Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb

Diskutiere Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo! Ich hätt ne folgende Frage. Ich hab bei mir eine 7800GS AGP von PointOfView drin stehen und seit ein paar Tagen habe ich gemerkt, ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #1
    Newbie Standardavatar

    Mein System
    Tomcat4ever's Computer Details
    CPU:
    Athlon XP 2800+
    Mainboard:
    ASUS A7N8X-E
    Arbeitsspeicher:
    1GB (2x512Mb, 1xTwister, 1xCorsair)
    Festplatte:
    Samsung 160GB
    Grafikkarte:
    GeForce 7800GS AGP PointOfView
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 957DF
    Gehäuse:
    Thermaltake Soprano schwarz
    Netzteil:
    be quiet! BQT E5-450W
    Betriebssystem:
    XP Pro
    Laufwerke:
    NEC DVD-RAM, NEC DVD-ROM

    Standard Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb

    Hallo!

    Ich hätt ne folgende Frage.

    Ich hab bei mir eine 7800GS AGP von PointOfView drin stehen und seit ein paar Tagen habe ich gemerkt, dass die Karte im Ruhebetrieb (Windows) 61° heiss wird..

    Die Vorgeschichte: Wo die Karte neu war betrug die Temperatur höchstens 48°... dann ist es langsam auf 58° angestiegen... (alles Ruhebetrieb)...

    Meine Schlussfolgerung - zuviel Staub - also hab ich den Lufter gereinigt ( war tatsächlich saumäßig Staub drin... bauen die Lüfter oder Staubfänger? )

    Jetzt aber ist die Temperatur auf 61° gestiegen... was schon im gelben Bereich ist...

    Ich hab nicht viel im Rechner eingebaut.. eine Platte, eine Grafikkarte, nur 2 optische Laufwerke... also soll von der Stromversorgung ok sein... Hab auch vor kurzem auch das 420W Netzteil mit 450W ersetzt (da das andere putt war)... und als Folge steigt die Temeperatur...


    Der GrakaLüfter läuft - das ist sicher... Und im Zimmer ist es nicht besonders warm...

    Deswegen frag ich mich ob es sein kann dass die Karte mit Spannung unterversorgt wird... Kann sein das das neue Netzteil defekt ist...


    Für Vor- und Ratschläge wäre ich sehr dankbar

    Gruß

  2. Standard

    Hallo Tomcat4ever,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Wie sieht es mit der Gehäusebelüftung aus? Ein Lüfter vorne (pustet kalte Luft ins Gehäuse) und einer hinten (saugt die warme Luft ab) sollte schon vorhanden sein.

    Und was hast Du für Hardware (unter "Mein System" reinsetzen, geht im Kontrollzentrum)? Welches Netzteil?

  4. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Tomcat4ever's Computer Details
    CPU:
    Athlon XP 2800+
    Mainboard:
    ASUS A7N8X-E
    Arbeitsspeicher:
    1GB (2x512Mb, 1xTwister, 1xCorsair)
    Festplatte:
    Samsung 160GB
    Grafikkarte:
    GeForce 7800GS AGP PointOfView
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 957DF
    Gehäuse:
    Thermaltake Soprano schwarz
    Netzteil:
    be quiet! BQT E5-450W
    Betriebssystem:
    XP Pro
    Laufwerke:
    NEC DVD-RAM, NEC DVD-ROM

    Standard

    Ja - die 2 Lüfter sind leider nicht vorhanden... ( hab die ganze Zeit vor die zu installieren, komm leider nicht dazu...)

    Aber die waren auch früher nicht da...

    Netzteil ist "be quiet" BQT E5-450W... früher war P5-420W...

  5. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #4
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Das heißt also, das BeQuiet muss die ganze Warmluft alleine abführen. Da es aber kaum für Luftstrom sorgt (das Netzteil ist auch nicht dazu da, um das Gehäuse zu entlüften, ist schließlich kein 486er drin), ist es im Gehäuse warm wie im Backofen. Daran ist auch bestimmt das alte BeQuiet krepiert, weil es nur warme Luft ansaugen konnte und überhitzte.

    Also Lüfter reinbauen, dann sehen wir weiter (bis dahin kannst/musst Du das Gehäuse offen lassen). Falls das Gehäuse nicht über Möglichkeiten dazu verfügt, dann kaufe Dir gleich ein anderes Gehäuse (z.B. Chieftec LCX-01 "Mesh").

  6. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Tomcat4ever's Computer Details
    CPU:
    Athlon XP 2800+
    Mainboard:
    ASUS A7N8X-E
    Arbeitsspeicher:
    1GB (2x512Mb, 1xTwister, 1xCorsair)
    Festplatte:
    Samsung 160GB
    Grafikkarte:
    GeForce 7800GS AGP PointOfView
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 957DF
    Gehäuse:
    Thermaltake Soprano schwarz
    Netzteil:
    be quiet! BQT E5-450W
    Betriebssystem:
    XP Pro
    Laufwerke:
    NEC DVD-RAM, NEC DVD-ROM

    Standard

    Hmm, ja kann sein... Thermodynamik lässt grüssen... Ich werds mir ma Lüfter besorgen und schaue dann...

    Das Gehäuse ist zugegebenermaßen auch schon uralt - das ist schon der 2,5te Rechner drin...

  7. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #6
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Dann schaue erstmal, ob das Gehäuse überhaupt Plätze für Lufter hat und ob die Platte gleich mitgekühlt wird. Wenn nicht dann wäre es besser, wenn Du Dir gleich ein vernünftiges Gehäuse (z.B. Chieftec LCX-01 "Mesh") kaufst. Hinten ein 120er, vorne rechts 2 92er Lüfter rein (beim Chieftec). Damit wirst Du später, wenn Du modernere (und wärmere) Hardware hast, auch keine Probleme mehr haben!

  8. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Tomcat4ever's Computer Details
    CPU:
    Athlon XP 2800+
    Mainboard:
    ASUS A7N8X-E
    Arbeitsspeicher:
    1GB (2x512Mb, 1xTwister, 1xCorsair)
    Festplatte:
    Samsung 160GB
    Grafikkarte:
    GeForce 7800GS AGP PointOfView
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 957DF
    Gehäuse:
    Thermaltake Soprano schwarz
    Netzteil:
    be quiet! BQT E5-450W
    Betriebssystem:
    XP Pro
    Laufwerke:
    NEC DVD-RAM, NEC DVD-ROM

    Standard

    Ja - eben... Das Gehäuse hat zwar schon Platz für 2 (wenn auch 80er) Lufter, aber ich hab mit schon gedacht, ich brauche noch FrontUSB/CardReader, kostenpunkt - 15€ + 2 Lüfter (20€ wahrscheinlich) + Dämmatten (20€ bin Geräuschempfindlich, aber zu faul für Wasserkühlung ) - dann kauf ich mir doch gleich lieber ain gedämmtes Gehäuse mit FrontUSB und allen Lüftern...

    Danke dir !

  9. Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb #8
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Du kannst auch leise Lüfter (z.B. Papst x2GLL) verbauen, nur haben diese als 80er ein recht geringes Fördervolumen, 92er und 120er wären dann angebracht und sind recht leise. Ein 80er bräuchte eine höhere Drehzahl (um auf das gleiche Fördervolumen eines größeren Lüfters zu kommen) und somit bedeutet das mehr Geräuschentwicklung.


Grafikkarten Temperatur zu hoch im Windowsbetrieb

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

chieftec lcx-01b luftstrom

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.