NEIN ZUM IRAk KRIEG

Diskutiere NEIN ZUM IRAk KRIEG im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Was das Öl angeht: Die Amerikaner werden da unten alles platt bomben und sich dann den Wiederaufbau von der neuen Regierung mit Öl bezahlen lassen...vermutlich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 88 von 94
 
  1. NEIN ZUM IRAk KRIEG #81
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Was das Öl angeht:
    Die Amerikaner werden da unten alles platt bomben und sich dann den Wiederaufbau von der neuen Regierung mit Öl bezahlen lassen...vermutlich über Ausschließlichkeitverträge mit erheblichen Preisnachlässen. Dadurch sanieren sich die USA und Bush kann zur nächsten Wahlperiode mir innenpolitischen Wundernachrichten antreten.

    Terrorismus hat hier die Ursache in der schlechten Lage des Volkes. Dadurch bekommt er erst Nährboden und Unterstützung. Glaubt wirklich wer drann, das die Amerikaner stark daran arbeiten, das es irgendeinem Afganen besser geht. Die sind viel zu sehr mit dem nächsten Krieg beschäftigt.

  2. Standard

    Hallo 00acid,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NEIN ZUM IRAk KRIEG #82
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    @ moin

    seh ich genauso, der Witz ist ja das wir über die US-Interessen gar nicht spekulieren müssen! Es gibt Beispiele ohne Ende in Südamerika,Afrika... wo ziemlich identische Politik vor Clinton gefahren wurde. Und das Bush eher in der Tradition Reagans (nur ohne dessen Intelligenz) denn Clintons steht weiß ja jeder.

    Die Intelligenz in den USA hat mittlerweile regelrecht Angst vor Bush und den Folgen seiner katastrophalen Politik im In- und Ausland Bsp: Norman Mailer,Noam Chomsky...usw. Das Letzte Mal dass das in den USA so gehäuft geäußert wurde war in der McCarthy-Ära. Das stimmt schon bedenklich.

    @bushman

    na das dann gleich ein Weltkrieg ausbricht bezweifle ich mal stark. Das ist ein ziemlich unrealistisches Szenario.

  4. NEIN ZUM IRAk KRIEG #83
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Originally posted by Moin@18. Jan 2003, 21:47
    Terrorismus hat hier die Ursache in der schlechten Lage des Volkes. Dadurch bekommt er erst Nährboden und Unterstützung. Glaubt wirklich wer drann, das die Amerikaner stark daran arbeiten, das es irgendeinem Afganen besser geht. Die sind viel zu sehr mit dem nächsten Krieg beschäftigt.
    Glaubst du denn der IRAK tut was dafür ???


    Die Bildung ist dort auf mittelalterlichem Niveau ein Sozialsystem gibt es keines...das wird sich mit Sicherheit nicht ändern wenn alles so bleibt wie es ist.

    Europa baut den Irak wieder auf...ähnlich wie in Afghanistan...und wenn schon sollen die Ami's sich das Öl doch einheimsen (auch wenn des so unrealistisch ist das es nicht passieren wird).


    Jeder Diktator in jedem Land bedroht die freie Welt....auch wenn uns nicht unmittelbar sollte man doch schon über den Tellerrand blicken können...Siehe Kuwait....und auch die Iraker sind dadurch bedroht...

  5. NEIN ZUM IRAk KRIEG #84
    Newbie Standardavatar

    Standard

    @tiberius16,
    nein, sicher wollen es nicht Alle, das ist klar, nur sind Die, die es wollen, in der Position, es auch durchzusetzen, halt eben, mit den Mitteln der Desinformation und der Berufung auf den Glauben, dem sich eben ein strenggläubiger Moslem nicht entziehen kann.
    Das Handwerkszeug von Diktatoren ist ja bekannt, abschneiden von Informationen, wie es in China und auch im Irak der Fall ist, so das es dem Volk garnicht, oder nur sehr schwer ist, sich ein eigenes Bild der Vorkommnisse zu machen.

    Es ist ja nicht so, das der Westen nun seit je her, einen Krieg wollte, oder will, Saddam wurden ja genug Angebote gemacht, den Krieg abzuwenden, die Er aber nicht akzeptierte.

    @frodo76, natürlich wissen über die Beweggründe Ihres Handelns, direkt nur Insider des Islamismus, wirklich Bescheid, das ist klar...nur ist doch eins klar, wenn die religiösen Eiferer, über die Politik bestimmen, oder zumindest mitbestimmen, dann ist das schon gefährlich. Im Christentum, ist das nunmal seit etlichen Jahren nicht mehr der Fall, da besteht eine strenge Trennung zwischen Glauben und Politik.

    Natürlich will ich doch nicht abstreiten, das der Islam im Grunde eine friedliche Religion ist, das wurde nun schon oft genug erwähnt, ändert aber nichts an der Tatsache, das der Krieg/Terror gegen die westliche Zivilisation, im Namen des Isalm geführt wird.

    Die Gründe sind auch nachvollziehbar, denn je mehr westliches Zivilisationsdenken, in den Isalm einfliesst, um so mehr verlieren, deren Führer an Macht.
    Worum es dem Islam geht, sollte eigentlich Jedem, auch wenn Er kein Moslem ist, hinlänglich in groben Zügen bekannt sein.
    Die Wertevorstellung im Isalm, sind nunmal gänzlich andere, als Sie im Westen propagiert und ausgeübt werden, da liegt der Knackpunkt.

    Man kann es ja auch nachvollziehen, wie es einem gläubigen Moslem, gehen muss, der in den Westen kommt (oder Berichte darüber sieht) und halbnackte/nackte Frauen in jeder TV Sendung präsentiert bekommt, nur als Beispiel, das ist eben halt für Sie, ein Werk des Teufels, was es zu bekämpfen gibt, deren Beispiele gibt es Viele.

    Ausserdem, ist es ja nicht so, das ich mich pro Isalmischen Argumenten verschliesse, ich arbeite in einem grossen Autowerk, wodurch ich auch zwangsläufig ausländische Arbeitskollegen hab, mit denen man sich logischerweise auch austauscht, daher denk ich mal, kann ich mir auf Grund der Aussagen, dieses Personenkreises, schon ein Bild machen, wenn auch nicht umfassend.

    Was mich eigentlich stört, ist die Inkonsequenz der Personen, die, die westliche Lebensweise, als Werk des Teufels betrachten, sich aber nicht schade genug sind, bei den Teufeln ihr Geld zu verdienen und so Ihren Lebensstandard in Heimatland dadurch zu sichern.

    MfG Texes

  6. NEIN ZUM IRAk KRIEG #85
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    @AMD4ever
    Natürlich glaube ich nicht daran, das es den Irakis unter Saddam gut geht. Die Realität ist davon sehr fern. Probleme habe ich damit, das die Amies im Moment ebenfalls eine sehr DIKTATORISCHE Außenpolitik fahren...
    Und ich habe wirklich sehr viel dagegen, das sich die Amerikaner an einem hungernden Volk mit scheinheiligen Ausreden bereichern und die restliche Welt muß die Armut dann ausbaden.
    (Natürlich bin ich mir dabei bewußt, das jedes westliches Land sich irgendwie bereichert...auch wir)
    Aber: es ist eine Sauerei, das sich die Amerikaner nach einem Krieg zuhause sanieren können, die einfache Bevölkerung das ausbaden soll, und wir uns dumm und dämlich zahlen. ES IST VERLOGEN !!!

    Und glaube mir: Öl ist ein riesiger Wirtschaftfaktor !!!
    (Nicht nur dadurch, das wir alle Autos fahren wollen und es schön warm haben wollen....Ich komme aus der Chemie und die wäre ohne Rohol unmöglich. Es kann sich fast keiner vorstellen, was alles schlußendlich daraus gemacht wird. Ob Du es glaubst oder nicht, aber sogar in Deinem Rechner sind mir Sicherheit Erdölprodukte und Du hast mir Sicherheit welche an....und wohnst mit ihnen.
    (Farben, Lacke, eigentlich alle Kunststoffe !!! Überleg mal, was alles ein Kunstoff ist und wo der alles genutz wird.Und dann noch:Guk mal auf die Straße->ASPHALT !!!) UND UND UND............
    Natürlich glaube ich auch, das es für die Amerikaner noch mehr Gründe gibt. Es haben genug nach dem 11. Sept nach Blut geschriehen und ein Krieg lenkt auch wunderbar von anderen Problemen ab.
    Die großen Weltverbeserer-Zeiten der Amis sind vorbei und sie haben leider ein Problem damit, sich einem größeren Ziel (UN) unterzuordnen.

    Ich denke in erster Linie daran, was passiert, wenn die Amies da unten langfristig für Unruhe sorgen und sich weiter so benehmen. Dann liegen die Prognosen von Bushman (s.o.) gar nicht mehr so fern. ich denke, die Amis zusammen mit Israel provozieren die Arabische Welt schon lange genug.

  7. NEIN ZUM IRAk KRIEG #86
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Also mir ist lieber die USA sanieren sich mit der Kohle aus dem ÖL-Geschäft, als das Hussein weiter nach waffenfähigem Plutonium ausschau hält (was er nachweisbar tut) und bei nem Schnäppchen irgendwann mal zuschlägt.... ich komme ursprünglich auch aus der Mineralölbranche bzw aus der Raffineriebranche und kenn die wirtschaftlichen Zusammenhänge daher schon ;-)

  8. NEIN ZUM IRAk KRIEG #87
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich glaube, dann streiten wir uns nur über die Methode. Ich denke auch, das Saddam weg sollte. Aber nicht mit den Methoden der USA !!!

    UND: es gibt auch genug andere Staaten, die A-Bomben haben und denen der Finger locker sitzt. (Guck Dir den Konflikt zwischen Indien und Pakistan an...die haben beide welche und Musharaf ist ebenfalls ein Diktator)

  9. NEIN ZUM IRAk KRIEG #88
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ja das ist auch ein Punkt...aber das ist ein Jahre alter Konflikt der auf Politik beruht und sich nicht aus Grössenwahnsinnigen Motiven ableitet....wobei das dort genauso unsinnig ist....


    Dann sind wir uns eigentlich einig *g* nur ich sehe keine andere Alternative als Saddam ins Exil zu zwingen oder ihn militärisch zu stürzen... Einen Putsch im Irak zu forcieren wird wohl wenig Sinn machen da die Familie einfach viel zu einflussreich ist.....

    Saddam soll seine Kofer packen und sich zum Schar von Persien nach Ägypten gesellen..den hat das gleiche Schicksal vom Thron gehoben...


NEIN ZUM IRAk KRIEG

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.