Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu?

Diskutiere Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Zitat von Fraggy_the_undead Ziemlich dreist finde ich es ja auch, aber wie gesagt, rein objektiv gesehen haben sie das Recht dazu... ok rein objektiv stehen ...



Umfrageergebnis anzeigen: Wie seht ihr das?

Teilnehmer
27. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Wir sollten zahlen, die Aufforderung ist berechtigt!

    1 3,70%
  • Wir zahlen schon genug in die EU ein!

    5 18,52%
  • Ja spinnen die? Drekt wieder raus mit denen aus der EU!

    7 25,93%
  • Klar, wenn wir unsere "alten Gebiete" in Ost-Preußen zurückkriegen!

    14 51,85%
Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 30
 
  1. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #17
    Hardware - Kenner Avatar von MIAFRA

    Standard

    Zitat Zitat von Fraggy_the_undead
    Ziemlich dreist finde ich es ja auch, aber wie gesagt, rein objektiv gesehen haben sie das Recht dazu...
    ok rein objektiv stehen uns dann auch Entschädigungszahlungen gegen Russland zu für die Millionen Deutschen, die da in Kriegsgefangenenlagern Jahre nach dem Krieg verhungert /ermordet /vergessen wurden...

    ich persönlich empfinde es als schlechten Witz, dass Polen nun 60 Jahre nach Kriegsende zum zigsten Mal Entschädigungen fordern - vorallem da sie ja Ostdeutschland weiterhin besetzt halten *ggg*

  2. Standard

    Hallo BassBoXX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #18
    Senior Mitglied Avatar von Digger

    Standard

    Och also zahlen können wir ruhig, dann sollen aber auch alle
    anderen damaligen Kriegsbeteilligten Staaten für von Ihnen verübte
    Verbrechen an deutschen Zahlen! Denn JEDER hat damals
    Menschenrechtsverbrechen begangen!

    Es ist nur schade das es in Deutschland anscheinend keinen gibt
    der den Mut hat mal gegen die USA oder Grossbritanien wegen
    solcher sachen zu klagen!


    So, mehr hab ich nicht zu sagen! Mich kotzt das ganze langsam,
    das "Ich" (also "meine" Generation) für die Fehler meines
    Großvaters oder Urgroßvaters grade stehen soll, sowas nennt man
    eigentlich Sippenhaft, und das is meines wissens nicht mehr
    zulässig.

  4. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #19
    Mitglied Avatar von ShOck

    Standard

    so wie ich das hier lese sind wir nicht mehr weit entfernt von einem erneuten krieg! Hoffentlich haben wir noch nen paar jahre frieden jetz wo mein case doch endlich mal schick aussieht ... ;)

  5. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #20
    Forum Stammgast Avatar von Quasimir

    Standard

    Oh da haben wir ja nen ganz schlauen unter uns :wacko:
    @Fraggy_the_undead
    Beim Spiegel nachschauen und daß als informieren bezeichnen?
    Dann solltest Du evtl. Lektüre aus dem gesamten politischen Spektrum heranziehen.
    Im übrigen ging es mir um eine Antwort der Regierung, die sich erstmal nicht äußerte. Aber die Damen und Herren scheinen sich ja heute mit der polnischen Regierung geeingt zu haben. Sie wollen ALLEN Anprüchen entgegenzutreten. Das scheint mir Wohl auch keine Lösung, da dies wieder aufoktroyierte Entscheidungen sind, die offensichtlich im polnischen Parlament und der Bevölkerung keinen Rückhalt haben.
    Das der Anstifter eines Krieges auch die Folgen tragen muss versteht sich von selbst, und wenn es 5 Generationen dauert um es abzubezahlen.
    Na das ist ja mal ein TOP Kommentar. Evtl. erinnerst Du Dich an Deinen Geschichtsunterricht?!? Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Da waren die "Sieger" auch der Meinung eine Nation müsste für diesen Krieg noch in 3, 4 oder 5 Generationen bluten. Das Ergebnis sollte bekannt sein. Man sollte doch noch über einem halben Jahrhundert endlich mal einen Strich unter gegenseitige Forderungen machen und sich dem Zusammenleben widmen. Aber das scheinen einige Staaten "Europas" nicht als nötig zu erachten. Diese lassen sich lieber aufnehmen, kassieren Subventionen und wollen dann noch utopische Entschädigugen. Wenn das eine Gemeinschaft bzw. Union sein soll, dann hätte man es lieber lassen sollen.

  6. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #21

    Standard

    Zitat Zitat von Quasimir
    Oh da haben wir ja nen ganz schlauen unter uns :wacko:
    @Fraggy_the_undead
    Beim Spiegel nachschauen und daß als informieren bezeichnen?
    Dann solltest Du evtl. Lektüre aus dem gesamten politischen Spektrum heranziehen.
    Das der Spiegel nicht unbedingt die objektivste Informationsquelle ist, ist mir auch klar, aber mir ging es an der Stelle nur darum, dass du dich offenbar kein Stueck informiert hast und der Spiegel reichte fuer das Untermalen dieses Faktes aus...
    Sorry, aber sich selber nicht informieren und mich dann ankreiden, weil ich mich beim boesen Spiegel informiert habe funktioniert nicht.
    [...]

    Na das ist ja mal ein TOP Kommentar. Evtl. erinnerst Du Dich an Deinen Geschichtsunterricht?!? Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Da waren die "Sieger" auch der Meinung eine Nation müsste für diesen Krieg noch in 3, 4 oder 5 Generationen bluten. Das Ergebnis sollte bekannt sein. Man sollte doch noch über einem halben Jahrhundert endlich mal einen Strich unter gegenseitige Forderungen machen und sich dem Zusammenleben widmen. Aber das scheinen einige Staaten "Europas" nicht als nötig zu erachten. Diese lassen sich lieber aufnehmen, kassieren Subventionen und wollen dann noch utopische Entschädigugen. Wenn das eine Gemeinschaft bzw. Union sein soll, dann hätte man es lieber lassen sollen.
    Ja, ich habe im Geschichtsunterricht aufgepasst. Und du hast Recht, die Sieger wollten Deutschland bluten lassen. Darin lag der Fehler, Deutschland wurde jenseits der Realitaet ausgequetscht.
    Aber dennoch, der Anstifter eines Krieges gewinnt diesen entweder, oder zahlt Reperationen, so ist das nunmal. Krieg ist nie fair, aber das fuegt ein wenig Fairness hinzu.
    Wenn man nach deiner Logik ginge koennte man das mit den Reperationen ja gleich ganz lassen und dann fuehrt jeder gegen jeden Krieg und die Welt versinkt im Chaos.

  7. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #22
    Forum Stammgast Avatar von Quasimir

    Standard

    Wenn man nach deiner Logik ginge koennte man das mit den Reperationen ja gleich ganz lassen und dann fuehrt jeder gegen jeden Krieg und die Welt versinkt im Chaos.
    Genau. Das ist meine Logik. Man sollte die Vergangenheit (Zweiter Weltkrieg) ruhen lassen. D.h. nicht vergessen, aber die Schuld Zuweisungen und Vorwürfe, bzw. Forderungen ruhen lassen. Es lebt jetzt die zweite bzw. dritte Generation danach. Und wir sollten nicht auf der Basis von Schuld und Forderungen nebeneinander bzw. miteinander aufwachsen und leben, sondern gemeinsam nach etwas höherem streben, daß wäre beispielsweise ein Europa. Daher habe ich kein Verständnis, wenn es gewisse Völker gibt, die es nicht erwarten können (konnten) in diese Gemeinschaft aufgenommen zu werden, ihre Vorteile dadurch haben (auch zum großen Teil auf Kosten Deutschlands) und dann durch ihr Handeln dieser Gemeinschaft die Basis zu entziehen.
    Wie ihr an den Reaktionen seht, scheine ich gar nicht so falsch zu liegen.

  8. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #23
    ray
    ray ist offline
    Mitglied Avatar von ray

    Standard

    @ Quasimir: Welche Folgen haben die Reparationsforderungen denn eigentlich gehabt...? Vielleicht klärst Du uns als anspruchsvoller „Nicht-Spiegel-Leser“ dann mal auf...?

    Ich jedenfalls bin der Meinung, dass sie an dem Aufschwung der Nationalsozialisten keinen so großen Anteil hatten, wie viele glauben möchten. Tatsache ist, dass die Nazis mit Sicherheit nicht wegen der Forderungen der Alliierten an die Macht gekommen sind. Diese Behauptung ist genau so eine Legende wie die oft und überall gehörten, Hitler hätte die Autobahn gebaut, die meisten Deutschen hätten Hitler an die Macht gewählt, die Sozialdemokraten und Kommunisten wären dem eigentlich siegreichen Heer in den Rücken gefallen (Dolchstoßlegende) oder Nero hätte Rom in Brand gesteckt. All das sind Halbwahrheiten, die sich zunächst plausibel anhören mögen, aber in Wirklichkeit nur Spinnereien sind. Die Massenarbeitslosigkeit am Ende der Weimarer Republik hatte mit den Reparationen überhaupt nichts zu tun.

    Tatsache ist vielmehr, dass ab 1931 gar keine Reparationen mehr gezahlt wurden. (Stichwort: „Hoover-Memorandum/-Moratorium“!) Und auch ab 1933 wurde das Thema von niemandem mehr ernsthaft auf den Tisch gelegt. Die 1932 beschlossene Schlußzahlung in Höhe von etwa 3 Mrd. Reichsmark wurde auch nicht mehr gezahlt. Die Behauptung, die Reparationsforderungen hätten den Nazis die Massen zugetrieben halte ich deshalb ehrlich gesagt für übertriebenen „Mumpitz“... Man kann diese Zahlungen sicher für die Inflation in den zwanziger Jahren mitverantwortlich machen (Höhepunkt 1923!) und der Meinung sein, dass der Mittelstand in dieser Zeit für die Propagandalügen der Nazis anfällig wurde. Aber 1923 war die NSDAP nach meinem Wissen eine kleine Partei, und die spätere Massenarbeitlosigkeit hatte ihre Ursache u.a. in der Deflationspolitik der Regierung Brünings (Zentrum) und vor allem der Weltwirtschaftskrise ab 1929. Die Kriegsentschädigungen als einzige Ursache der Hitler-Diktatur zu nennen ist doch sehr gewagt und reichlich oberflächlich. Wenn sie den Nationalsozialisten Stimmen brachten, dann nur bis 1931/32 und auch nur, weil diese Wähler dann einer weiteren Legende und Lüge folgten. "Wir Deutsche als Opfer des blutsaugenden Auslands und der internationalen jüdischen Verschwörung." Schlimm, wenn diese Lüge heutzutage immer noch lebendig ist und in vielen kranken Hirnen herumgeistert. Ich beginne zu ahnen, wie Hitler möglich wurde. Aber so einfach ist das nicht.

    Gerade wir in Westdeutschland sollten uns doch freuen, daß wir nach dem II. Weltkrieg nicht als Sklaven behandelt wurden und die West-Alliierten sich nicht als Herrscher und Ausbeuter aufgespielt haben, sondern uns als Bündnispartner und Freunde betrachtet haben. Was meckern die Nutznießer dieser Aufbaupolitik also heute wieder? Es gibt keinen Grund, alte Rechnungen begleichen zu wollen, das wäre doch lächerlich.

    Kurz zur Umfrage: Ich finde auch, dass wir genug in die EU zahlen. Aber die anderen 3 Antwortmöglichkeiten sind völlig unsinnig und 3 und 4 schüren unterschwellig sogar primitiven Haß. Ob gewollt oder nur so nach ein paar Alcopops zuviel unschuldig dahingeschmiert möchte ich mal dahingestellt lassen. Deshalb stimme ich auch nicht ab. Wenn man schon so einen Thread eröffnet, sollte man dann auch dazuschreiben, dass es Deutsche (Nicht: Die Deutschen!) waren, die 2 Wochen vorher für Aufsehen gesorgt haben, als sie die Bundesregierung aufgefordert haben, in der Entschädigungsfrage tätig zu werden. Das alberne Nachspiel im polnischen Unterhaus erscheint dann nämlich in einem völlig anderen Licht, man kann dann darüber schmunzeln, muß sich über diesen Unsinn nicht so „großdeutsch“ aufregen und sich in schwülstigen Erinnerungen an unsere weiten ostdeutschen Gebiete winden. Ich finde es einfach nur noch peinlich und unverschämt, wie einige Raffkes ihren Schnabel aufreißen und meinen, die Bundesregierung müsse gegen Polen vorgehen und ihren diplomatischen Schutz ausüben. Weigere sie sich, so müssten die Entschädigungen aus Steuergeldern finanziert werden. Meine Meinung dazu: Ab in die „Klappsmühle“ mit denen. Im übrigen sollte mal darauf hingewiesen werden, dass Polen bereits 1970 im Rahmen der Warschauer Verträge endgültig auf Forderungen gegenüber der damaligen DDR, als auch gegenüber der BRD verzichtet hat. Also was regen sich hier eigentlich einige selbsternannten „Völkerrechtler“ und Historiker so künstlich auf? Immer schön locker bleiben und erst denken, dann reden.

    Um es mal ganz deutlich auszusprechen: Wir haben doch wohl weiß Gott nichts bei anderen einzufordern, auch wenn wir nicht mehr für die Nazi-Verbrechen verantwortlich gemacht werden können, wie einige hier völlig zu recht anmerken. Aber wir sind verantwortlich für das, was in der Zukunft passieren wird! Leider scheint es ja doch einige zu geben, die Schwierigkeiten haben, das zu begreifen und wirklich jedes faule Ei auffangen, das sie selber gelegt haben. Zum Glück gibt es auch noch vernünftige Menschen, wie ich an einigen Beiträgen erkennen kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    P.S.: Es soll auch Polen geben, die keine Autos klauen... Viel "Freude" noch beim Haß schüren...!

  9. Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu? #24

    Standard

    na das war doch mal ein exzellenter und vorallem informativer Beitrag - danke ray :)


Polen will Kriegsentschädigungen, was sagt ihr dazu?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

content

3 Mrd RM Versailler vertrag 1933

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.