Habe Kühlung Saniert...

Diskutiere Habe Kühlung Saniert... im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Also ich habe an der CPU @2700MHz etwa die selben Temperaturen wie du, allerdings nur mit einem 120er Radi (HTF-3-X). Ich kühle derzeit jedoch ausschließlich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 16 von 16
 
  1. Habe Kühlung Saniert... #9
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Also ich habe an der CPU @2700MHz etwa die selben Temperaturen wie du, allerdings nur mit einem 120er Radi (HTF-3-X). Ich kühle derzeit jedoch ausschließlich die CPU mit der WaKü.

    Ich würde dir empfehlen, die Kühlerreihenfolge auf Chipsatz->CPU->GraKa zu ändern. Der Chipsatz, auch wenn die nForces ziemlich heiß werden, hat nämlich immer noch die niedrigste Hitzeabgabe. Also profitiert dieser am meisten vom kühlen Wasser vom Radi. Die geringfügige Erwärmung durch den Chipsatz beeinträchtigt die Kühlung der CPU in einem vernachlässigbaren Maß. GraKas sind derzeit wohl die größten Hitzköpfe in einem System und sollten daher die letzten in der Erwärmungskette sein.

    Btw, ich habe nun seit bald vier Jahren ein und die selben Plug'n'cool, oder Push'n'freeze (je nach Anbieter benannt) Steckverbindungen auf meinen Kühlern und habe so im Durchschnitt jedes Halbe Jahr das Sys gewechselt. Ich hatte bisher nicht einmal eine Leckage!
    Will sagen, die Steckverbindungen sind absolut gleichwertig mit Verschraubungen und im Handlich, meiner Meinung nach, unerreicht.

  2. Standard

    Hallo FDISK,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Habe Kühlung Saniert... #10
    Hardware - Junkie Avatar von eagle

    Standard

    naja normalerweise werden die plug and cool oder wie sie auch immer genannt werden für die pneumatik hergestellt.
    das wichtigste is genormte und vorallem qualitativ hochwertige schläuche zu verwenden.
    von vielen anbietern werden leider schläuche in minderer qualität mitgeliefert.

    Ich hole meine anschlüsse im Fachhandel für pneumatik und bezahle großteils einen bruchteil im gegensatz zum WaKü Händler.

    die reihenfolge in der die kühler angeschlossen werden ändert rein garnichts an der kühlleistung, da die temperatur des wassers nach ein paar min im gesammten Kühlkreislauf gleich ist.

  4. Habe Kühlung Saniert... #11
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von eagle
    die reihenfolge in der die kühler angeschlossen werden ändert rein garnichts an der kühlleistung, da die temperatur des wassers nach ein paar min im gesammten Kühlkreislauf gleich ist.
    Nahezu, kommt auch noch auf die Pumpe und die Kühler selbst drauf an.
    Bei meinem Kanalkühler und einer Laing, die richtig Druck macht, trifft das voll zu. Aber mit einer, nicht schlechteren aber trotzdem wesentlich schwächeren, 1046 würde ich den Chipsatz nicht nach der GraKa anfahren wollen...

    Bei der Erstmontage hatte ich übrigens den Chipsatz nach der CPU und beides war konstant auf 33° (damals noch Palomino 1800+). Nach einem Tausch wurde der Chipsatz jedoch nie wärmer als 29° (CPU blieb bei 33°, 120er Aquacomputer Airplex Evo 120).

  5. Habe Kühlung Saniert... #12
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hier kann man mein Case anschaun (teccentral Gallery):

    DisksPC

    Das photo is nich s gelbe vom EI aber ich denke die Kühlstrategier geht daraus hervor. Zu der Schnur am Laufwerksschacht; die hält in der front vor den 2 festplatten einen stehenden 80´ er der auf die Festplatten in richtung heck des Gehäuses Pustet, wo mittlerer weile noch ein 80 er verschraubt ist, der die Netzteil Abwärme nochmals ein wenig reduziert. Unter dem Grafikboard sind alle PCI einschübe offen und ein mit Potentiometer gesteuerter Lüfter soll den Zweck erfüllen von aussen Luft zuzuführen und in richtung radiator zu werfen. Das Netzteil hat bekanntlich selbst 2 Lüfter, wobei der untere ausreichen sollte die Elko´s noch ein wenig temperatur zu drosseln. Der Lüfter in der Blende soll auch noch die Temperatur der GPU senken, Zumal der gross gehaltenen Oberfläche der Coolmatic Kühlplatte ein zusätzlicher Oberflächenluftstrom verpasst wird. Der Radi schliesslich hat an der Parallellseite des Cases zur offenen Seite 2 Löcher bekommen mit Blenden, an denen er seine Abluft auspusten kann.

    Achso die Lüfter sind so gut wie Lautlos und die Grossen @ 7 Volt.

    Scheint also die Kühlerreihenfolge doch eine Rolle zu spielen?

    Die Eheim hat glaube ich eine Förderhöhe von 1,6 Meter.
    Kann man also sagen die Schläuche sollten nicht länger als 1,6 Meter verlegt werden?

    Also in der Kühlreihenfolge hat sich bei mir allerdigns im Vergleich zur Vorherigen Kühlung nichts verändert. Nur in der Ausstattung.

    Danke

  6. Habe Kühlung Saniert... #13
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Dein PC ist nicht der unordentlichste, aber trotzdem bezweifle ich ein wenig, dass aufgrund der kreuz und quer im Gehäuse herumpustenden Lüfter ein ordentlicher Luftstrom zustande kommt.

    Außerdem würde mich interessieren, wo denn die Lüfter des Radiators hinblasen? Hast du eine Öffnung an der rechten Gehäusewand?

  7. Habe Kühlung Saniert... #14
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ajo doch :) da is schon ne Öffnung. Aber ich weiss nicht ob es mit einem anderen CPU kühler getan sein kann?

    Was würdest du am Luftstrom ändern? Bin für Tipps gerne offen.

  8. Habe Kühlung Saniert... #15
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Also ich erkenne einen Dualradi mit 2x 120mm Lüftern. Wenn dahinter eine Öffnung ist, dann kann da die Luft schonmal raus, aber ein 80er Lüfter reinblasend an den Slotblenden ist zu wenig, um die beiden Großen Lüfter mit Frischluft zu versorgen.
    Im Oberen Teil sitzt zwar einer über dem NT, ich nehme an ebenfalls ausblasend, doch der vor der HD wird ja auch wieder nicht von außen mit Frischluft versorgt. D.h. du wälzt zwar die Luft im Gehäuse um, teilweise wird sie auch hinausgeschafft, aber die Frischluftzufuhr ist etwas knapp.

    Doch auch wenn die Luftzu- und Abfuhr ausgewogen wäre, käme immer noch kaum ein guter Luftstrom zustande. Dein Aufbau ignoriert nämlich einen wichtigen Effekt, der auch allgemein als Kamineffekt bekannt ist. Sprich, kalte Frischluft unten rein und die Warme aufsteigende oben raus. Will sagen, es hat schon einen höheren Sinn, dass die meisten Leute ihre Radis an den Deckel des Gehäuses montieren.

  9. Habe Kühlung Saniert... #16
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Danke das klingt interessant :) "Kamineffekt" hatte ich echt noch nicht so in Betracht gezogen.

    Wie siehts eigendlich aus? Ein radiator generell auch besser im Liegen? Weil ein Radiator hat ja nicht gerade die Form eines Glases. Bzw durch die Lamellen fliesst ja auch wasser?. Es müsste so eigendlich möglich sein, den Wasserwiederstand etwas zu reduzieren?

    Bin grad nicht in der nähe meines Rechners, aber wenn ich wieder bei meiner kiste bin, werd ich mal versuchen ne einfache zeichnung zu basteln, an der ich gerne hilfe brauchen könnte vielleicht ein besseres Kühlkonzept in der Anordnung zu planen?

    Danke und

    Gruss

    D!sk


Habe Kühlung Saniert...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.