André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel

Diskutiere André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Z-Achse soweit erstmal fertig...also weiter mit der X-Achse Lagerblockbohrungen grob angerissen..gebohrt und Gewinde geschnitten Die Spindel mit montierten Lagerblöcken draufgelegt und die Welle nach links/rechts ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 40 von 84
 
  1. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #33
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    Z-Achse soweit erstmal fertig...also weiter mit der X-Achse


    Lagerblockbohrungen grob angerissen..gebohrt und Gewinde geschnitten


    Die Spindel mit montierten Lagerblöcken draufgelegt und die Welle nach links/rechts ausgerichtet


    dann wieder alles runtergenommen und die 2ten lagerblöckbohrungen gemacht.
    Dann die Böcke montiert und die Spindelwelle in der höhe ausgerichtet.


    Die X-Z-Platte wurde aufgeschraubt und ausgerichtet.


    Da alles angeflanscht wird kann man alles schön nacheinander montieren und ausrichten.


    Die Z-Platte wurde draufgeschoben und die "kleinen" 25er Wagen ausgerichtet


    nachdem die Wagen alle fest waren kamen wir nun zum unerfreulichen teil...
    Das Montageproblem... ich habe nun die Kugelumlaufmutteraufnahmen vorher nur von der Rückseite befestigen,...


    die Aufnahmen sind nur mit mit einem Anschlagwinkel ausgerichtet.
    Die Mutter habe ich nur leicht festgemacht um nachher mit einer Ratsche oben Zwischen den 2 Wagen durchzukommen und am ende alles festzuziehen.


    Nun hängt die Spindel recht locker an ihrer Aufnahme...
    die loslagerseite wird noch locker befestigt..


    Massiv!!


    oben hängt nun die Festlagerseite rum


    Motorplatte drauf... und fest mit der Z-Platte verbinden




    dann das Festlager mittig in der Bohrung ausgerichtet


    alles ein bisschen hoch gefahren und das die Loslagerbaugruppe Fest angezoge.


    In dem Zuge wurde gleich noch von oben die Kugelumlaufmutter fest mit der X-Z-Platte verbunden.

  2. Standard

    Hallo Andreoid,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #34
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    zuvor getrenntes kommt nun wieder zusammen

    das Bett


    muss erst in die Spanwann:


    also nochmal jemand mit Kram gefragt :D
    ...Schlaufen in die Augenschrauben


    und rein damit in die Wanne


    da schraube ich die augenschrauben wieder heraus
    (die holzhütte da in der holzhalle ist übrigends mal unsere werkstatt von außen) XD


    dreckig geworden -.-


    dann als nächstes das Portal (unter der Decke)
    (das schieb ich da grade mit ner ameise)


    da ist der Finn


    das wird nicht so einfach


    erst aufrichten


    Schlaufen neu positionieren


    hoch damit!
    und Finn passt gut auf das alles hinkommt wo es hingehört


    verheiratet


    schaut gut aus


    nich? :D


    mal wieder Gewindebohren


    hatte mich über diese dunkel schicht "Kunststoff" gewundert und den Hersteller
    vom Guss mal gefragt ob sich das weiche zeug nich mit der zeit setzt


    die Antwort fand ich mal recht interessant...was es alles so gibt
    Das was ihr als "Kleber" Bezeichnet und als störend empfindet ist absolut so gewollt. Das ist eine Hochgenaue Abformmasse von der Firma Diamant. Das Zeug nennt sich "DWH" Ihr könnt ja mal danach im Internet suchen. Dann werdet ihr feststellen, dass dieser "Kleber" speziell für solche Zwecke Entwickelt worden ist und es da überhaupt keine Bedenken geben darf.

    Wir brauchen diese Masse um die Funktionsflächen möglichst genau eben zu bekommen. dabei haben wir folgende Vorgehensweise:

    Nach dem der eigentliche Mineralguss gegossen ist und ausgehärtet ist, wird auf die frei liegenden Metall eingussteilen dieser Belag auf gespachtelt. Ich den noch flüssigen Belag wird eine Spezielle "Lehre" (die haben wir extra dafür anfertigen und Schleifen lassen) aufgesetzt.
    Nach 24 Stunden wird die Lehre abgenommen.
    Fertig sind die Montageflächen für die Führungen.

    Die Trennstelle zwischen Grundplatte und Portal wird genau so Hergestellt. Nur gibt es dar keine extra Lehre sondern hier ist das Portal die Lehre.
    Somit ist sichergestellt , dass das Portal vollflächig auf der Grundplatte aufliegt.
    dann die Y-Gewindespindel montieren und ausrichten


    für den tisch gibts haue damit er an position rutscht


    und festmachen


    da werden ordentlich kräfte walten :)


    mit montiertem Z-Motor


    schon gut vorrangekommen...aber fräsen kann man damit noch lange nicht :D

  4. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #35
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    Hab von einem User aus dem PCMasters Forum sein EVGA P55 SLI Board ausgeliehen bekommen:


    Freitag Nachhause gekommen und das Board direkt vermessen:


    Dort wo früher bei den Boards mal die NB saß, ist jetzt nur noch Kunstsoff uns ne Led mit EVGA Logo.
    Der zu kühlenden Teile sind die Spannungswandler Bausteine links neben dem CPU Sockel.


    In der Werkstatt dann die Passprobe mit einem Plexigasdummy:


    Der Vorteil am Plexi ist, dass man auch die Lage des Kühlers zu den Chips kontrollieren kann:


    Dann das ganze aus Kupfer,.. einen für den User und einen für Aquatuning :)


    ein Montagevideo gibts auch: YouTube - Montage eines Anfi-tec PWM033 Wasserkühlers auf einem EVGA P55 SLI
    seid nicht zu hart mit der Kritik ,.. es ist mein erstes ^^



    Noch genügend Luft zu den Würfelförmigen Rio-Bausteinen


    Die Rückseite mit unseren Montageschrauben und Pufferringen


    jetzt gibts Fotos mit Grünstich -.- ich sollt mal lernen mi PS umzugehen.


    noch zwei Impressionen zum Schluss:


    hier die Zweite:


    Leider muss man wegen dem knappen Bauraum gleich in die Höhe
    Das Board ist mit montiertem Kühler schon wieder auf dem Rückweg :)
    Für die SB nimmt man, von den Lochabständen her, am bessten ein UCDnano.
    Ein UCDsb passt aber etwas versetzt auch, wenn man eine dicke luftgekühlte Graka in PCI-e slot 1 nutzt.

  5. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #36
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    Nachdem ich nun seit einem Monat nix neues gepostet habe, weil ich mich mit
    Klausuen rumgequält habe, gibt es nun wieder etwas neues von unserem Kühlergebastel :)

    Wir haben uns ein Asus crosshair IV extreme besorgt... übertakten per iPhone...das ist also die Mainboardzukunft :D
    Na dann wollten wir mal zusehen das es auch ordentlich gekühlt wird!
    Eigentlich hatte ich einen Fullcoverkühler geplant.. mal sehen was nun dabei rauskommt.
    Als erstes muss sowieso das Board vermessen werden... wenn es etwas komplexer wird, ist eine Ansicht in 3D garnicht verkehrt.
    Leider dauerte das erstellen der 3D Ansicht einige Stunden.. hoffentlich werden sie sich lohnen.
    Als erstes wurden von den Kühlern die M3 Haltelöcher erstellt. (man kann die kupferfarbenen Ringe auf dem Mobo sehen)


    Diese Kupferringe wurden Tangential zu einem Gesammtkonstrukt verbunden.
    Und für eine Fullcoversion wurde ein Kanal, unter dem ersten PCI-E slot, durch und zur NB und PWM Baugruppe, gelegt.


    Da ist schon das erste Problem... ~ 8mm Platz habe ich zwischen dem PCI-E slot und den 4 Kondensatoren.
    Wenn ich da einen Kanal unterbringe, dann kann man auch gleich G1/8 ider M5 Anschlüsse verwerden :D. (auf den Durchfluss bezogen)
    Um eine Wasserführende Brücke zu bauen, wie EK das gerne macht, fehlen mir die maschinellen Möglichkeiten -.-


    also 4 einzelne Kühler? oder 2 Lightcoverkühler? Ich deke das zweite ist wohl die bessere Lösung.
    Hier mal die Kupferplatten grob eingezeichnet, und die Anschlüsse platziert:


    Man könnte evtl einen komplett wasserdruchströmten Kühler bauen..
    Nachteil ist die Lage des obere Anschlusses.. der 5mm über das Board ragt, und wieder ein super dünner Kanal
    über den Spawas, was den G1/4" Anschluss wieder unnötig macht.


    also kommen wir wieder zur Lightcovervarriante, welche sich schon beim MSI790FX, MSI890FX,
    890GXM-G65, ASUS Crosshair IV Formula, Asus M4A 890FX und beim EVGA P55 FTW 200 bewährt hat.
    Günstig in der Herstellung, da man auf Seriendeckel zurückgreifen kann,..und bei der Kühlleistung
    stehen die Lightcovermodelle sogar auch noch bei übertakteten Boards gut da.


    hier mal ein Detail aus der Konstruktion... Radien kann man bequem nacher durch anklicken der Ecken erzeugen :)


    Der SB Lightcover macht sich bei einem 3er SLI zwischen der zweiten und der dritten Karte schlank.
    Der Wasserstrom ist genau über dem SB Chip. (hier kann man das dank der durchsichtigen Modelle ganz gut erahnen)


    Das gleiche beim NB PWM Kühler. Die Spawas werden locker durch die Kupferbrücken gekühlt.


    Mal eine seitliche Ansicht, wo man nochmal die Anschlusslage des SB Kühlers erkennen kann.


    eine Isometrische Ansicht


    Das hier fand ich noch ganz interessant:
    Der Kühler ist bis zum SB CHip geschnitten dargestellt. So kann man den Kanal und die Oring nut erkennen


    Trotz der ganzen 3D Spielerrei kommt man um ein echte Passprobe nicht drumherum.


    Die Kühler werden aus Plexi ausgefräst...


    Und die Passprobe wird vollzogen... und siehe da.. es hat sich gelohnt...
    ein Befestigungsloch des Kühlers hat nicht ganz gepasst, was dann direkt korrigiert wurde.


    Immernoch besser als in Plexi... die fertigen Kupferversionen:






    Mit dem Kühlerset sind Finn und ich die ersten. die etwas für dieses Asus crosshair IV extreme anbieten..
    mal sehen wie schnell die großen Hersteller nachziehen :)

    -------------------------------------------------------------

    neben dem neuen ASUS Crosshair IV extreme lightcoverset gibt es
    heute noch einen Test über unseren UPC slim:

    Unser Universeller Spannungswandlerkühler (UPC slim) wurde von den Effizienzgurus
    gegen MVR-100-Kühler von Koolance getestet und hat einen Effizienz-award abgeräumt! :)

    neben ein Paar hübschen Bildern und genauen Beschreibungen von den Kühlern
    gibt es noch einen Durchflusstest beider Kühler


    hier der Link zum Test:
    Einleitung, Lieferumfang & Technische Daten - Anfi-tec UPC slim Spannungswandler-Kühler


  6. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #37
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    Damit sich die neue selbstbau CNC auch bewegt, braucht diese eine Steuerung.
    Und wenn der Finn das baut dann sieht das so aus:


    das sieht etwas aus wie UraltPC .. hat aber eine ganz andere Aufgabe als ein Computer.
    Nämlich den Antrieb und die Lagerregulierung der drei Achsen der CNC.
    Im linken Bereich kann man ein paar Kondensatoren sehen,..das gehört aber alles nur zur Stromversorgung.
    Das interessante sind die 3 Platinen rechts mit den schwarzen Kühlkörpern,..
    das sind die Servosteuerungen für die Motoren der drei Achsen.
    Um zu wissen, in welchem Winkel die Servomotoren überhaupt stehen,
    braucht man eine extra Datenleitung zu einem Incremelntalwinkelgeber. Die sieht man hier rechts im Bild.



    diese Datenleitungen gehen zu den Incremelntalwinkelgebern der Motoren, welche so aussehen:



    Incremelntalwinkelgeber arbeiten mit Sensoren, die über eine Scheibe mit Löchern
    die Veränderung der Lage über ein signal weitergeben.
    Die wurden dann in ein rundes Schutzgehäuse gepackt und mit einem Dsubstecker versorgt.



    so sieht dann der fertige Motor aus:



    das Ganze dann vier mal:



    Der Incremelntalwinkelgeber am Motor reicht jedoch nicht um eine Übersicht
    über die komplette Lage der Achsen zu erhalten.
    Man benötigt noch je Achse einen Referenzschalter am Ende des Verfahrwegs.
    Dafür haben wir diese kleinen blauen Schalter genommen:



    Die wurden dann mit einem Halter aus Alu an einen der Lagerblöcke geschraubt:



    der Erste ist der Referenzschalter, und der Zweite ist ein Notausschalter,
    dass die Maschine sich nicht selbst kaputtfahren kann.
    Hier ist noch ein Notausschalter:



    Bei der Zachse mussten aufgrund der beengten Platzverhältnisse
    etwas kompliziertere Halter angefertigt werden.



    eine recht knappe Angelegenheit


  7. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #38
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    So sah es dann nach ein paar Monaten Gebrauch aus:
    (die Kabel bitte nicht beachten, die hingen da nur so provisorisch :D)


    gearbeitet wurde mit der kleinen 0.75kw Elte.. das ist einfach nix,..
    aber mit Pomspänen hat se gut die Maschine eingesaut (nur trocken gefräst)


    Die Stahlplatten müssen alle wieder runter.. weil die zur Nachbearbeitung müssen.
    Hier ist schon der T-Nutentisch, die kleine Spindel und die Kabel runter:


    also auch Teile wie das Loslager lösen (hier schon nicht mehr vorhanden):


    (zum Größenvergleich ein 180 großer André, in gebeugter Haltung) ..der Guss ist garnicht mal so klein ;)
    sitz obendrauf und Demontiere die Platte, welche das Festlager der Z-Ku-Spindel hält.


    dadurch sind die Frontplatte ab


    und dann kommen wir zum Teil, den ich schon beim zusammenbauen befürchtet hatte
    Man bekommt die Kugelumlaufmutter nicht nach oben raus, weil die an den oberen beiden Wagen nicht vorbeikommen würde

  8. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #39
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    weiter gehts mit dem zerlegen:

    also die Z-Ku-Mutter erstmal lösen,..


    und drehen....


    die große Frontplatte noch oben hinausziehen geht auch nicht, weil dann das Festlager kollidiert, und später dann die Z-Ku-Mutter


    nach unten hin gings dann doch iwie, nachdem wir 2 Wagen gelöst hatten
    alles umständlich!.. und Ausrichten ist da auch nicht wirklich machbar..
    also bei der Konstruktion auf die Montier und Demontierbarkeit achten! :D


    endlich auseinander


    im Hintergrund unsere Dämmkiste mit Isel cnc und Abflussrohrabsaugung


    der Tisch war um einiges harmloser :D ...


    dann alles fein saubermachen... die Stahlteile des Portals gingen zum
    Abspecken und Vorbereiten für eine neue Spindel
    und danach zum Flachschleifen...

  9. André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel #40
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Andreoid

    Standard

    Wie angekündigt wird die XZ-Platte zum Abspecken gebracht.
    hier kann man die Aussparungen sehen. Zwei Stück davon sind sogar komplette Durchbrüche.


    Für die Bearbeitung habe ich meinen Kumpel, den Valle, besucht.
    Bei der Stahlplatte wurde wegen den Durchbrüchen etwas Alu untergelegt.
    Die Platte wurde ausgerichtet und festgespannt.
    Als klein Hilfe und zur Vorsorge von Kollisionen habe ich die
    Taschen schon mal mit nem Edding eingezeichnet.


    Die benötigten Maße von dem 3D Teil eben ausgemessen.


    Und rein damit in die Maho.


    Alle Taschen wurden vorgebohrt.


    Und dann ausgeschruppt...
    (Hartmetall Schruppfräser mit Druckluftkühlung)


    hier mal das Video zur Bearbeitung: YouTube - Gewichtsabspeckung bei unseren CNC Teilen



    Kurze Pause bei der letzen Taschen wegen Überlast :D


    Fertig!


    Gewicht vorher: 17,8Kg
    Gewicht nachher: 13,5Kg
    ----------------------------
    Gewicht gespart: 4,3Kg

    im nächsten post zeige ich euch die Bearbeitung von der ZPlatte


    achja,..als wenn 27mm stahl nicht reichen würde, hat die ZPlatte außerdem
    seitlich noch 2 Platten zur Versteifung bekommen, welche auch mit der
    waagerechten Platte verschraubt werden können:


André's & finn's hochqualitatives Wasserkühlergebastel

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

hobbywerkstatt einrichten

sk30 spindel
hobbywerkstatt einrichten tipps
Automatische Werkzeugwechsler sk30
werkstatt keller
wzw spindel
kugelumlaufmutter
elte umbau
sk30 aufnahme
keller werkstatt
sk30 spindel eigenbau
werkzeugwechselspindel sk 30
werkstatt selber einrichten
standbohrmaschine umbauen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.