Altes System an seinen Grenzen! (Fragen)

Diskutiere Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Ich habe seit gestern mal wieder damit angefangen mein altes System zu OCen. Bis her lief es nur mit besseren Timings und etwas per BIOS ...



 
  1. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #1
    Hardware - Junkie Avatar von RealSucker

    Mein System
    RealSucker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 2400+ T-Bred B
    Mainboard:
    DFI nForce2 Infinity
    Arbeitsspeicher:
    2 x 256MB Corsair BH-5 DDR400
    Festplatte:
    2 x 80GB Hitachi 7k250 @Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire 9800 Pro 128 MB 256bit
    Soundkarte:
    Onboard...
    Monitor:
    Acer FP751
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    Antec TruePower 480W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1712, NEC 3540A

    Standard Altes System an seinen Grenzen! (Fragen)

    Ich habe seit gestern mal wieder damit angefangen mein altes System zu OCen. Bis her lief es nur mit besseren Timings und etwas per BIOS optimiert.

    Meine Komponenten und die momentan erreichten Ergebnisse dazu:
    T-Bred B 2400+ @ 9.5 * 245 ~ 2333 MHz @ 1.875V
    DFI nForce 2 Ultra Infinity @ 1.9V
    2 x 256 MB Corsair XMS 3200 v1.1 (BH-5) @ 245 MHz 2.0-2-2-2-11-13-15-2333334 @ 3.3V
    9800 PRO 256bit 128MB @ standard @ Fastwrite off
    2 x 80 GB Hitachi 7k250 @ Raid 0
    Antec TruePower 480 @ Leise-Einstellung

    Spannungen sind laut DFI Tool etwas niedriger…

    Um die Grafikkarte werde ich mich noch kümmern.
    PCMark05, 3DMark03, Super Pi und Memtest86+ 1.6 laufen fehlerfrei durch.
    Prime95 habe ich noch nicht ausgiebig getestet, aber ich konnte bis jetzt keine Instabilitäten feststellen.

    Ich hatte vor die Einstellungen für Games zu nehmen, also nicht ständig.
    Dass die Spannungen „ziemlich hoch“ sind, weiss ich, aber auf dem Board ist alles gut gekühlt und die BH-5 sollen ja 3.6V schlucken können.
    Dieses Wochenende werde ich noch weiter versuchen die Grenzen auszumachen.

    Kann ich mit den Einstellungen „bedenkenlos“ zocken oder sollte ich lieber etwas runterstellen?

    Wie viel Volt kann ich auf meinen T-Bred B jagen?
    Vielleicht klappts ja doch noch mit 10x245! ^^

    Würde mich freuen, wenn ihr meinem alten System auf die Sprünge helft. ^^

    Gruß RealSucker

  2. Standard

    Hallo RealSucker,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Bei einer wirklich guten Kühlung (Last unter 50 Grad) würde ich sagen kann die CPU 1,9Volt ab. Mein alter DLT3C ist zwar nach ca. 12 Monaten @1,95 Volt durch "E-Mi" so "schlecht" geworden das er nur noch für'n Server reicht aber 1,9 Volt - nicht 24/7, sind in Ordnung.

    Die 3,3 Volt V-Dimm wären mir zuviel, die 3,6 Volt beziehen sich im übrigen auch nur auf die Chips von Winbond, ob dem PCB das aber nicht zuviel ist, ist wieder eine andere Frage...
    Ich weiss das es schon viele Diskussionen zu dem Thema gab aber solange mir niemand verrät wieso die Riegel dann nicht auch bis zu dieser Volt-Zahl spezifiziert sind (Wenn sie das angeblich so problemlos abkönnen) bleibt bei den alten BH-5 2,9 Volt mein persönliches Maximum.

  4. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #3
    Hardware - Junkie
    Threadstarter
    Avatar von RealSucker

    Mein System
    RealSucker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 2400+ T-Bred B
    Mainboard:
    DFI nForce2 Infinity
    Arbeitsspeicher:
    2 x 256MB Corsair BH-5 DDR400
    Festplatte:
    2 x 80GB Hitachi 7k250 @Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire 9800 Pro 128 MB 256bit
    Soundkarte:
    Onboard...
    Monitor:
    Acer FP751
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    Antec TruePower 480W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1712, NEC 3540A

    Standard

    Ist auf jeden Fall unter 50°!
    Da ich aber schon bei 1,875 bin, wird da wohl nicht mehr viel gehen.
    2.9V sind mir auf jeden Fall zu wenig. Da komm ja nur auf 225 MHz oder so. ^^
    Vielleicht geh ich noch runter auf 3.2V, aber sonst lohnt sich das OCen ja fast nicht.
    Ich kann natürlich noch etwas mildere Timings nehmen.
    Was wäre noch ok? 2-3-3-11?

    Meine Komponenten sind nicht mehr ideal... Ein XP-M und 1 Gig RAM würden da Abhilfe schaffen, aber sehe momentan keinen richtigen Grund nochmal 200€ rein zu stecken...

  5. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #4
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    mit 2,5-3-3-11 könntest du die vdimm noch um einiges senken
    muss man halt testen wieviel speed dich das kostet
    naja das ist dann aber UCen *g*
    auf dauer 3.3 volt wären mir bei deinen riegeln auch zu viel

  6. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #5
    Hardware - Junkie
    Threadstarter
    Avatar von RealSucker

    Mein System
    RealSucker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 2400+ T-Bred B
    Mainboard:
    DFI nForce2 Infinity
    Arbeitsspeicher:
    2 x 256MB Corsair BH-5 DDR400
    Festplatte:
    2 x 80GB Hitachi 7k250 @Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire 9800 Pro 128 MB 256bit
    Soundkarte:
    Onboard...
    Monitor:
    Acer FP751
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    Antec TruePower 480W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1712, NEC 3540A

    Standard

    Ich will nicht UCen und 2.5 schon gar nicht.
    Weisst ja wie sich das bei nem nForce 2 auswirkt.
    Ich guck heute mal wie sich die Einstellungen so beim Zocken (GTA SA) verhalten und dann schraub ich wohl noch etwas runter.

  7. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    naja da verzicht ich lieber auf die max. 10fps mehr und hab ne längere lebensdauer.
    zu extrem gehen, hmm... nicht mein ding. hab schon angst mein venice auf 1,55v laufen zu lassen. und wenn du die fps addierst hast du durch die längere lebensdauer am ende doch mehr fps :D

  8. Altes System an seinen Grenzen! (Fragen) #7
    Hardware - Junkie
    Threadstarter
    Avatar von RealSucker

    Mein System
    RealSucker's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP 2400+ T-Bred B
    Mainboard:
    DFI nForce2 Infinity
    Arbeitsspeicher:
    2 x 256MB Corsair BH-5 DDR400
    Festplatte:
    2 x 80GB Hitachi 7k250 @Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire 9800 Pro 128 MB 256bit
    Soundkarte:
    Onboard...
    Monitor:
    Acer FP751
    Gehäuse:
    Chieftec CS-901
    Netzteil:
    Antec TruePower 480W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1712, NEC 3540A

    Standard

    Naja, zu viel Schiss muss man ja auch nicht haben! :p


Altes System an seinen Grenzen! (Fragen)

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.