Irak

Diskutiere Irak im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; @Lutz war grad in den Nachrichten. "Amerikaner sollen nicht nach München fahren"...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 88 von 103
 
  1. Irak #81
    Newbie Standardavatar

    Standard

    @Lutz

    war grad in den Nachrichten. "Amerikaner sollen nicht nach München fahren"

  2. Standard

    Hallo Lutz 2200@2400,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Irak #82
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi

    Ich habs auch gelesen nicht nach München fahren wegen der Demo.

    Das ist wieder mal reine Panikmache made in USA.

    Wenn ich am Wochenende nen Ami auf der Demo treffe werde ich versuchen mit ihm zu reden. Den Schädel werd ich ihm auf keinen fall einschlagen denn er kann ja nun wirklich nichts dafür was seine Obrigkeit da vor hat.



    mfg acid

  4. Irak #83
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    HI Leute,

    das mit der Ulrlaubswarnung halte ich schon für übertrieben von den USA.
    und sicher auch für propaganda.

    aber für mich ist jetzt feierabend und ich verabschede mich in mein "heierbetti"

    es war für mich ein sehr aufschlußreicher abend und ich möchte nicht versäumen mich bei allen beteiligten zu bedanken.

    Gruß Lutz

  5. Irak #84
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Die drehen da drüben echt am Rad. Wie war es im Krieg gegen Afganistan? "Seit Ihr nicht für uns, seit Ihr gegen uns!" Spinnen die jetzt völlig? Ich glaube Deutschland macht genau das richtige. Vielleicht sind wir die Vorreiter für eine andere Art von Friedenspolitik. Mögen andere unserem Beispiel folgen.

  6. Irak #85
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    vielleicht bin ich ja in der 5. Klasse :2

    @lutz

    und wer gibt wem das Recht Mörder zu morden ? Wird der nicht auch zum Mörder......usw.

    @MIC

    über den UNsinn eines Krieges brauchen wir also nicht mehr reden.

    Das sich unsere amerikanischen "Freunde" mit gewissen UN Artikeln den A**** abwischen scheint jetzt auch klar zu sein. Und das der beste Freund des Amis (Israel) auch massgeblich die Finger im Spiel hat, sollte auch bekannt sein. So sind in Zukunft die "Machtverhältnisse" im Nahen Osten endgültig geregelt und es gibt keine "Aufmüpfigen" mehr.

    Kein weiterer Kommentar mehr.

  7. Irak #86
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Es nervt mich, hier ständig so dastehen zu müssen, als wenn ich für den Krieg wäre, aber ich habe grundsätzlich etwas dagegen, wenn hier die Unwahrheit gesagt wird.

    @Frodo:
    Bush als Vorkämpfer der Menschenrechte ? Mitnichten. Aber als Fighter for Oil ? Das ist nur dilettantische Propagande, die von vielen Stammtisch-Diskussionen dankbar aufgenommen wird. Wenn du an dem Thema wirklich arbeiten würdest, Frodo (und alle anderen), dann informiert euch mal etwas genauer. Ihr werdet keinen Experten des nahen Ostens finden, der auch nur einmal diese These untermauert hat. Der Grund liegt bei Cowbay Bush selbst: Der Mann ist Texaner und was ist in Texas? Das meiste Öl der US und zugleich die treuesten Anhäger und Geldgeber Bushs. Ich schlage vor, ihr schaut mal in einschlägige Quellen: Nicht umsonst vergleicht z.B. Auslandkenner Ruge diese These damit, als wenn ein aus dem Pott stammender Bundeskanzler ein Land überfallen würde, um an billige Kohle zu kommen. Mit diesem Schritt würden die meisten der deutschen Zechen zugrunde gehen.
    Wenn Bush tatsächlich nur Kohle und Öl beabsichtigen würde, hätten es die USA weit weniger nötig als Europa, da sie auch an Fördermengen aus Mittelamerika rankommen. Dieses Öl ist für uns Europäer weit wichtiger als für die Amis (laut Experten-Meinung => SZ von heute .. sicher keine Unions-Zeitung).
    Was ich trotz allem fast noch bedenklicher finde:
    Bush macht das Ganze einfach nur, ein bisschen rumballern und seine Macht demonstrieren zu können. Die Amis lieben es nunmal, als Kraftprotze dazustehen. Dass man dabei noch die Europäer etwas gefügiger (mit Ölrechten) machen kann, ist dabei schmückendes Beiwerk.

    Jetzt ist es doch wieder länger geworden... aber ich würde mich sehr freuen, wenn einige sich hier dich etwas näher mit der Sachlage befassen würden. Es würde uns allen helfen.

    PS:
    Was Dumpf-Schröder aber in Sachen Außenpolitik abgelassen hat, ist IMO durch nichts zu entschuldigen. Wer jetzt sieht, wie arm Fischer jetzt herumeiert, der muss einsehen, dass Schröder ohne Abstimmung ( nicht zu verwechseln mit Zustimmung!!!) mit den Partnern Deutschland in eine jämmerliche Position gebracht hat.

  8. Irak #87
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    HI Michael,

    guten Morgen

    ich kann dem nur zustimmen und was noch bedeklicher ist meine ich ist die tatsache daß,
    sollten die Franzosen ihre meinung ändern das Deutsch-Französische verhältnis schweren schaden nehmen könnte.

    somit allerdings dann auch der traum vom vereinigten europa.
    den USA ist so glaube ich überhaupt nicht recht eine so starke und dabei noch gemeinsamm agierende wirtschaftsmacht als gegenspieler im "alten" europa zu haben.

    ( Globaliesierung )

    ich sehe im moment das die USA nicht´s auslassen dieses verhältnis zu torpedieren wo immer es geht.
    diesen aspeckt sehen aber nur wehnige leute.und unser BK hat dieses land in eine wirklich verfahrene situation gebracht.
    wir werden ja erleben wie er und wann er beginnt zurück zu rudern.

    Gruß Lutz

  9. Irak #88
    Hardware - Experte Avatar von tiberius16

    Standard

    @Michael: Es geht ja vielleicht darum, US-Oilkonzernen weiterhin einen Zugang zu den Ölquellen des Nahen Ostens zu ermöglichen, die vielleicht durch US-feindliche Regierungen versperrt würden. Im Gegensatz zur BRD, die nur 20% ihres Ölbedarfs aus dieser Region deckt, ist der Anteil in den USA deutlich höher.
    Als Indiz mag gelten, dass die USA ausgerechnet den Diktator Saddam Hussein bekriegt, viele andere Staaten, in denen Diktatioren herrschen, eben nicht.

    Weiterhin denke ich, dass die BUSH-Administration von ihrem Scheitern im Anti-Terror-Kampf gegen Al Qaida ablenken will. Von Bin Laden (der übrigens auch ein Kind amerikanischer Aussenpolitik und Geheimdienstarbeit ist) ist nämlich nichts mehr zu hören.

    @Lutz: Melde dich doch bitte freiwillig zu den GI's! Die werden einen so überzeugten und harten Kämpfer sicherlich brauchen können. Und du darfst mit tollem Equipment und tollen Kamaraden in einen tollen Krieg ziehen und Leute töten. Sorry, aber das musste sein! :-)

    @all: Die Bundesregierung geht den richtigen Weg. Die absolute Mehrheit der Bevölkerung lehnt einen Krieg ab.

    Ich kann die Geschichte jedenfalls nur noch mit einer gehörigen Portion Humor ertragen. Daher:

    [Sarkassmus]

    Wenn man die Rede von Powell vor dem Sicherheitsrat richtig interpretiert, gehören nun auch die USA selbst zur Achse des Bösen:

    1. Die Bushadministration kam unter dubiosen undemokratischen Umständen an die Macht.
    2. Das Land besitzt Massenvernichtungswaffen und produziert neue.
    3. Die USA haben bereits mehrfach Massenvernichtungswaffen eingesetzt.
    4. Die USA haben Massenvernichtungswaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt (genauer: gegen GI's bei ABomben-Tests).
    5. Die USA sind nicht bereit, auf Massenvernichtungswaffen zu verzichten!
    6. Es gibt Öl in den USA!

    [/Sarkassmus]

    Aber wie auch immer: Egal, wie der Sicherheitsrat sich entscheidet: Es wird Krieg geben. Es fehlt nur noch wenig:



    :2


Irak

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

beste auslandkenner

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.