Barton 2500+ übertakten

Diskutiere Barton 2500+ übertakten im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Hi.. was bei Abit N-Force 2 Mobos der Fall ist, bei EPoX leider nicht. Aber gut mit Multi 12,5 und reichlich FSB sollte man die ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 20
 
  1. Barton 2500+ übertakten #9
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi..

    was bei Abit N-Force 2 Mobos der Fall ist, bei EPoX leider nicht. Aber gut mit Multi 12,5 und reichlich FSB sollte man die CPU auschöpfen können.

    Es sei den man macht es so damals bei Intel.

    Mein System -> 200x11,5 = 2.300 Ghz :bj

    Intel damals -> 100x23 = 2.300 Ghz :ae
    vor kurzem -> 133x17 = etwas weniger :9
    heute -> FSB 800 :5

    Da scheint klar zu sein was mehr bringt, also macht es nicht so wie Intel (damals), mit euren N-Force Mobos :ad

  2. Standard

    Hallo josch,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Barton 2500+ übertakten #10
    Foren-Guru Standardavatar

    Mein System
    andi@DT's Computer Details
    CPU:
    C2D T7300
    Mainboard:
    Acer Aspire 5920G
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb Samsung
    Festplatte:
    200GB
    Grafikkarte:
    8600M GT @ 600/450
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    15,4" Widescreen TFT
    Gehäuse:
    Notebook halt :)
    Netzteil:
    k.A.
    3D Mark 2005:
    6672
    Betriebssystem:
    XP & Vista

    Standard

    Originally posted by Zidane@31. May 2003, 17:38
    Intel damals -> 100x23 = 2.300 Ghz :ae
    vor kurzem -> 133x17 = etwas weniger :9
    heute -> FSB 800 :5
    FSB 800?? so ein schmarren


    sind auch nur 200mhz....

  4. Barton 2500+ übertakten #11
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    warum ist der barton in manchen bereich lahmer als t-bred? kann das vielleicht jemand erklaeren? obwohl der 512kb cachi hat?

  5. Barton 2500+ übertakten #12
    Hardware - Kenner Avatar von ..::]dkONE[::..

    Mein System
    ..::]dkONE[::..'s Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium E5300
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3LR
    Arbeitsspeicher:
    GEIL 4 GB DDR2-RAM PC800 CL4 2x2GB KIT ULTRA 2
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint F3 HD103SJ
    Grafikkarte:
    ATI Radeon X800
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (HD-Audio)
    Monitor:
    LG Flatron L227WT
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    beQuiet BQT P4370W
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1612 @ J808 (RPC1)
    Sonstiges:
    LG GSA-4167B @ DL13 (RPC1)

    Standard

    ......Athlon XP versus Pentium 4: 2 x Patt und 3 x unterlegen

    Die erste faustdicke Überraschung gab's beim Anwendungs-Benchmark PC Mark 2002: Mit einem CPU-Score von 6.604 musste sich der Athlon XP 3000+ nicht nur dem Pentium 4 3,06 GHz (7.459 Punkten) um mehr als 11 Prozent geschlagen geben - selbst der auf dem älteren CPU-Kern Thoroughbred basierende Athlon XP 2800+ war mit 6.738 Punkten noch fast 2 Prozent flotter. Der Grund: Schon beim 2800+ lastet der PC Mark 2002 den 256 Kilobyte großen L2-Cache nicht voll aus, so dass der 3000+ wegen seines um 83 MHz niedrigeren Arbeitstaktes ins Hintertreffen gerät, ohne vom doppelt so großen L2-Cache zu profitieren. .......
    Kompletter Text bei PC Welt.

  6. Barton 2500+ übertakten #13
    Newbie Standardavatar

    Standard

    was macht man denn, wenn man einen barton 2800+ hat??
    der läuft schon auf 12,5x166. auf dem a7n8x delux geht da wohl nichts mehr, jeder höhere multi taktet die cpu wieder runter.

    gibts den jetzt nun einen getesten unlock-trick?

    mfg doop

  7. Barton 2500+ übertakten #14
    Zad
    Zad ist offline
    Newbie Standardavatar

    Standard

    weis nicht ob das auch beim 2500+ hilft
    habe seit kurzem einen 2800+ barton auf einem ep8rda+ laufen und staunte nicht schlecht als ich den multi nur noch bis 12,5 einstellen konnte, zuvor saß ein 2400+ drauf und da gingen alle multis
    ich habe die L3 brücken auf dem barton wie die auf dem 2400+ sind gemoddet
    das erste pic zeigt den barton, die ersten beiden brücken offen
    das andere pic ist von einem XP 2400+, die letzten beiden offen
    hab in meinem tweakwahn :4 vergessen ein pic davon zu machen
    hat auf jeden fall funktioniert, nun gehen wieder alle multis


    Barton 2800+




    XP2400+



    adele

  8. Barton 2500+ übertakten #15
    Newbie Standardavatar

    Standard

    @Zad

    gibts dazu irgendwo ne genauere anleitung?
    ich will mir das sauteure teil nicht zerbröseln.... :ad

  9. Barton 2500+ übertakten #16
    Zad
    Zad ist offline
    Newbie Standardavatar

    Standard

    das war die anleitung :9


    inspiriert hat mich dieser Artikel nur passte mir es nicht multis >12,5 einstellen zu können
    außerdem waren beim barton die brücken anders als die bei tomshardware --> siehe pics, oder die haben aus versehen falsche pics genommen
    was mich stutzig macht ist dass das bartonbild die vorletzte L12 blücke offen hat, normalerweise ist das nur bei cpus die als 133er laufen, bei 166er (barton, xp ab 2600+) ist die zu, analog scheint das xp2200+ pic auch von einer anderen cpu zu stammen (3te L12 zu) - naja, das nur nebenbei ;)

    ich nahm also meinen 2400+ und schaute wie die brücken dort geschaltet sind und übertrug dieses schema auf den barton
    das war alles, sicher war es mir etwas mulmig in der bauchgegend aber es hat funktioniert :bj

    geschlossen hab ich die brücken mit silberleitlack - vorgehensweise ist sicher bekannt
    beim öffnen grübelte ich lange wie das am besten und sichersten geht, ist ja verdammt klein
    manche machen es mit einem cutter - mir zu ungenau
    andere schwören auf den batterietrick, mit 9V kurzschliessen - arg, bei dem gedanken wird meine stirn schon feucht :ag
    ich habe mich für die bohrvariante entschieden - hehe, nicht mit der bohrmaschine
    für meinen proxon (ahnlich dremel) hatte ich ultra feine fräser, einer davon war ein 0.5 mm kugelfräser
    das ging absolut easy und schnell, mittig aufgesetzt und mit leichtem druck einige umdrehungen gemacht, mit einer guten lupe kontrolliert wie tief ich war und fertig
    sobalt die erste cu-schicht zu sehen ist ist der draht durch
    wirklich einfach


    adele Zad


Barton 2500+ übertakten

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.