Optimales Netzeil für Overclocking

Diskutiere Optimales Netzeil für Overclocking im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Hi Leute hab momentan ein 3 Jahre altes Enermax im Rechner aber ich glaube das Ding mag nicht so recht (VCore schwankungen bis zu 0,1V) ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Optimales Netzeil für Overclocking #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi Leute

    hab momentan ein 3 Jahre altes Enermax im Rechner aber ich glaube das Ding mag nicht so recht (VCore schwankungen bis zu 0,1V)

    Möchte mir jetzt ein neues kaufen. Welches ist ideal fürs OCen ??

    Thx im vorraus !

  2. Standard

    Hallo Ronmi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Optimales Netzeil für Overclocking #2
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hier gibts das Antec 430 W sogar noch Versandkostenfrei. Laut Review von Teccentral.de ist das ja nicht schlecht. Oder würdet ihr mir ein anderes empfehlen ??

  4. Optimales Netzeil für Overclocking #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    V-Core Schwankungen sind nicht unbedingt ein Zeichen für ein schwaches Netzteil.

    - zu heiße Mosfets
    - die CPU selber
    - das Mainboard....

    Das sind typische Faktoren für schwankende V-Core....


    Wenn würde ich dir aber das Antec 480 Watt True Power empfehlen.

  5. Optimales Netzeil für Overclocking #4

    Standard

    jo antec true power 550 Watt

  6. Optimales Netzeil für Overclocking #5
    Hardware - Kenner Avatar von wtman2k

    Standard

    wenn 550 true power, dann nimm doch gleich true control


    gruss

    WTman2K

  7. Optimales Netzeil für Overclocking #6
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Originally posted by AMD4ever@22. Nov. 2003, 10:12
    V-Core Schwankungen sind nicht unbedingt ein Zeichen für ein schwaches Netzteil.

    - zu heiße Mosfets
    - die CPU selber
    - das Mainboard....

    Das sind typische Faktoren für schwankende V-Core....


    Wenn würde ich dir aber das Antec 480 Watt True Power empfehlen.
    Das Netzteil ist über 3 Jahre Alt.

    Board ist das Leadtek Limited Edition. Die Mosfets sind dort soweit ich weiß passiv gekühlt. Zudem habe ich 4 YS Tech Gehäuselüfter in nem CS 601 aalso denk ich mal das das kein Temp Problem ist sondern vom NT kommt. Es ändert sich auch teilweise die Lüfterdrehzahl.

  8. Optimales Netzeil für Overclocking #7
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Was sagt denn MBM ?

    +3,3, +5 und +12V ?

  9. Optimales Netzeil für Overclocking #8
    Mouse - Schieber Avatar von Psycho-Doc

    Standard

    Das Leadtek was Du & ich haben besitzt einen vcore-bug und zwar einen gewaltigen, der sich in dem Reboot-Prob niederschlägt. Meines habe ich nach 6 Monaten testlauf wieder zu Alternate eingeschickt. Ein Umtausch kommt nicht mehr in Frage, da das Board nicht mehr gebaut wird. Auch der SATA Controller ist falsch aufgesetzt - schonmal 2 fette Produktionsfehler, die zu damaligen Review-Zeiten nicht absehbar waren. Ich werde aber den Artikel dementsprechend in Kürze anpassen per Update.

    Ausserdem wird die 12V Schiene nicht ausgelesen. Geht nur per externen Spannungsmesser .

    MFG, Doc


Optimales Netzeil für Overclocking

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.