Hab da mal ne Frage!

Diskutiere Hab da mal ne Frage! im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Hinsichtlich des Overclockings mag ich mich hier nun etwas "hinterwäldlerisch" anhören, doch frage ich mich generell, was denn der Sinn ist bzw. den Reiz ausmacht ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 22
 
  1. Hab da mal ne Frage! #1
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hinsichtlich des Overclockings mag ich mich hier nun etwas "hinterwäldlerisch" anhören, doch frage ich mich generell, was denn der Sinn ist bzw. den Reiz ausmacht um einen PC zu overclocken?!

    Die Hardwarehersteller konzipieren ja mittlerweile die Teile zum overclocken!
    Ich habe schon frühere Posts hier im Forum gelesen, wo User praktisch nur ein PC zum overclocken haben und das "Beste" aus der Kiste rausholen möchten! Doch zu welchem Zweck?

    Warum will man einen 1000-er CPU auf 1200  (oder 1200 => 1400 oder....)   hochschrauben, wenn man letzteren bereits zu günstigen Preisen erwerben kann?

    Aus Kostengründen? Spass an der Freude? Rein aus technische Gründen?  Aus Sucht an Extremen?
    Wie hoch ist der Verschleiss an Hardware bei einem Overclocker? Wie hoch die "finanziellen Verluste"??  :confused:

    Gerne würde ich verschiedene Meinungen hierüber lesen, da meine Kinder mittlerweile per Internet auch in den "Bann" {oder "Macht"}  des Overclockens gezogen werden!

    Nun denn....klärt einen alten PC-Zocker ein bisschen auf!  

    CU

    CelronUCC


  2. Standard

    Hallo CelronUCC,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hab da mal ne Frage! #2
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Sinn des Overclockens ist eigentlich eine kostenlose Leistungssteigerung. Der meine machts, weil er mehr Leistung will, der nächste nur zum Spaß an der Freud' und der letzte deshalb, damit er allen anderen sagen kann, wie toll er ist. Auf dem Tripp war ich auch mal so ein bißchen. Das is quasi genau wie Internet eine Sucht! Einmal erfolgreich, muß man es immer wieder probieren bei neuer Hardware! Es ist auch nur solange kostenlos, bis man es übertreibt. Entweder braucht man z. B. eine teure Wasserkühlung oder man eliminiert die Hardware beim overclocken, was aber eigentlich nicht so schnell passieren kann, da lange vor einem Defekt das System sowieso instabil wird, wenn man zu hoch getacktet hat. Daran sieht man dann die Grenzen.

  4. Hab da mal ne Frage! #3
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    ich finde es einfach toll, daß allerletzte aus meinem Sys rauszuholen.
    Außerdem is es immer eine goile Bastelei...Wakü rein...anderen Lüfter testen usw...
    Ich betreib das ganze eher wie ein Hobby...so wie andere ihre Schrotthobel auf motzen, mach ich das halt mit meinem Sys....

  5. Hab da mal ne Frage! #4
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Und ab welchem System lohnt es sich selbiges zu overclocken??
    Hab ne Menge alte "Schüsseln" (386-er, 486-er, Pentium I usw.) rumstehen, die man für den Anfang auch overclocken und bei Schiefgang mal ins Hardware-Nirvana schicken könnte (natürlich jetzt im Bezug auf meine Kinder, die nicht immer glücklich sind wen sie auf meinen alten Kisten rumzocken müssen; den Vater freut es :biggrin: * ). *

    CU

    CelronUCC


  6. Hab da mal ne Frage! #5
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Auf den alten Schinken geht das OC teilweise ganz gut. Als Beispiel sei auf einen alten P 1 verwiesen:

    Es macht durchaus einen Sinn, einen 233mmx statt (regulär) auf 3,5 * 66 MHz auf 3*83 MHZ zu clocken. Was sich zunächst nicht dramatisch anhört, hat eine bemerkenswerte Wirkung. Bis zu 15% Steigerung ohne spürbaren Verschleiß...

    Man muss natürlich geeignete Hardware haben. Bei einem ASUS TX97 ging das problemlos. Übrigens nach wie vor meiner Ansicht nach eines der besten Board aller Zeiten, wenn man so will

    Bei modernen TBs macht man es analog (von 100 auf 133 MHz)


  7. Hab da mal ne Frage! #6
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich erwähne mal speziell den AMD-K6 Prozi (233 Mhz) mit einem 08/15-Cooler  auf einem AMD K6 Cyrix M2 MoBo. GraKa Matrox Mystique und eine alte SB 16PCI.

    CU

    CelronUCC

    PS: Hab mit meinem ASUS A7V 133 MoBo mittlerweile auch "tierisch" Freude!!

  8. Hab da mal ne Frage! #7
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hab auch noch den K6-233; der glüht eh schon. Soweit ich mich besinnen kann, hat der in Spitze bis 11A geschluckt, also fast 50% mehr als ein Intel P233. Aber mit 3*75 (also nur 225, aber die Peripherie war schneller) läuft schon der Rest schneller, 3*83 waren bei mir schon zuviel (Abstürze, lagen zum Teil auch an der GraKa, war ne alte Stealth).
    Nen Intel P233 habe ich über ein Jahr bei 3,5 *75 gefahren, da lief sogar MoreTV mit ******** ruckelfrei.
    Die Matrox hatte ich auch, die war völlig problemlos.

    Und zum OC allgemein: Es ist einfach geil, mit Tuning und OC ein System so einzustellen, das es keine Probs macht und alle Anwendungen performant laufen.

    Gruß
    smallbit

  9. Hab da mal ne Frage! #8
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Bezüglich K6-233 klingt das recht gut, smallbit! :cool:
    Als unwissender OC;.... wie genau kann ich vorgehen um das Oldie-Sys nicht gleich zu Beginn ins Nirvana zu schicken? Wie sehen diese "Häppchen" den aus? Was an zusätzlicher Hardware benötige ich da noch (Cooler etc.)?

    CU

    CelronUCC


Hab da mal ne Frage!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.