Overclocking ganz einfach

Diskutiere Overclocking ganz einfach im Overclocking Arbeitsspeicher & Grafikkarten Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Oder ein guter Kühler macht es auch --> SLK 800 z.B. Ich verwende zwar nicht so ein Modell, aber man hört ja nur gutes. Mein ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 14 von 14
 
  1. Overclocking ganz einfach #9
    Foren-Guru Avatar von Grinz

    Mein System
    Grinz's Computer Details
    CPU:
    A64 SanDiego 4000+ @stock
    Mainboard:
    Shuttle FN25 nForce™ 4 Ultra
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1 GB PC3200 MDT
    Festplatte:
    Western Digital 320 GB + 80 GB
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800 GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Hyundai L90D+ 19" TFT
    Gehäuse:
    Shuttle SN25P
    Netzteil:
    Silent-X 350W
    3D Mark 2005:
    9036
    Betriebssystem:
    XP SP2
    Laufwerke:
    LG DVD/RW 4167B

    Standard

    Oder ein guter Kühler macht es auch --> SLK 800 z.B. Ich verwende zwar nicht so ein Modell, aber man hört ja nur gutes. Mein 1700+ wird bei 11x200 ( 1,6V ) auf max. 46° mit einem Thermaltake Volcano 11 gekühlt. Das lüppt prima.

  2. Standard

    Hallo Infineon1985,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Overclocking ganz einfach #10
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Infineon1985

    Mein System
    Infineon1985's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium D 641 3200Mhz
    Mainboard:
    Asrock 775XFire-VSTA
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kingston DDR2-667 KVR DualChannel
    Festplatte:
    Maxtor STM3160811AS Sata und Trekstore 80er Extern
    Grafikkarte:
    ATI Radeon HD2600 Pro 512MB DDR2
    Soundkarte:
    Realtec ALC888 HD Audio
    Monitor:
    Samsung SYNCMASTER 226BW
    Gehäuse:
    Cooler Master Elite RC-330 black
    Netzteil:
    Xilence 420Watt RedWing XP420
    3D Mark 2005:
    6217
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GCE-8526B CD-RW, LiteOn DH-16D2P DVD-Rom
    Sonstiges:
    1 120er Lüfter auf 12Volt Vorne, 1 80er Lüfter auf 12Volt Hinten

    Standard

    hi nochmal,

    sin 55 bis 60 grad mit nem ax7 gut????

    cpu: 2174mhz (173x12,5) 1,55 vcore
    epox 8k3a+ (diode wird ausgelesen!)

    sry wegen diesen nubigen fragen aber bin am überlegen ob ich mir ne wakü holen soll!!!!


    Gruss

  4. Overclocking ganz einfach #11
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Es kommt darauf an, ob dein Board bereits die Kerntemperatur der CPU ausliest, oder nur die Sockeltemperatur. Die Sockeltemperatur liegt meist 10-15c niedriger. Wenns die Kerntemperatur ist, dann sind 55-60c ok., da deine CPU bis 90c freigegeben ist.

    Gebe einfach mal im BIOS bei dir 60c als "shutdowntemperatur" ein, wenn dein Rechner dann bereits bei 48-50c abschaltet, kannst du davon ausgehen, daß du die Sockeltemperatur in Windows zu sehen bekommst. Das müsste eigentlich funktionieren, da dies mal jemand in einem anderen Forum von EPox als Tipp - bzgl der Socket/Core Temp. Differenzen - bekommen hatte.

    Wenn eben diese 55-60c die Sockeltemperatur darstellen und du im Kern somit ca. 70-75c hast, würde ich ihn besser kühlen, z.B. mit einem SLK800+80er Lüfter oder sogar einer WaKü.

    Aber was Temperaturen betrifft, ist da jeder anderer Meinung.
    Die einen meinen, daß bereits 53c sehr heiss wären, naja, ich denke wenn das System dabei stabil bleibt gehts i.O.
    Habe mal bei EPOX angefragt (bzgl. 8rda+) und die meinten, Temps. von 53-58 at max. Load seien unbedenklich, da das 8rda+ eine Schutzschaltung hat, welche die Temp. im Kern ausliest, diese aber nicht an Win weitergeben kann.

  5. Overclocking ganz einfach #12
    Hardware - Kenner Avatar von ..::]dkONE[::..

    Mein System
    ..::]dkONE[::..'s Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium E5300
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3LR
    Arbeitsspeicher:
    GEIL 4 GB DDR2-RAM PC800 CL4 2x2GB KIT ULTRA 2
    Festplatte:
    Samsung Spinpoint F3 HD103SJ
    Grafikkarte:
    ATI Radeon X800
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (HD-Audio)
    Monitor:
    LG Flatron L227WT
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    beQuiet BQT P4370W
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1612 @ J808 (RPC1)
    Sonstiges:
    LG GSA-4167B @ DL13 (RPC1)

    Standard

    Dein Board zeigt die Kern-Temp an. Diese Temperatur ist i. O. Wenn ich meinen Proz so hoch jage, aba mit einer höheren VCore -1,70V- habe ich auch Temp's um 63° C. Also brauchst keine Angst zu haben. Die Schutzschaltung bei deinem Board funzt super! :bj

  6. Overclocking ganz einfach #13
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Infineon1985

    Mein System
    Infineon1985's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium D 641 3200Mhz
    Mainboard:
    Asrock 775XFire-VSTA
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kingston DDR2-667 KVR DualChannel
    Festplatte:
    Maxtor STM3160811AS Sata und Trekstore 80er Extern
    Grafikkarte:
    ATI Radeon HD2600 Pro 512MB DDR2
    Soundkarte:
    Realtec ALC888 HD Audio
    Monitor:
    Samsung SYNCMASTER 226BW
    Gehäuse:
    Cooler Master Elite RC-330 black
    Netzteil:
    Xilence 420Watt RedWing XP420
    3D Mark 2005:
    6217
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GCE-8526B CD-RW, LiteOn DH-16D2P DVD-Rom
    Sonstiges:
    1 120er Lüfter auf 12Volt Vorne, 1 80er Lüfter auf 12Volt Hinten

    Standard

    ich weiss ja auch durch epox dass die diode ausgelesen wird!!!


    Gruss

  7. Overclocking ganz einfach #14
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Infineon1985

    Mein System
    Infineon1985's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium D 641 3200Mhz
    Mainboard:
    Asrock 775XFire-VSTA
    Arbeitsspeicher:
    2 GB Kingston DDR2-667 KVR DualChannel
    Festplatte:
    Maxtor STM3160811AS Sata und Trekstore 80er Extern
    Grafikkarte:
    ATI Radeon HD2600 Pro 512MB DDR2
    Soundkarte:
    Realtec ALC888 HD Audio
    Monitor:
    Samsung SYNCMASTER 226BW
    Gehäuse:
    Cooler Master Elite RC-330 black
    Netzteil:
    Xilence 420Watt RedWing XP420
    3D Mark 2005:
    6217
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GCE-8526B CD-RW, LiteOn DH-16D2P DVD-Rom
    Sonstiges:
    1 120er Lüfter auf 12Volt Vorne, 1 80er Lüfter auf 12Volt Hinten

    Standard

    danke noch mal für die vielen antworten!!!

    wenn mein ram mehr mitmachen würde und ich nen anderen fsb teiler (nforce2) hätte dann würden auch die 2400mhz locker laufen.

    und die cpu müsste bewwer gekühlt werden.
    ich glaube ich muss mir aus kostengründen doch nen slk 900 holen.
    wakü is einfach zu teuer oder ich nehme die mk1...., die soll ja ganz gut sein...., oder??? :ae


    Gruss


Overclocking ganz einfach

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.