Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen?

Diskutiere Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? im Off - Topic Forum im Bereich Ausserhalb der Computerwelt; Bei mir hats irgendwann vor ein paar augenblicken angefangen (ihr wisst ja das drow verdammt alt werden ^^) wir hatten nen 486er. genaues weiß ich ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 40 von 50
 
  1. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #33
    Junior Mitglied Avatar von DinRak'Ep

    Standard

    Bei mir hats irgendwann vor ein paar augenblicken angefangen (ihr wisst ja das drow verdammt alt werden ^^)
    wir hatten nen 486er.
    genaues weiß ich nich mehr, sowat merk ich mir nich.
    nen eigenen pc hab ich seit ca 3 jahren.
    da gingen meine gesamten ersparnisse drauf.
    nach und nach wurden dann immer einzelne teile erneuert.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #34
    Mitglied Avatar von smurftrooper

    Mein System
    smurftrooper's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium DualCore E2180 @ 3000 MHz
    Mainboard:
    Gigabyte P35-DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x 2048 MB A-Data
    Festplatte:
    Hitachi HDT725025VLA380 250GB S-ATA
    Grafikkarte:
    PowerColor x1950pro extreme
    Soundkarte:
    [noch] onboard realtek
    Monitor:
    iiyama ProLite E431S
    Gehäuse:
    Chieftec Bigtower, blau
    Netzteil:
    Enermax EG465AX-VE(G) 465W ATX1.2
    3D Mark 2005:
    öh..17?
    Betriebssystem:
    WinXP
    Laufwerke:
    NEC DVD-RW ND-3540A
    Sonstiges:
    Innovatek HPPS, Blackice Xtreme III, Nexxos XP

    Standard

    Mein Vater hat 1993 nen 486/66 gekauft und wollt da viel für die Arbeit machen, ist aber nie dazu gekommen, da mein Bruder und Ich das Dingens sofort beschlagnahmt haben, ihm irgend so einen Flipper (Tristan) installiert haben und 99% der Zeit, die das Teil on war mit X-Wing, Tie Fighter und vielen, vielen pösen verbotenen Spielen beschäftigt waren...
    Dann gabs Anfang 1998 den eigenen PC (PII 233, nVidia Riva 128 :D), später nen Celeron 533 und ne TNT1, danach kamen n XP2600+ und ne FX5600...
    tbc

  4. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #35
    Volles Mitglied Avatar von P.K.

    Mein System
    P.K.'s Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon LE-1640 (Single-Core, 2,6 Ghz)
    Mainboard:
    Biostar A740G M2+
    Arbeitsspeicher:
    2 GB
    Festplatte:
    WD 160 GB
    Grafikkarte:
    Onboard
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Benq FP567s
    Netzteil:
    Ultron UN-380PFC
    Betriebssystem:
    Windows XP
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    TV-Karte: Leadtek Winfast TV 2000 XP Expert

    Standard

    Ich war etwa 6 Jahre alt und hab zu dieser Zeit mit meinen Geschwistern ein tolles Lernspiel namens "Der Zauberschulbus" gespielt. Von Computern hatte ich noch keine Ahnung, jedoch war der Rechner, auf dem wir das zockten, ein wenig mit dem Spiel überfordert, sodass es des öfteren hing. Ich schlug dann immer auf den Rechner ein. Naja, er hat's überlebt (glaub ich).
    Aber so richtig fing's erst um die Zeit 1999/2000 an. Damals hatten wir einen Pentium II 200 Mhz MMX, zwei Festplatten mit jeweils 2 bis 3 GB (von denen eine jedoch schon ziemlich defekt war), 64 MB RAM und eine Grafikkarte mit 1 oder 2 MB. Darauf spielte ich dann "Die Siedler III", lief "sehr" flüssig. Dann kam noch Ages of Empires dazu (find ich heute noch toll) und so diese und jene Spiel und Demos, die ich von Freunden bekam. War aber größtenteils frustrierend mit der damaligen Grafikkarte. Dann haben wir aber zum Glück aufgerüstet auf eine Matrox Millenium II (die Treiber-CD von der liegt hier immer noch irgendwo rum).
    Wenig später gab's dann nen P3 733 Mhz, 512 MB RAM, 10 GB HD, Nvidia Vanta 16 MB. Der wurde dann im Jahr 2003 zu meinem Eigentum und mein jetziger Rechner wurde im Grunde September 2004 gekauft und weiter aufgerüstet.

  5. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #36
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    whippersnapper's Computer Details
    CPU:
    X2 5000+ BlackEdition (Brisbane G2) @3,2 Ghz
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1 GB MDT DDR2 800er
    Festplatte:
    Samsung SpinPoint T166 250GB + Seagate Barracuda 7200.10 250GB 16MB
    Grafikkarte:
    HIS IceQ3 Turbo HD3870 Crossfire
    Soundkarte:
    Realtek ALC883
    Monitor:
    22" TFT
    Gehäuse:
    Cooler Master Mystique 631 schwarz
    Netzteil:
    Seasonic S12II 330W
    3D Mark 2005:
    12283
    Betriebssystem:
    Win XP x64
    Laufwerke:
    LG GSA-H66N + LG GDR-H20N
    Sonstiges:
    Xigmatek HDT-S1283

    Standard

    Es war Winter 1998 (glaub ich) als mein Vater mir einen PC zu Weihnachten geschenkt hat, meine Eltern waren zu den Zeitpunkt schon getrennt. Als ich dann den PC am nächsten Tag angemacht habe, hab ich gleich ein bisschen gespielt, wusste aber nicht wie man den wieder ausschaltet . Soweit ich mich erinnern kann war es ein Pentium 1 mit 133 Mhz, ein 64 Mb RAM-Riegel, und eine 2 GB Festplatte.
    2000 wurde es dann ein Pentium 2 mit 300 Mhz, 128 Mb RAM, einer ATI Expert 2000 (ich glaub so heißt die) und einer 20 GB Festplatte.
    Bis 2004 habe ich mir dann das Geld für einen AMD Duron mit 1,6 Ghz, einen 256 RAM-Riegel, einer GeForce FX5200 und anfangs mit einer 40 GB Festplatte, natürlich habe ich mit der Zeit immer wieder aufgerüsstet. Das System hatte ich bis vor etwa 4 Wochen. Seit dem habe ich meinen aktuellen PC.

    Edit:
    Zitat Zitat von dread
    Ein P1 133 mit 64MB Ram? oO
    Ein P2 300 mit 128MB Ram? oO
    Das sollte ich noch schreiben, das waren immer solche alten PCs aus der Arbeit von meinen Vater.

  6. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #37
    Hardware - Junkie Avatar von dread

    Mein System
    dread's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 x2 3800+ @ 2,5ghz unter nem SI128
    Mainboard:
    ASUS M2N-E @ 250MHz
    Arbeitsspeicher:
    2048MB G.Skill DDRII-1000 (GBHZ)
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 250GB in Scythe Quietdrive, Samsung T166 500GB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7900GT @ 560/800MHz
    Soundkarte:
    onboard HD-Audio
    Monitor:
    Acer AL2216Wsd
    Gehäuse:
    Lian Li PC7SE-B
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    3D Mark 2005:
    7958
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    LG H20L DVD-Brenner, Toshi 1612 :D
    Sonstiges:
    Teufel Concept E Magnum Power Edition

    Standard

    Ein P1 133 mit 64MB Ram? oO
    Ein P2 300 mit 128MB Ram? oO

    Mein 2ter (P1 75) hatte gerade mal 16MB und ne 700MB Festplatte xD

  7. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #38
    Newbie Standardavatar

    Mein System
    Sorren's Computer Details
    CPU:
    x2 4200+@ 2,8GHz
    Mainboard:
    ASUS A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2048Mb Kingston HyperX
    Festplatte:
    WD 250gb
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon x1900 xt 512 mb
    Soundkarte:
    X-Fi Extreme gamer
    Monitor:
    Samsung 226bw
    Gehäuse:
    0815
    Netzteil:
    Tagan 480W
    Betriebssystem:
    Win XP

    Standard

    Ich glaub es war 1988 da bekam ich den ersten Home Computer einen
    286er , Betriebssystem war damals und ist heute noch ,der läuft immer noch, DOS 2.0
    Diese Ding hatte sogar einen "Turbo Schalter" von 8 MHz auf unglaubliche 16MHz

    Mann das waren Zeiten, Comander Keen gezockt bis zum abwinken und wenn man die Nase dann voll hatte spielte man den Klassiker aller Computer Spiele
    Sid Meyer´s "Civilisation"
    Schon wars aber irgendwann reichte der 286er nicht mehr und ich kaufte mir den ersten Pentium. Und so weiter und so weiter...

    Cu sorren

  8. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #39
    Senior Mitglied Avatar von Nehll

    Mein System
    Nehll's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo 2,4GHz 3MB Cache
    Mainboard:
    Apple MBP
    Arbeitsspeicher:
    4096MB DDR2 Ram 667
    Festplatte:
    Hitachi 200GB 7200rpm
    Grafikkarte:
    nVidia GeForce 8600m GT 256MB GDDR3
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    15,4" LED
    Gehäuse:
    Apple Mac Book Pro
    Netzteil:
    85W MagSafe
    Betriebssystem:
    Mac Os X Leopard
    Laufwerke:
    SuperDrive 8x

    Standard

    Im Kinderkarten gabs einen Computertag, da hat ein Erzieher sein iMac mit gerbacht, das war mein erstes treffen mit nem Computer, das war 1993.

    1996/97 hat mir mein Vater ein Laptop gekauft, von Panasonic, mit farbdisplay, diskettenlaufewer und Win 3.1 und 33Mhz. Ram hab ich vergssen.. dann kam ein richtiger PC paar jahre später (PII), dann der nächste, dann noch einer, dann ein mac, jetzt der aktuelle pc und noch ein mac.

    Konsolen habe ich mit Atari angefangen, dann GameBoy, SNES, Sega Mega Drive II, N64, GCN, PSP, NDS, X360, coming soon: Wii

  9. Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen? #40
    Senior Mitglied Avatar von maaco90

    Mein System
    maaco90's Computer Details
    CPU:
    AMD A64 X2 4400+ S939 @ Scythe Mine @ FX-60+
    Mainboard:
    ASUS A8N-SLI SE
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Kingston ValueRAM PC3200 CL3
    Festplatte:
    Samsung 320GB S-ATA II
    Grafikkarte:
    MSI 7900GTO@685/830
    Soundkarte:
    Soundblaster Live! 7.1 (Dreck)
    Monitor:
    Iiyama17'' TFT analog
    Gehäuse:
    Lian Li PC7 silber
    Netzteil:
    Antec Neo HE 500
    Betriebssystem:
    Win XP SP2 @ aktuelle Updates

    Standard

    Mein Interesse am PC (bzw am Zocken und damit am PC) hat Need For Speed 1 SE auf dem 233Mhz-Rechner meines Vaters geweckt. Schon lustig. man konnte erst wenn es ganz nah war irgendwelche Hindernisse oder die Strecke erraten. Das waren Zeiten...


Wie sind die Teccer´s auf den Computer gekommen?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

nwe wave vobis hp

vobis pc amd athlon le 1640 2 6 GHz

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.