Nachgefragt: Old-Timer

Diskutiere Nachgefragt: Old-Timer im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; jaja, bei mir hat alles mit einem 386er angefangen... der war damals das top produkt! er hatte sogar einen mathematischen coprozessor und war damit sogar ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 17 bis 20 von 20
 
  1. Nachgefragt: Old-Timer #17
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    jaja,
    bei mir hat alles mit einem 386er angefangen... der war damals das top produkt! er hatte sogar einen mathematischen coprozessor und war damit sogar noch den ersten 486ern überlegen... er ließ sich auch im 25mhz turbomodus fahren und hatte die 8mhz standardtakt (wie bei ecke). weiterhin bestand er aus einer 80MB festplatte!!! hatte auch noch beide floppyarten und war mit 4mb ram bestückt... zusätzlich gab es noch einen Nadeldrucker von NEC, der auch heute noch eine recht gute qualität hat (zumindest beim drucken von texten *g*)

    da der rechner aber eher meinen eltern gehörte konnte ich nur sehr bedingt an ihm rumspielen, immerhin konnte ich sie überzeugen das eine soundkarte fehlte (allerdings auch erst nach ein paar jahren, da ich mich vorher noch nicht so richtig mit dem thema computer beschäftigt hatte, bzw. auch noch nicht im entsprechenden alter war...) danach ging es dann mit "commander keen" und "avoid the noid" los... doom zählte damals zu den indizierten spielen im haushalt, somit habe ich es nur mal bei bekannten anspielen können...

    etwa 7 jahre nach dem kauf von diesem rechner, durfte ich zum ersten mal selbst einen computer mein eigen nennen, welcher nun aus folgenden komponenten bestand:
    Intel Pentium 133Mhz
    ASUS P55T2P4 mit Intel 430HX-Chipsatz
    1,7GB Festplatte
    8x CD-Rom Laufwerk
    16bit Soundkarte
    Elsa Winner Trio/V+ (2MB)
    dieser pc hat mir dann die nächsten jahre gute dienste geleistet... doch nach und nach wurde er mir einfach zu langsam, und so wurde er zuerst durch eine "Voodoo Rush" mit 6MB Speicher erweitert, so dass nun auch spiele mit 3dfx liefen... aber auch dies war nicht von dauer, da die spiele zwar liefen aber halt nicht ruckelfrei...

    nun kam der erste große schritt... ich wechselte den prozessor aus und musste dazu das motherboard ümlöten um den multiplikator zu erhöhen... und dies zu erreichen musste ich zwei pins auf der rückseite des prozessorsockels mit einer drahtbrücke verbinden... aber letztlich funktionierte dann alles und ich hatte nun einen AMD K6-2 bei 373,5Mhz (4,5 x 83Mhz) auf meinem board laufen (immernoch das P55T2P4)... etwa ein halbes jahr später musste auch noch eine "Voodoo3 2000 PCI" als ersatz für die alte grafikkarte her...
    an dieser stelle musste ich mich auch das erste mal mit kühlung befassen, da die Voodoo3 durch den von 66Mhz auf 83Mhz erhöhten FSB nicht mehr ohne aktive kühlung stabil laufen wollte... immerhin war der PCI-Takt ja schon bei 41,5Mhz... alle anderen komponenten machten die übertaktung problemlos mit...

    aber mit der zeit war er für die neuesten spiele untauglich geworden, und so kaufte ich mit ende 2000 meinen 2. PC von ALDI, der ja inzwischen auch schon durch eine speichererweiterung und eine neue grafikkarte verbessert wurde...

    den 386er hab vor ein paar wochen dann endlich entsorgt, der K6-2 verrichtet z.Z. aber immernoch seine arbeit und wird das hoffentlich auch noch eine weile tun...

  2. Standard

    Hallo Psycho-Doc,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nachgefragt: Old-Timer #18
    Volles Mitglied Standardavatar

    Mein System
    jokakilla's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E8500 @ 3,7GHz
    Mainboard:
    Gigabyte P35-DS3R
    Arbeitsspeicher:
    OCZ Platinum XTC 1066MHz CL5
    Festplatte:
    WD3200AAKS
    Grafikkarte:
    MSI Radeon 4850 Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2 mit Turbo Module
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    2x Belinea 1925 S1W 19" 16:10
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01B-B-SL
    Netzteil:
    BeQuiet Staight Power E6-450 80+
    Betriebssystem:
    Windows XP Pro SP3
    Laufwerke:
    LITE-ON LH-20A1L
    Sonstiges:
    Patriot Warp 32GB SSD

    Standard

    jo also mein erster rechner das war. tja also mein guter alter 486 dx 33. hatte sogar schon 8mb ram und 540mb hdd. tja die graka war ne VGA KARTE (1mb)!!!!
    der neid aller ega karten besitzer war mein *g*



    was hab ich auf dem gezockt...descent, stunts, doom und bleifuss hab ich versucht *g*.

    achja und noch wolf3d *g*

    danach kam dann n p2 233. mit 64mb ram und ner monster3d.
    den hab ich irgendwann auf nen p2 333 aufgerüstet. 256mb ram druff.

    dann mit adapter n übertakteter celeron 500@540 oder sowas. 512sdram.
    mit ner riva tnt 1.

    dann hab ich nochma nen sprung gemacht. denn dann kam mein erster amd. n tb 1200 mit 768mb sd ram und ner gf2mx.

    irgendwann kam ne gf2pro rein.

    dann kam mein amd xp 1700

    und nu bin ich bei meinem p4 angelangt. übrigens mein erstes sys mit ddr ram :)


    eh ichs vergesse zwischendurch hatte ich noch nen p100 zusätzlich mit free bsd als router laufen.

  4. Nachgefragt: Old-Timer #19
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hmm, was war das schon wieder?? :9
    Das war ne IBM Kiste - 386 mit 20MHz! :bj
    RAM hatte ich glaub ich 2 oder 4 kA mehr.. ..Grafikkarte?!..das weiss ich leider nicht mehr.
    Die Festplatte war 100MB gross und ein 15' Röntgenstrahlgerät vor den Augen :3

    Als OS kam zuerst "reines" DOS :) ...dann Windows 3.1 und 3.11.
    Gezockt hab isch Manic Mansion, D**m, D**m2, Lemmings.. ..es gab noch viele geile Spiele, aber mir kommt nix mehr in den Sinn

  5. Nachgefragt: Old-Timer #20
    Senior Mitglied Avatar von Heretic

    Mein System
    Heretic's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo 7200 (2x2,0GHz)
    Mainboard:
    Asus (Calistoga i945 GM)
    Arbeitsspeicher:
    2 x 2048MB Corsair DDRII 667MHz
    Festplatte:
    500 GB Samsung (System SATAII), 160 GB Seagate (Backup SATA), 750 GB Western Digital (Storage SATA)
    Grafikkarte:
    nVidia GeForce Go 7700 (512MB)
    Soundkarte:
    Intel HD
    Monitor:
    Dell 2005FPW 20'' TFT Widescreen
    Gehäuse:
    ASUS G1
    Betriebssystem:
    Windows Vista SP1
    Laufwerke:
    Matshita DVD-RAM

    Standard

    meine ersten gehversuche am pc:

    286er...8MHz...RAM, kann ich mich nicht erinnern (hatte der überhaupt welchen :ae ...so langsam, wie der war....)...vesa und hercules waren die graphikhighlights...

    win 3.0...es wurde civilization gezockt bis der rechner festfuhr...death-trek...duke nukem 1/2...commander keen...

    dann endlich kam doom, was unsere spielewelt für immer veränderte...wahnsinnig schnelle 386/486 wurden vernetzt...und das morden begann... :6


Nachgefragt: Old-Timer

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.