alten K6-2 übertakten, aber wie

Diskutiere alten K6-2 übertakten, aber wie im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Hallö, kennt jemand einen Link zu einer Beschreibung oder kann mir jemand eine Beschreibung geben, wie ich aus meinem alten K6-2 350Mhz noch etwas rausholen ...



 
  1. alten K6-2 übertakten, aber wie #1
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallö,
    kennt jemand einen Link zu einer Beschreibung oder kann mir jemand eine Beschreibung geben, wie ich aus meinem alten K6-2 350Mhz noch etwas rausholen kann ?
    Grüße

  2. Standard

    Hallo Moin,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alten K6-2 übertakten, aber wie #2
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Jau...

    http://www.uebertakten.de/index.h....tm?http


    Außerdem kannst Du dass Ding, wenns Mobo kann, auch über den FSB höherkriegen. Kühlung ist auch unter dem oberen Link zu finden, aber nur für Risikofreudige.

    Noch ein Tip unter Freunden: die K6-2 liefen teilweise auch mit geringerer Spannung (2,0 - 2,1V); Vorteil: es gab weniger Probleme mit der Verlustwärme. sie liefen abhängig vom Core damit stabiler. Wenn man denen Feuer gegeben hat, konnte man die CoreV bis auf 2,5V anheben. Das war aber die absolute Grenze!!!



    cu
    smallbit

  4. alten K6-2 übertakten, aber wie #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Versteh ich das richtig:
    Einfach die Jumper für den Multiplikator umsetzten und schauen,ob es stabil läuft ?
    Evtl. Spannung erhöhen....

    (Ich habe mal irgendwo in einer Anleitung gelesen, das man auch die obere Platte abmachen kann, um ähnlich wie bei den neueren Athlons/Duron, direkt auf dem Kern zu kühlen. Was hältst Du davon ?)

  5. alten K6-2 übertakten, aber wie #4
    Mitglied Avatar von RaMSeS

    Standard

    Wenn du die platte abmachst (hoffentlich zerstörst du dabei nicht den DIE) dann hast du nen direkten kontakt zum die. das sollte deine temps verbessern. Hab auch mal irgendwas davon gehört das man da irgendwelche brücken die unter der aluplatte liegen schließen kann...

    mfg RaMSeS

  6. alten K6-2 übertakten, aber wie #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi,

    ne, Du hast es richtig verstanden; der K6-2 hatte keinen Lock. Also Multiplikator umsetzen und es kann laufen, wenn die Wärme ihm nicht nen Strich durch die Rechnung macht.
    Dort kann man mitunter sogar die Spannung runtersetzen, weil dann bei höherem Takt weniger oder gleich viel Verlustwärme entsteht. Ansonsten Spannung hoch mit nem guten Kühler.
    Die Platte liegt, wie im Link beschrieben, nicht auf dem Die auf und wirkt so wie ein Isolator. Aber mit abgenommener Platte kann man nur mit viel Feingefühl nen Kühler raufkriegen. Der Die ist sehr klein. Außerdem sollte man dafür sorgen, dass die SM-Bauteile neben dem Die keinen Kurzschluss verursachen (tun sie in der Regel nicht, da sie viel flacher sind). Also drauf achten, das der Kühler wirklich plan aufliegt; sollte aber kein Problem sein. Ein bischen Isolierlack (im Elektronikhandel erhältlich) auf die SMDs wirkt Wunder.
    cu
    smallbit

  7. alten K6-2 übertakten, aber wie #6
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    So, hat wunderbar geklappt:
    Die Platte ist runter
    und der Kühler vorsichtig (mit wenig Paste) drauf.
    Ach ja, die DIE lag aber doch sehr genau unter der Platte (konnte man an dem Wärmeleitkleber sehen &#33

    Ich bin jetzt ohne Probleme bei 400 Mhz. Bei 450 will er noch nicht mal booten...aber 400 reichern auch.
    (Ich wollte ja auch nur mal wieder was zu basteln haben  

    Danke für die Hilfe !!!
    Grüße

  8. alten K6-2 übertakten, aber wie #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Auch danke für die Info.

    Noch ein paar Fragen: Welche VCore hast Du eingestellt und was für`n Kühler verwendest Du? Hast Du auch die I/O-Voltage geändert?

    Nur für den Fall, dass ich meinen alten K6III-450 aufbohre....

    cu
    smallbit

  9. alten K6-2 übertakten, aber wie #8
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Grüße,
    also an der Spannung habe ich nichts verändert. Es liegen immernoch die 2,2/3,3V an. (Vermutlich könnte ich die erhöhen
    und den Prozzi dann auf 450 bekommen, aber warum sollte ich.)
    Als Kühler habe ich einen GlobalWin FOB 32 Kühlkörper und einen alten 4x4cm-NoName-Lüfterdrauf (<-Wegen die Lautstärke &#33
    Ich bin mir aber absolut sicher, das der alte und kleine Standartkühler auch gereicht hätte.
    Der Sockel auf dem Board liegt genau vor dem vorderen Lüfter und bekommt so Frischluft.

    Ach ja, die Platte habe ich nicht aufgebohrt, sondern so abbekommen. Die steht jetzt auf meinem Schreibtisch &nbsp;

    Auch ja: Die DIE ist gar nicht so klein, ich schätze mal, von der Fläche fast vergleichbar mit einem Duron etc. Nur das sie Länglich ist .

    Nochmal Danke für die Tips und Hilfe.


alten K6-2 übertakten, aber wie

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.