Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren

Diskutiere Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, dieser Erfahrungsbericht richtet sich vor allem an ( zukünftige ) Besitzter eines kostengünstigen Komplett-Computers, wie man ihn z.B. bei Ebay, div. Online-Shops oder bei ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren

    Hallo,

    dieser Erfahrungsbericht richtet sich vor allem an ( zukünftige ) Besitzter eines kostengünstigen Komplett-Computers, wie man ihn z.B. bei Ebay, div. Online-Shops oder bei Supermärkten kaufen kann.
    Immer wieder tritt hier das Problem hoher Temperaturen ( durch mangelhafte Kühlung ) und gleichzeitig hoher Lautstärke auf.
    Anhand eines "Projekts", welches ich gerade selbst ausgeführt habe, möchte ich hier aufzeigen, wie man mit ca. 45 EUR und etwa 1 Std. Zeitaufwand dieses Problem in den Griff bekommt.

    Zunächst die Ausgangslage ( alles über Ebay gekauft, gesamt 416 EUR incl. Versand ) :
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    CPU Intel Celeron D 335 2,8 Ghz So. 478 Prescott TDP 73Watt
    CPU-Kühler ArticCooling Super Silent Ultra 4, 2300rpm
    Motherboard Asrock P4VM8
    RAM 512 MB DDR400
    Festplatte Exelstore 80GB 7200rpm
    DVD-Brenner NEC 3540A
    DVD-Rom Lite-on
    Gehäuse Q-tec, Aluminium ATX-Midi, mit Netzteil Q-tec 350Watt, 8cm Lüfter nicht temperaturgeregelt, keine weiteren Gehäuselüfter vorhanden
    Graphikkarte Connect 3D ATI 9600pro aktiv gekühlt

    Temperaturmessungen ( ausgelesen mit Everest Home Edition / Raumtemp. ca. 23 Grad ) ergaben folgende bedenklichen Werte :

    CPU Idle ( 15min Leerlauf ) : max. 49 Grad C
    CPU Last ( 15 min CPU Burn-in ) : max. 67 Grad C
    Festplatte : max. 46 Grad C

    Ausserdem war das System akustisch sehr aufdringlich. Als Haupt-Lärmquellen konnten das Netzteil sowie der hochdrehende Lüfter der Graphikkarte ausgemacht werden. Der CPU-
    Lüfter ging zwar akustisch in diesem Lärm unter, war aber einzeln betrachtet auch zu laut.

    Zielsetzung :
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Temperaturen sollten bei allen 3 Messwerten um ca. 10 Grad gesenkt werden. Ausserdem sollte das System gleichzeitig deutlich leiser werden. Der finanzielle Aufwand sollte 50 EUR nicht überschreiten.

    Folgende Massnahmen / Veränderungen wurden vorgenommen :
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    1. Austausch des Netzteils gegen ein LC Power 6350 mit temperaturgeregeltem 12cm-Lüfter
    ( 26 EUR )
    2. Einbau eines Gehäuselüfter Zalman ZM-F2 92mm ( Rückseite, ausblasend ),
    angeschlossen mit beiliegendem 5,5V Spannungsadapter, ca. 1600rpm bei 20dB
    ( 5 EUR )
    3. Einbau eines Gehäuselüfters Arctic Cooling Fan Pro TC 80mm ( Seite, einblasend ), läuft
    bei Raumtemp. mit ca. 1200 rpm praktisch unhörbar
    ( 6 EUR incl. Molex Y-Adapter )
    4. Ausbau des CPU-Kühlers, Abschleifen des Kühlerbodens mit 1000er Schmirgelpapier
    ( trocken, dann naß ) bis eine sichtbar glatte Oberfläche entstand, Nachpolieren mit
    haushaltsüblichem Edelstahlreiniger, Endreinigung mit Reinigungsbenzin.
    ( 1 EUR für Schmirgelpapier )
    5. Reinigen der CPU-Oberfläche von der vorhandene Silicon-Wärmeleitpaste ( war viel zu
    viel drauf ). Aufbringen neuer Wärmeleitpaste Arctic Cooling MX-1 lt. Anweisung, die auf
    der Homepage einsehbar ist. Einbau des CPU-Kühlers.
    ( 2 EUR für Wärmeleitpaste )
    6. Einbau einer Zalman Fan Mate 2 Lüftersteuerung für den CPU-Lüfter.
    ( 5 EUR )
    7. Anschluss des Lüftes der Graphikkarte mit 5V an einen 4pin Netzteilanschluss.
    ( 0 EUR )
    8. Ordentliches Verlegen aller Kabel im Gehäuse mit Kabelbindern.
    ( 1 EUR für Kabelbinder )


    Ergebnis Temperaturmessungen nach Modifikation ( CPU-Lüfter auf ca. 1600rpm geregelt ) :
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    CPU Idle ( nach 15min Leerlauf ) : max. 41 Grad
    CPU Last ( nach 15min CPU Burn-in ) : max. 54 Grad
    Festplatte : max. 35 Grad


    Ergebnis Lautstärke nach Modifikation :
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das System ist insgesamt deutlich leiser geworden. Natürlich ist mit diesem geringen Aufwand kein Silent-PC realisierbar. Es ist in einer leisen Umgebung immernoch akustisch wahrzunehmen, jedoch nicht mehr als laut oder aufdringlich. Ich würde es als leises Summen
    bezeichnen, welches nach einigen Minuten nicht mehr bewusst wahrgenommen wird. Auch unter Last verändert sich die Lautstärke praktisch nicht.


    Fazit :
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Zielsetzung konnte nach m. E. erreicht werden. Insbesondere der kritische Wert von 67 Grad bei CPU-Last konnte mit - 13 Grad in einen unkritischen Bereich abgesenkt werden. Dabei bestehen sogar noch Reserven, da der CPU-Lüfter bei Bedarf ( von den akustisch vorteilhafteren 1600rpm ) bis auf 2300rpm hochgeregelt werden kann.


    Anmerkung :
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Sollte als Ausgangssituation ein (sogenannter ) Boxed-Lüfter vorhanden sein, so muss dieser ausgetauscht werden, da er nicht wie hier beschrieben modifiziert bzw. geregelt werden kann.
    Der von mir verwendete Artic Cooling Super Silent Ultra 4 ist momentan im Net für ca. 5 EUR ( + Versand ) erhältlich.
    Weiterhin ist der Einbau des einblasenden Gehäuselüfters in der Front statt an der Seite möglich, ja sogar sinnvoll.

  2. Standard

    Hallo aquarium,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #2
    Hardware - Kenner Avatar von Lucky

    Mein System
    Lucky's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP M 2800+ @2,5Ghz real
    Mainboard:
    Asus A7N8X-E Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*512MB MDT @200Mhz
    Festplatte:
    910GB (1*500GB Samsung S-AtaII, 1*250GB Maxtor Sata, 1*160GB Maxtor ATA)
    Grafikkarte:
    Gainward 6800LE mit 16p/6v
    Soundkarte:
    Onboard Soundstorm Chip
    Monitor:
    Dell 21" + NEC 22"@1600*1200 mit 85hz
    Gehäuse:
    Big-Blacktower mit Soundmod (*alles verändert hab*)
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500Watt
    3D Mark 2005:
    4000
    Betriebssystem:
    Win XP Pro
    Laufwerke:
    CD-Brenner 52x, NEC 16x DL-DVD Brenner

    Standard

    hmm das mit dem schmirgeln nahja weiß nicht ob das unbedingt gut ist.
    Sehr feine Sache und gut strukturiert.

    Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die 50€ gleich in vernünftige Komponenten zu investieren so spart man sich viel Zeit und Arbeit.
    Aber schleißlich haben auch teure Pridukte ihre Macken

  4. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #3
    Hardware - Kenner Avatar von Maddin86

    Mein System
    Maddin86's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 2500+ AQZEA der auf 2400 Mhz kann
    Mainboard:
    ABIT NF7-S 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB BlueMedia im Dualchannel
    Festplatte:
    160GB Samsung 80GB WD
    Grafikkarte:
    ATI RADEON 9700 Sapphire schwarzes Layout!!
    Soundkarte:
    Soundstorm des Abit
    Monitor:
    19" AOC
    Gehäuse:
    Chiectec Mesh LCX-01
    Netzteil:
    Seasonic S12-380
    Betriebssystem:
    Windows XP mit allen wichtigen Updates
    Laufwerke:
    CDRW; DVD-RW

    Standard

    gut gemacht! Wird einigen eine gute Grundlage zum Silent Pc sein...

  5. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #4
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Sehr schön gemacht! Obwohl ich sicher einiges anders gemacht hätte (NT etc) wirklich gute Arbeit die einigen sicher dienlich sein wird!

  6. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hi,
    und erstmal Danke.

    @lucky strike
    Also das mit dem Kühlerboden abschleifen ist ja nun schon eine altbekannte Sache. Die Hersteller achten meist nicht genug auf die Oberflächenqualität, sichtbar an Schleifspuren und die Riefen sind mit dem Fingernagel fühlbar. Das gibt keinen optimalen Kontakt zur CPU. Das Abschleifen bringt erfahrungsgemäß 2-6 Grad Verbesserung ( je nach Ausgangslage ).
    Die Vorgehensweise ist folgende :
    Schleifpapier auf eine völlig plane Fläche aufspannen oder aufkleben. Mit kreisenden oder achter Bewegungen den Kühlerboden schleifen. Damit wird sichergestellt, dass er am Ende plan ist.

    Klar ist es optimal, gleich hochwertige Einzel-Komponenten zu kaufen. Aber da kommst du preislich niemals in den Bereich von ca. 450 EUR für ein komplettes System wie beschrieben.

    @ alle
    Verbesserungsvoeschläge sind sehr willkommen. Demnächst steht noch ein 2ter Umbau gleicher Natur an ( allerdings AMD Sempron ).

    Grüsse
    Aquarium

  7. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #6
    Hardware - Kenner Avatar von Lucky

    Mein System
    Lucky's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP M 2800+ @2,5Ghz real
    Mainboard:
    Asus A7N8X-E Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*512MB MDT @200Mhz
    Festplatte:
    910GB (1*500GB Samsung S-AtaII, 1*250GB Maxtor Sata, 1*160GB Maxtor ATA)
    Grafikkarte:
    Gainward 6800LE mit 16p/6v
    Soundkarte:
    Onboard Soundstorm Chip
    Monitor:
    Dell 21" + NEC 22"@1600*1200 mit 85hz
    Gehäuse:
    Big-Blacktower mit Soundmod (*alles verändert hab*)
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500Watt
    3D Mark 2005:
    4000
    Betriebssystem:
    Win XP Pro
    Laufwerke:
    CD-Brenner 52x, NEC 16x DL-DVD Brenner

    Standard

    hmm gut mag sein meine Wassekühler sind alle Superglatt von unten kompletter Spiegeleffekt von allen Blickwinkeln...Und auch bei Lüftkühlerblöcken kenne ich das problem eigentlich nciht. Wies funktioniert ist mir klar. Welche Größe verwendest du denn?
    Achja das mit den riefen hatte ich mal bei nem Thermaltake billigprodunkt aber anonsten ist das eher selten.

  8. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #7
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Guter Anfang aber zur Perfektion ist da noch ein weiterer Weg. Mit nem Presskopf ist ein U-Silent PC sowieso nicht realisierbar. Leider....

  9. Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren #8
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Mit nem Presskopf ist ein U-Silent PC sowieso nicht realisierbar.
    Ausserdem sollte das System gleichzeitig deutlich leiser werden. Der finanzielle Aufwand sollte 50 EUR nicht überschreiten.
    ich glaub U-silent war auch garnet geplant :)


Bericht :Billigen Komplett-PC Temperatur- + Geräuschoptimieren

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.