ich glaub ich seh nicht richtig. Ein LIBERALER Papst würde eine weitere Aufspaltung der Kirche VERHINDERN, weil sich nciht mehr so viel Menschen von den geradezu krankhaft strengen Regeln abgestoßen fühlen würden. Und du mienst ernsthaft, dass die Welt ohne einen "nicht liberalen Papst" ins Chaos stürzen würde??? HÄÄÄÄHHHH???? Es gibt kanpp über 1,1 Mrd Christen und 6,4 Mrd Menschen....komisch komisch.
    Weißt du woher die meisten Christen kommen? Mehr als die Hälfte kommen aus Ländern der dritten Welt. Leute die von der Technik unberührt sind und die nichts außer den Glauben an Gott haben. In einigen Ländern ist der Glaube sogar eine Selbstverständlichkeit, wie z.B. in den Osteuropäischen Ländern. Hier aber in Deutschland sieht man leere Kirchenstühle und jeder 2te weiß nicht, warum Ostern und Weihnachten gefeiert wird. Die meisten denken sich, dass es besseres als den Glauben gibt und gehen doch nicht von der Kirche ab, da sie strenge Regeln hat, sondern weil man Kirchensteuern zahlen muss. Einige bleiben doch nur als Kirchenmitglieder eingetragen, da sie nicht wissen, ob sie später in einer Kirche heiraten wollen.
    Wem die Regeln der Katholiken (Zölibat usw.) zu streng sind, dann hab ich den Tipp zur evangelischen Kirche zu wechseln. Ich setze die Evangeligen nicht unter die Katholiken. Jeder Teil der Christengemeinschaft huldigt Gott, jedoch kann jeder selbst entscheiden, wieviel Huldigung ausreicht. Ausserdem: Die Orthodoxe Kirche geht da noch strenger vor, als die katholische.

    Meiner Meinung nach - und ich bin katholisch!!!! - stirbt die katholische Kirche, wenns so weiter geht. Es wird Zeit, endlich offener und gleichberechtigter zu agieren. Wir leben nicht mehr im 18. Jahrhundert....
    Offener und gleichberechtigter wäre sinnvoll, das verstehe ich auch und akzeptiere dies, jedoch sollte man die Traditionen der Kirche nicht in den Hintergrund stellen und nicht vergessen. Manche Regeln sind von Nöten, damit nicht alles in Chaos zusammenbricht.

    mfg Fr3gMe

  8. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #15
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Jedoch sollte man sich an einen Glauben binden und dazu stehen.
    Da muss ich dir zustimmen. Am besten finde ich die Leute, auch gerade in meiner Stufe in der Schule, die die Firmung machen, aber sonst mit der Kirche nichts am hut haben und es ihnen dabei sowieso nur ums Geld geht. Da könnt ich kotzen.


    Natürlich sind diese auch Menschen, jedoch mehr nicht. Ich akzeptiere sie auch so und respektiere ihre Menschenwürde, jedoch wäre eine Heirat zwischen zwei gleichsexuellen Menschen ein schlimmes Vergehen gegen Gottes Regeln, nicht gegen die Regeln der katholischen Kirche, sondern gegen die naturgegebenen Gesetzte von zwei Geschlechtern.
    Darf ich frage, wo ich diese "naturgegebenen" Gesetze nachlesen kann? In der Bibel?? *prust* Gottes Regeln? Cool, wo gibts die und woher kennst du die so genau???

    Wer den Wahren Glauben sucht, der findet ihn in der Kirche so wie sie ist.
    Wer den FÜR SICH SELBST wahren Glauben sucht, findet ihn KEINESFALLS in der katholischen oder irgendeiner Kirche, weil sich WAHRER GLAUBE nicht an gegenständlichen Dingen festmachen lässt!!!!!!

  9. wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!! #16
    Volles Mitglied Avatar von Fr3gMe

    Standard

    Zitat Zitat von BassBoXX
    Darf ich frage, wo ich diese "naturgegebenen" Gesetze nachlesen kann? In der Bibel?? *prust* Gottes Regeln? Cool, wo gibts die und woher kennst du die so genau???
    Wer daran glaubt, dass Gott die Welt erschaffen hat, dann sollte man auch daran glauben, dass er das mit dem männlichem und weiblichen Akt der Liebe und dem Selbsterhaltungstrieb der Fortpflanzung so vorgesehen hat. Eine homosexuelle Ehe würde sich gegen diesen Grundsatz stellen, oder?

    mfg Fr3gMe


wir haben nen neuen Papst!! Ein Deutscher!!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

video wir haben einen papst 2005

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.