8rda3+ zu instabil?

Diskutiere 8rda3+ zu instabil? im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; ist nicht das epox dafür bekannt, dass sich die elkos gerne mal verabschieden ? ich würde auch mal das board nach aufgeblähten oder ausgelaufenen elkos ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 18
 
  1. 8rda3+ zu instabil? #9
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    ist nicht das epox dafür bekannt, dass sich die elkos gerne mal verabschieden ?
    ich würde auch mal das board nach aufgeblähten oder ausgelaufenen elkos absuchen

  2. Standard

    Hallo marc.e.l,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 8rda3+ zu instabil? #10
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Mit den Kondis ist schonmal ne gute idee,da die eh wie "Bäume" im Wind schaukeln...

  4. 8rda3+ zu instabil? #11
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Locker?!? Evtl. ne Lötstelle kaputt --> Wackler...!

  5. 8rda3+ zu instabil? #12
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @Boidsen leider nicht,wär ja zu einfach gewesen(bin ja gewohnt von hifi komponenten das sowas Geklebt wird).Ein Irq macht mir noch Kopfzerbrechen onboard Realtek(lan) hat selben Irq,wie meine agp Graka und der Realtek lässt sich nicht im bios disablen.Benutze den 2ten Lan nvidia der Realtek installiert sich trotzdem immerwieder,hab ihn deshalb deaktiviert.Gibt es eine möglichkeit den Realtek von den agp irw zu entfernen?Etwas mehr stabilität hat das agp/pci takt senken 63.33/31.67 gebracht ....

  6. 8rda3+ zu instabil? #13
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Ausrufezeichen

    Um die IRQs zerbrech Dir mal nich den Kopf... - sofern Du ACPI und APIC nich im Bios disabled hast, macht das Board schon richtig...!

    --> Entweder passt Dein RAM nich so recht zum Board - gerade einige der teureren Speicher, wie Corsair, OCZ, Kingston, u.a. - zicken oft (je nach Chipbestückung...) mitm Nforce2! Probiers mal MDT- oder Samsung-Riegeln...!

  7. 8rda3+ zu instabil? #14
    Computer Doktor Avatar von Twin_Four

    Mein System
    Twin_Four's Computer Details
    CPU:
    Kentsfield Q6600 G0 @3,6Ghz(400Mhzx9) CuplexEvo1.1
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi; 400Mhz FSB; NB Watercooled
    Arbeitsspeicher:
    2 x 2GB Mushkin Sp2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB @Raid0 2*160GB SATA-II HDT22516DLA380 // 500GB @Raid0 2*250GB SATA-II HDT22525DLA380
    Grafikkarte:
    MSI 8800GT OC // aquagrafx // 760mhz/1860mhz/1000mhz
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Extreme Music & Teufel Concept G THX 7.1
    Monitor:
    Samsung PS 50 B 679 50" Plasma TV FullHD
    Gehäuse:
    Gehäuse mit Volldämmung/ 240er & 2x360er AirplexEvo extern/ Aquastream-XT Ultra/ Tank-O-Matic PLUGON
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    XP Professional // Vista Home 64Bit
    Laufwerke:
    LG BE06LU10 Super Multi Blue Blu-ray Disc Rewriter & HD DVD-ROM Drive
    Sonstiges:
    G11 Tastatur // MX518 Maus

    Standard

    Das denke ich auch, wenn es an den IRQ´s liegen sollte, dann müssten wir ja fast alle solche Probleme haben. Ich denke allerdings auch das die Elkos einen weg haben und irgendwelche Spannungen nicht halten können. Hatte das selbe gerade mit meinem geliebten Leadtek Bord, früher lockr 2,5Ghz gepackt, und mit dem Elkoschaden lief es gerade noch so bei 2Ghz....

    Du kannst aber nochmal mit Memtest deinen Ram Prüfen, vielleicht findest da ja was, was dir dein Problem näher bringt, evtl. hat auch die Northbridge ne macke und will nicht höher...

  8. 8rda3+ zu instabil? #15
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Das mit dem gleichen IRQ bei AGP und dem (nicht abschaltbaren) 1. LAN stört absolut nicht... Wenn Du nur 1 LAN-Anschluss benötigst, dann schalte den Anderen im Bios ab.
    Hatte damals Win98SE, APIC (nicht ACPI, das war an) war natürlich disabled (APIC ist nur was für "Serversysteme" wie WinNT oder Linux). Board lief nach Reparatur (Barton-Bug) bei mir einwandfrei.

  9. 8rda3+ zu instabil? #16
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Schade bringt wirklich nicht mehr stablilität den Lan vom Agp irq zu trennen.Muss halt ein kaputtes asus seine Kondis rausrücken ... schaumer mal...@Jeck was meinst du mit barton bug???


8rda3+ zu instabil?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.