North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar?

Diskutiere North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? im Overclocking CPU & Mainboard Forum im Bereich Overclocking, Tweaking, Bastelecke; Guten Tag, ich hab mein E6600 auf meinem Asus P5B-E Plus auf FSB 360Mhz laufen. Den MDT DDR2-800 2x 1024MB CL5-Ram jetzt auf 4-4-4-12 laufen ...



 
  1. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #1
    Newbie Standardavatar

    Frage North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar?

    Guten Tag,
    ich hab mein E6600 auf meinem Asus P5B-E Plus auf FSB 360Mhz laufen. Den MDT DDR2-800 2x 1024MB CL5-Ram jetzt auf 4-4-4-12 laufen und die Spannung auf 1,9V erhöht von 1,8V standard.
    Vcore: 1,425V
    FSB TERMINATION VOLTAGE: habe ich auf automatisch (erhöht sich wohl automatisch mit, wenn ich Vcore erhöhe - kann man leider nicht nachprüfen)
    NB VCORE: Nierigster Wert = 1,25V
    SB VCORE(STA, PCIE): Niedrigster Wert = 1,5V
    ICH CHIPSET VCORE : Auto
    Jetzt läuft es auf FSB 360MHz (4,5 Stunden mit Orthos bei 55Grad C.)


    Shot at 2007-
    Die Southbridge kann ich ca. 1 Sekunde anfassen dann wirds mir zu heiß. Die Northbridge hat einen passiven Kühler, die kann ich darum fast 2 Sekunden anfassen, bis sie mir zu heiß wird. (unter Orthos last).
    ________________________________________________
    Jetzt die Frage: Steigt die Northbrige & Southbrigetemperatur, wenn ich die Vcore-Voltzahl im Bios anhebe?
    Oder würde es etwas bringen, wenn ich die NV-Vcore auf 1,35 bwz. 1,45 erhöhe & die FSB-Voltage auf 1,4 erhöhe und dafür die Vcore auf 1,3875 absenke?
    Weil dann der V-Droop nicht so hoch ausfällt würde dann die Vcore reichen. ABER wird dadurch die North- und Southbridge auch nicht zu heiß, weil ja hochgevoltet? Aber dafür ja die Vcore niedriger als zuvor, und dadurch entgegengewirkt wieder etwas runter mit der Temperatur? Oder ändert die Vcore halt nichts an der North- und Southbridgetemperatur, dann wäre das natürlich quatsch, weil die North- und Southbridge auch so schon sehr heiß werden, wie gesagt.
    Pascal

  2. Standard

    Hallo Pascal1,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Hast Du nur die spannung erhöht oder auch gleich den FSB mit?

    Soweit ich weiß, hat die Vcore mit dem Cipsatz nichts am Hut. Sind Spannungswandler und Chipsatz wie bei modernen Boards miteinander über eine Heatpipe verbunden?

    Übigens: Bilder hier unter "Erweitert" als Anhang hochladen...

  4. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also die normale FSB ist 266 -> 266*9=2400Mhz(Standard E6600).

    Ich habe die ja auf 360Mhz angehoben. Der Ram läuft 1:1.

    Ein Bild vom Motherboard habe ich angehangen. Da gibts keine Heatpipekühlung drauf.

    ---
    Was meintest du mit:
    Chipsatz = Northbridge, oder?
    Spannungswandler?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  5. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #4
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Habe das Bild mal etwas geändert.
    Chipsatz sind North- und Southbridge zusammen. Die markierten Spannungswandler (eine Einheit aus Leistungstransistoren, Spulen und Kondensatoren, mehrere Einheiten ("Phasen") parallelgeschaltet) versorgen die CPU.

    Hier siehst Du ein Board, wo Spannungswandler, North- und Southbridge über eine Heatpipe verbunden sind. Der Kühlkörper vom Spannungswandler wird durch die "Abluft" vom CPU-Kühler gekühlt. Die Heatpipe transportiert die Wärme vom Chipsatz zum Kühlkörper vom Spannungswandler, North- und Southbridge werden so mitgekühlt. Edit: Die Northbridge hat auch Kühlrippen drauf.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    also die Spannungswandler kann ich jetzt mal kaum erkennen auf dem Bild (schlechte Aulösung halt). Aber es sind jedenfalls nicht diese dicken runden Dinger, sondern ziemlich flach.
    ---
    Also ich habe mal alles auf Minimum gesetzt im Bios, außer Vcore & FSB:

    FSB: 365Mhz (normal: 266Mhz)
    Vcore: 1,425V
    FSB TERMINATION VOLTAGE: Niedrigster Wert
    NB VCORE: Nierigster Wert = 1,25V
    SB VCORE(STA, PCIE): Niedrigster Wert = 1,5V
    ICH CHIPSET VCORE : Niedrigster Wert
    Den Ram habe ich auch auf 1,9 Volt (Normal 1,8V). Der Ram läuft 1:1.

    Wegen V-Drop habe ich unter Last dann 1.344Volt und ohne Last dann 1.408Volt habe im Windowsbetrieb. Ist das zuviel? Ich bin jetzt dann bei FSB 365Mhz. Der FSB, also eine Erhöhung dessen, erhöht aber auf jeden Fall die Northbridgetemperatur, oder? Auch die Southbridgetemperatur?

    Wenn nämlich nicht, dann ist die Northbridge ja normal, dass sie so heiß ist, denn ich habe ja die Werte alle auf Minimum. Dann ist ja diese heißte Temperatur der Southbrigde normal - und der etwas kälteren Northbridge dann auch(die darf jawohl genauso heiß werden, wie die Southbridge - vermute ich jetzt einfach mal).

    Pascal

  7. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #6
    Volles Mitglied Avatar von Noir

    Mein System
    Noir's Computer Details
    CPU:
    E6700@3,4 - 1.36V, 31/51°C / Thermalright SI-128SE
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi +Thermalright HR-09 / HR-05
    Arbeitsspeicher:
    4x 1 GB OCZ DDR2-800 @ 4-4-4-12 + OCZ XTC @ 6V
    Festplatte:
    250 GB Samsung SP2514N - 160 GB Hitachi T7K250 - 500 GB Seagate Barracuda 7200.11
    Grafikkarte:
    Powercolor Hd 4870 @ 840/1200
    Soundkarte:
    X-Fi Fatal1ty
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 226CW
    Gehäuse:
    Antec P160 + Volldämmung
    Netzteil:
    BeQuiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST GSA H10N
    Sonstiges:
    OCZ XTC, Thermalright HR-05 + HR-09, Scythe Kama Meter

    Standard

    Speziell für dein Board kann ich Dir nicht weiterhelfen, ich besitze das P5B Deluxe WiFi, eigentlich Baugleich bis auf WLAN, einen PCI-E-Steckplatz und die Kühlung - mehr ists glaub ich net, so aus dem Kopf raus. Fahre aber die selben Spannungen wie Du bis auf Vcore - dort hab ich im BIOS 1.21xx V eingestellt, was lt Everest dann in 1.18V idle / 1.17V Last resultiert.

    Das Board sieht so aus: *klick*

    Also identisches Design, bis auf die Heatpipe. Meine Spannungswandler (Kühlblock hinten am CPU-Sockel) werden grad mal Handwarm - liegt aber wohl unter anderem mit an meinem CPU-Kühler, der bläst da von oben ein wenig mit drauf. 100%ig korrekt ist das Bild aber net, ich hab da rechts neben dem Sockel auf dem kleinen schwarzen Käfern auch noch nen Alukühlkörper sitzen. Auch grad mal Handwarm.

    In den Kühlkörpern von North- und Southbridge hab ich die Temperatursensoren von meiner Lüftersteuerung drinstecken (ich wusste nicht, wohin mit den ganzen Dingern und da erschien es mir halbwegs sinnvoll :D ) . Unter Vollast sagt der Sensor bei der Northbridge um die 48°C , Southbridge 41°C - Case hab ich dann so um die 35°C . Anfassen geht ganz gut von der Temperatur her finde ich, bin da aber nicht so wirklich empfindlich.

    Evtl hilft Dir das ein wenig weiter. Viel kälter hab ichs nicht bekommen - war schon am überlegen, ob ich mal gescheite WLP drunterpacke. Aber es läuft stabil und auf meinem vorherigen Asus A8N32 SLI waren die Temps auch nicht viel niedriger. Ist wohl normal so.

  8. North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar? #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich hab jetzt auf 345Mhz getaket:
    Last(24 Grad Außentemperatur:
    [URL=httpimageshack.us][IMG]httpimg176.imageshack.usimg1763338ovendergebnis24g radauenae3.jpg[IMG][URL]
    Shot at 2007-07-16
    Idle(24 Grad Außentemperatur):

    Shot at 2007-07-16
    Pascal


North- und Southbridgetemperaturen durch Vcore(CPU) erhöhbar?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.