Eure Mainboard-History

Diskutiere Eure Mainboard-History im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Also was ich für ein Sockel 7 Board hatte weiß ich nicht, aber danach: ASUS K7M Slot A mit nem Athlon 650MHZ Note: 2 (Läuft ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 22
 
  1. Eure Mainboard-History #9
    Forum Stammgast Standardavatar

    Standard

    Also was ich für ein Sockel 7 Board hatte weiß ich nicht, aber danach:

    ASUS K7M Slot A mit nem Athlon 650MHZ Note: 2 (Läuft noch heute so)
    ASUS A7V266-E Sockel A mit nem 2000+ Palo und 2400+ Thorton Note: 3+ (Brauchte einige BIOS upgrades)
    Abit AV8 Note Sockel 939 und 3500+: 2 (schnell...aber eine Macken, die noch ausgebügelt werden können

    Also gar nicht mal so viel ;)

  2. Standard

    Hallo Roland von Gilead,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eure Mainboard-History #10
    Foren-Guru Avatar von Grinz

    Mein System
    Grinz's Computer Details
    CPU:
    A64 SanDiego 4000+ @stock
    Mainboard:
    Shuttle FN25 nForce™ 4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1 GB PC3200 MDT
    Festplatte:
    Western Digital 320 GB + 80 GB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800 GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Hyundai L90D+ 19" TFT
    Gehäuse:
    Shuttle SN25P
    Netzteil:
    Silent-X 350W
    3D Mark 2005:
    9036
    Betriebssystem:
    XP SP2
    Laufwerke:
    LG DVD/RW 4167B

    Standard

    Soviel Boards hab ich auch nicht zu bieten, aber wenn schon dann die richtigen (auch auf Grund der vielen Erfahrungsberichte dank TC)

    ~ MSI KT3 Ultra2
    ~ Abit NF7 Rev.2

    Ich geb beiden die 1 ohne zu zucken....

  4. Eure Mainboard-History #11
    Volles Mitglied Avatar von icebear

    Standard

    mein erstes "selbsbauboard" Epox 8k3a+ (1+ - das dingen hat irgentwie alles ausgehalten und war stabil bis zum geht ncihmehr ;))
    nur den Blitzschlag hats nich überlebt also das gleiche nochmal gekauft.
    danach wg. oc Abit nf7- 2 rev 2.0 ebenfalls 1 (weil läuft und läuft und läuft und amcht auch alles mit :))


    bsi dann icebear

  5. Eure Mainboard-History #12
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Hab nur eines von dem ich die Beschreibung habe. Oder halt 2.

    Asus A7N8X Deluxe Gold 6 (is mir abgeraucht)
    Asus A7N8X Deluxe Gold 2+

    Ja, das Board ist zwar sehr gut, aber:
    -Das Board Overvoltet(0,5V)
    -der Vcore von 1.65-1.85V Ist bissl mager...
    -Die beigelegten Sata Kabel sind minderwertig.

    Aber stabilität, etc. super!!!

  6. Eure Mainboard-History #13
    Forum Stammgast Avatar von realnarf

    Standard

    Gigabyte 7IXE4 : 3+
    ECS K7S5A : 4-
    MSI KT3 Ultra2 : 2+

  7. Eure Mainboard-History #14
    Hardware - Kenner Avatar von Ben Psyko

    Mein System
    Ben Psyko's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600 3,2Ghz @1,26V| 3,6Ghz @1,48V @Wakü
    Mainboard:
    ASUS Commando R.O.G. @testing
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB G.E.i.L. CL4 PC2-4300 @ PC2-6400 CL4
    Festplatte:
    4x Hitachi T7K250 250Gb SATA2 @ RAID5
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950XTX @ 756Mhz Core 2268Mhz RAM @ Wakü
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi Platinum
    Monitor:
    Samsung 931BF (19" 2ms)
    Gehäuse:
    PsyCon (Casecon)
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro P6 600Watt
    Betriebssystem:
    Windows 2000 Professional
    Laufwerke:
    LG GSA-H10N / BenQ DW1640

    Standard

    öhhm also :
    Gigabyte GA-7VRXP = 2 läuft immer noch is stabiel aber nich zu oc geeignet damals brauchte ich das ja auch noch nich
    ASUS A7N8X Deluxe rev.2 gold = 2 läuft stabiel zwar nich des beste für oc aber alles im allem halt ne 2
    ABIT AN7 = 2 läuft auch stabiel gut für oc dank hoher spannungen aber die mosfets werden etwas warm da wären standartmäßige passivkühler nich schlecht gewesen

  8. Eure Mainboard-History #15
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Mit Schulnoten habe ich es nicht so, mache lieber "Kurzberichte":

    FIC PA-2000 (Pentium 90, irgendein alter VIA-Apollo-Chipsatz von 1995): Für damalige Verhältnisse gutes Board (obwohl es typische OEM-Ware war (z.B. Vobis)), Übertaktung: Pentium 90 auf 100 übertaktet (wegen Bustakt, von 60 auf diem standardgemäßen 66), lief sogar bis vor Kurzem (8 Jahre übertaktet!, noch i.O.) in der Firma als Übertragungsrechner für CNC-Maschinen.

    Gigabyte GA-586TX3 (Pentium MMX, Intel 430TX): Schlecht zum Übertakten dank DIP-Schalter (Bustakt nur 60 oder 66), da der 233MMX der erste Prozi war, der gelockt wurde (wenn man Multi höher drehte, taktete die CPU nur mit der Hälfte), fiel Ocen flach. Ansonsten sehr stabil (auch heute noch ab und zu in Betrieb zum Eselreiten mit Win95b), einziges Manko: TX-Chipsatz wird langsamer, wenn mehr als 64MB RAM drin sind (wird nicht mehr gecached).

    Dann erstmal Pause (als Handwerkslehrling bekam man ja (im Gegensatz zu den "Auszubildenden" in Industrie und öffentlicher Dienst) kaum Geld (Führerschein und eigenes(!) Auto hatten auch Kosten), aber Handwerk ist 10.000x besser als nach der Lehre (oder "Ausbildung") arbeitslos) und ein Paar Rechnergenerationen übersprungen... Nach 3 1/2 Jahren Pentium233 (Beben3 war mit ner Voodoo1 eine tolle Diashow) sollte wieder was Schnelles ins Haus...

    Epox 8KHA+: Setzte Maßstäbe in Sachen Übertaktung (Spannungen usw.) und Ausstattung (z.B. Post-Anzeige, gab es aber auch auf früheren Epox-Boards), war auch bei fast allen Tests in Zeitschriften usw. das Referenzboard (wusste es allerdings erst, nachdem ich es mir gekauft habe). Schnell, stabil (dank KT266A), geiles Teil... Schade, dass mein damaliger AthlonXP 1700+ (11x133) nur auf 1900+ (12x133) ging, die alten Palominos waren dann schon am Ende.

    Leider geht auch mal ein gutes Board kaputt (zum Glück erst nach meiner Bundeswehrzeit) und so kam August 2003 das jetzige
    Epox 8RDA3+ (Rev. 1.2), das Sorgenkind von Epox, womit die so manchen guten Ruf verloren haben:
    Zu Anfang Freezes beim 2500+ (Barton, zu dem Zeitpunkt waren die Bartons mit Wunschstepping (AQXEA) bei e-bug ohne Aufpreis, einfach Verkäufer fragen reichte aus) mit Originaltakt (11x166), sorgte für guten Umsatz bei e-bug... CPU und später RAM neu gekauft (dachte erst, CPU wäre im Ar***). Trotzdem noch die Freezes, also gleiches Board nochmal gekauft, hatte auch diese Freezes, nur nach längerer Zeit. Erstes Board zur Reparatur nach e-bug, Rechner lief ja mit Zweitboard auf 11x133 (sogar saustabil!). Als ich das erste Board wieder abholte, waren die Freezes weg und mein bis dahin gelangweilter Thermalright-Kühler kam dann auch endlich auf (Betriebs-)Temperatur (11x200, also 3200+ unterm Hintern). Als das Zweitboard repariert war (die Beiden wurden nicht getauscht, habe diese "markiert" (Kondensatoren etwas gebogen)), mit den noch rumliegenden CPU und RAM getestet und meinem Arbeitskollegen verkauft.
    Beide Boards laufen nach diesem Reparaturgedöns einwandfrei, nur FSB-Reißen scheint damit nicht so möglich zu sein (oder liegt es an den Corsair3200LL mit Winbond CH-5?), aber 11,5x200 reicht mir auch aus.


    Bin ja mal gespannt, wann Epox endlich das 9NDA3+ (S939, NForce3Gb) fertigkriegt und wie das Board wird...

  9. Eure Mainboard-History #16
    Forum Stammgast Avatar von BastiKiller27

    Mein System
    BastiKiller27's Computer Details
    CPU:
    AMD64 3000+
    Mainboard:
    Asus A8N-Sli
    Arbeitsspeicher:
    2GB MDT PC-400
    Festplatte:
    2x 160GB Hitachi
    Grafikkarte:
    Albatron 7800gt
    Soundkarte:
    Audigy 4
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 172x
    Betriebssystem:
    Debian/Etch

    Standard

    Abit NF7-S rev.2 = 3+ wegen zu lauten NB Kühler und damaligen Bios fehlern
    Asus A7N8X Deluxe rev.1 = 2 wegen das fsb 200 problem nur ne 2
    Asus A7N8X Deluxe rev.2 = 1 läuft tadellos
    Asus A7N8X E-Deluxe = 2 weil kaum änderung zum vorgänger also reine geldmacherei aber trotzdem gut
    Asus A7N8X = 2 wa mir zu teuer deshalb ne 2
    Asus P4P800 = 2 soundprobleme
    Asus P4C800 Deluxe = 1 lief oder läuft immernoch wie am schnürchen
    Epox 8k3a+ = 1+ wa oder ist unverwüstlich
    Asus P4PE = 1+ hatte damit nie probleme
    mehr weis ich im moment garnicht mehr waren aber noch nen paar :)


Eure Mainboard-History

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

asus sockel 7 history

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.