Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600

Diskutiere Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 im Overclocking CPU & Mainboard Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; so, hab die Hardware jetzt zusammen geschustert und die Ergebnisse sind völlig ernüchternd. der 2500+ läuft jetzt real primestable mit 2236 MHz bei nem FSB ...



 
  1. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #1
    Foren-Guru Avatar von stonehedge

    Standard

    so, hab die Hardware jetzt zusammen geschustert und die Ergebnisse sind völlig ernüchternd.

    der 2500+ läuft jetzt real primestable mit 2236 MHz bei nem FSB 166/333 und ner VCore von 1,85. Dabei ist bis auf den Proz (fast) alles innerhalb der Spezifikation. 11 x 200 MHz ist auch noch möglich bei gleicher VCore.

    Kurios: Auch wenn ich "nur" DDR333 im Einsatz habe, muss ich den (obwohl der überhaupt nicht übertaktet wird, weil der ja asynchron getaktet wird) mehr VCore geben als Standard. Sonst geht gar nichts. Schätze dass das Asus-Board einfach von Haus aus zu wenig DIMM-Core gibt.

    Auch grottenschlecht: Die VCore des Prozessors ist maximal auf 1,85 zu erhöhen.

    Alles was über 2236 MHz hinaus geht wird mit Fehlermeldungen quittiert.

    Soviel zum Thema: "Steppingssuche nach CPUs"

    Warum ich das hier schreibe? Um etwaige Käufer des A7V600 vorzuwarnen, dass dieses Board einfach nur bescheiden ist..... und um AMD4ever´s Meinung zu untermauern, dass nicht jeder Prozessor mit dem gleichen Stepping auch gleichgut ist!

    Bitte in diesem Thread keine Diskussionen gem "Nvidia ist besser als VIA" oder sowas. Das ist lediglich eine neutrale Berichterstattung!

    Gruß
    Stonehedge

  2. Standard

    Hallo stonehedge,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #2
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi..

    Hast du vorher nicht ein EPoX EP-8KRA2+ dringehabt, oder täusche ich mich da jetzt, falls doch warum du dann jetzt zu Asus gewechselt hast, wenngleich das EPoX vermutlich besser ist.

    Und wird die NB heiß beim ocen, oder bleibt sich recht kühl.

  4. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #3
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von stonehedge

    Standard

    Moin,

    nein ich hab nur einige 8KRA2+´s verbaut. Allerdings als kommerzielle nicht-Übertaktet-Rechner. Ich selbst hatte bisher nen 8K9A3+ von Epox, das von nem JIHUB (der auch eher schlecht als recht lief) befeuert wurde.

    Gewechselt auf das Asus habe ich aus Spass an der Freude zu experimentieren und primär wegen meinem Gigabit-Problem. (Mit dem Asus habe ich das endlich im Griff, weil das onboard Gigabit hat!)

    Die Northbridge-Temperatur kann ich dir leider nicht sagen, sollte aber nicht zu hoch sein, weil der passiv-Kühler der da drauf sitzt schon verdammt groß ist und ich 6 Gehäuse-Lüfter in der Kiste habe. Mit Temps habe ich überhaupt keine Probleme.

    Ansonsten hat das A7V600 nen total beknacktes BIOS und unterstützt nicht mal die Monitoring-Anzeige beim Starten. Überhaupt ist das BIOS völlig spartanisch ausgestattet und reicht nicht annähernd an die Overclocking-Möglichkeiten wie man sie erwartet heran.

    Gruss
    Stonehedge

  5. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #4
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Sehr interessant...

    Nur jetzt wäre ein Gegentest ganz fein, also die CPU auf einer Nfurz2 Platine... ob sie dort eventuell höher geht.

    1,85 Volt sind natürlich nicht das meiste für einen Overclocker aber das der KT600 in dem Bereich grosse Schwächen hat hat sich schon bei den anderen Platinen mit diesem Chipsatz angedeutet...

    Wenn das Board mit dem jetzigen Setup aber gut und stabil läuft ist es doch eine gute Alternative für Leute die nich unbedingt das letzte MHz herausquetschen wollen und mehr wert auf gute PCI Performance legen.

  6. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #5
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    @stonehedge,

    na dann, bin mal gepsannt wie es so laufen wird, es kommt aber ein 1700er zum Einsatz der dann geoced wird, auf dem eben genannten EPoX Board,

    allerdings hätte EPoX ruhig mal Mountingholes reinmachen können, aber gut wird eh nur mit 2 Ghz laufen, den so schweren SLK-900A draufzumachen muß nicht unbedingt sein.

    Und GB-Lan brauche ich nicht, vermute mal das es beim Asus über den PCI angebunden ist oder, oder ist der GB-Lan beim Asus über den Chipsatz angebunden.

  7. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #6
    Foren-Guru
    Threadstarter
    Avatar von stonehedge

    Standard

    @Zidane

    Negativ, es gibt leider noch keinen Socket-A-Chipset, das von Haus aus Gigabit-LAN unterstützt. (Und ich bezweifel auch, dass es das jemals geben wird!) Für Athlon64-Platinen sehe ich da allerdings positiver entgegen.

    Jepp, das mit den Mountingholes empfinde ich leider auch als die Achillesferse des 8KRA2+ denn ansonsten ist das wirklich nen absolutes Spitzenboard mit Top-Ausstattung etc.

    Gruß
    Stone

  8. Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600 #7
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    @AMD,

    den test könnte ich dir liefern, weiß ja ungefair mit welchen Settings mein alter 1700er auf dem EPoX N-force 2 lief, hatte den dort mit 2250-2300 Mhz laufen lassen, mehr hatte ich nicht getestet meine dort ne V-Core von 1,75-1,80V eingestellt zu haben, mußte aber immer mehr einstellen, weil das Board undervoltetete.

    Habe jetzt war nen anderen 1700er DLT3C, aber gehen wir mal von aus das die schwankungen innerhalb der Serie nicht sehr hoch sind, brauchte ja schon für 2 Ghz 1,575V-1,600V da weniger nicht Prime stabil war, zu sehen wie hoch der auf dem EPoX geht.

    Die FSBs lagen bei 200, da ich mit den Rams zu zweit auf den Board nicht wesentlich höher einstellen konnte, ohne das gleich was abstürzt.

    Hier konnte ich den nutzen der fixen Teiler nicht ausreizen.

    Aber es soll ja Leute geben die mit den KT-600er Platinen einen FSB mit 240 erreicht haben, mit Hardware die den Takt aushalten, waren aber andere Platinen nicht von EpoX oder Asus schon erstaunlich ist, weil die meisten N-force 2 Bretter ohne Mods nicht schaffen.


Kurzbericht XP2500+ (Barton) auf A7V600

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.