Ocing Barton 2500+

Diskutiere Ocing Barton 2500+ im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; hallo zusammen. also ich hab seit 3 tagen meinen barton 2500+ AQXEA0319MPM hab natürlich gleich mal getestet was der so mitmacht...also neuestes Bios draufgespielt und ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 13
 
  1. Ocing Barton 2500+ #1
    Hardware - Kenner Avatar von -ecke-

    Mein System
    -ecke-'s Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2GB Corsair XMS2 DHX Series PC2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB + 120GB Western Digital IDE
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3850 512MB
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    Hyundai ImageQuest Q17
    Gehäuse:
    Lian-Li PC-A05A silber
    Netzteil:
    Corsair HX520
    Betriebssystem:
    WinXP Professional SP3
    Laufwerke:
    LG GH-20NS SATA

    Standard

    hallo zusammen.

    also ich hab seit 3 tagen meinen barton 2500+ AQXEA0319MPM
    hab natürlich gleich mal getestet was der so mitmacht...also neuestes Bios draufgespielt und los gings
    hab ihn also hochfahren lassen mit Standardtakt etc. dann reboot und ins bios gegangen: der erste Versuch mit 11*173 auf 1,9Ghz gelang problemlos, Windows und alles lief perferkt. nach ner weile ein nächster Reboot und erneut probiert mit 1,95Ghz -> auch das klappte
    selbiges nach einem Reboot und Einstellen von 2GHz, alles stabil, keine probs
    Runterfahren klappte auch. Am nächsten Tag schalt ich ihn an und was ist? Bis auf das Logo sowie den Schriftzug von meinem Bios Hersteller AMI waren nur noch 2 Zeilen voller seltsamer Schriftzeichen zu sehen...hab gedacht CPU oder so wäre defekt, Pieptöne waren keine zu hören.

    Habs dann nochmal probiert, ging nich, also CMOS Clear...
    Das gleiche passiert wenn ich den Rechner mit 1,9GHz hochfahren will. Ich hab die VCore erhöht um zu schauen obs daran liegt - nix. RAM Timings runtergenommen - nix. RAM is Corsair...

    Meine Frage jetzt: Woran könnte es liegen das das Übertakten nur erfolgreich ist wenn es nach nem Reboot passiert ? Wieso gibt es beim Einschalten Fehler und nach nem Reboot nicht ?
    Ist das eher das Bios was eventuell fehlerhaft sein könnte oder die CPU ?

    wäre für jede hilfe dankbar, vielleicht hat schonmal jemand die Erfahrung gemacht

    mfg ecke

    PS: an der Temp kanns übrigens nich liegen

  2. Standard

    Hallo -ecke-,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ocing Barton 2500+ #2
    Foren-Guru Avatar von Hombre

    Standard

    Hi,
    Warscheinlich ist das grösste Problem lediglich nur das Du einen Barton hast.....die lt. einigen Aussagen hier im Forum sich nur schlecht Übertakten lassen..... :ae
    Versuchs mal mit einem T-Bred....

  4. Ocing Barton 2500+ #3
    Hardware - Kenner
    Threadstarter
    Avatar von -ecke-

    Mein System
    -ecke-'s Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2GB Corsair XMS2 DHX Series PC2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB + 120GB Western Digital IDE
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3850 512MB
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    Hyundai ImageQuest Q17
    Gehäuse:
    Lian-Li PC-A05A silber
    Netzteil:
    Corsair HX520
    Betriebssystem:
    WinXP Professional SP3
    Laufwerke:
    LG GH-20NS SATA

    Standard

    *lol*

    bis 1900 sind es 66MHz, und das macht er 100% mit

    ürbigens hatte ich bereits nen 2200+ bei dem aber ne ecke fehlt, mit ecke konnt ich den um ganze 100MHz ocen

    Der 2500+ den ich jetzt habe läuft ja problemlos auf 2GHz, nur kann ich ihn eben keinen "Kaltstart" machen :8

  5. Ocing Barton 2500+ #4
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    dann lass ich doch einfach an ? :2 :2


    sorry für die antwort.... musste aber sein ? kann es sein das er probs mit der VCORE hat ? zu wenig vielleicht ? spannungsprobs mit NT bei dem direkten Start des PC's ?

  6. Ocing Barton 2500+ #5
    Hardware - Kenner
    Threadstarter
    Avatar von -ecke-

    Mein System
    -ecke-'s Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E8400
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    2GB Corsair XMS2 DHX Series PC2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB + 120GB Western Digital IDE
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3850 512MB
    Soundkarte:
    OnBoard
    Monitor:
    Hyundai ImageQuest Q17
    Gehäuse:
    Lian-Li PC-A05A silber
    Netzteil:
    Corsair HX520
    Betriebssystem:
    WinXP Professional SP3
    Laufwerke:
    LG GH-20NS SATA

    Standard

    wieso sorry ? du hast ja recht :D ich lass es ja im moment auch sein

    vcore hab ich schon ausprobiert, höchstens wegen NT, wobei ich damit noch nie Probleme hatte, wie könnt ich das prüfen ?

  7. Ocing Barton 2500+ #6
    Senior Mitglied Avatar von Digger

    Standard

    na ein anderes NT nehmen vielleicht ?

    sorry musste sein :2 :2 :2

  8. Ocing Barton 2500+ #7
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Mein Barton2500+ AQUCA ging auch nur bis max. 2100MHz @ 200x10.5 bei 1.675V ...

    Weitere OC Versuche waren Fehlalarm! Ab Vcore 1.775V gabs nur noch Sirene vom Abit NF7-S ...

    Dachte auch anfangs,das NT ist Schuld,aber mit meinem 1800+ kann ich locker bis 1.85V gehen .....wobei da schon ein Temp-Problem herrscht .....

  9. Ocing Barton 2500+ #8
    Standardavatar

    Mein System
    freakdrop's Computer Details
    CPU:
    Core2Duo E6600
    Mainboard:
    Evga68i
    Arbeitsspeicher:
    2x1024MB Geil DDR2/800
    Festplatte:
    2 WD Raptor /73,4GB Raid0
    Grafikkarte:
    Evga 8800GTX
    Soundkarte:
    Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Acer 19* TFT
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor
    Netzteil:
    Antec Trio 550W
    3D Mark 2005:
    n/a
    Betriebssystem:
    Windows XP
    Laufwerke:
    Phillips DVD-RW

    Standard

    Meine Frage jetzt: Woran könnte es liegen das das Übertakten nur erfolgreich ist wenn es nach nem Reboot passiert ? Wieso gibt es beim Einschalten Fehler und nach nem Reboot nicht ?
    Also warum kann ich Dir auch nicht sagen,.......

    aber ich hatte so etwas bei 200*10/1.65 V = 2Ghz auch mal, hab mir aber nicht besonders Gedanken darüber gemacht, einfach die Vcore n bischen angehoben. Dann geht er auch bei 200*10 an.


    Höher bin ich noch nicht gegangen, da ich keine WaKü hab, ists mir zur Zeit zu warm, sonst würde ich deine Settings mal checken....
    aber s`soll ja bald vorbei sein mit der Hitze.... :4

    Edit: Allerdings hab ich n AQXDA


Ocing Barton 2500+

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.