HDD-Cooler im Eigenbau

Diskutiere HDD-Cooler im Eigenbau im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hiho Gemeinde, habe mich Gestern mit meinem Bruder zusammengesetzt um meinen neuen HDD Cooler für 4 Festplatten zu bauen. Wir brauchten: 2x KühlKörper 250x100x40mm (nicht ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 23
 
  1. HDD-Cooler im Eigenbau #1
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard HDD-Cooler im Eigenbau

    Hiho Gemeinde,

    habe mich Gestern mit meinem Bruder zusammengesetzt um meinen neuen HDD Cooler für 4 Festplatten zu bauen.

    Wir brauchten:

    2x KühlKörper 250x100x40mm (nicht durchgängig) 2x ~20€
    2x Kühlkörper 160x100x10mm (EuroKartenformat) 2x ~ 7€
    2x Kühlschiene 70x100x15 2x ~3€
    1x Wärmeleitpaste 5g 1x ~1€
    12x Schrauben M4 20mm (HD) 12x ~0,10€
    12x Schrauben M4 10mm (HD) 12x ~0,05€
    12x U-Schreiben M4 12x ~0,02€
    10x Schrauben M4 15mm 10x ~0,07€
    6x Gumminippel als Füße
    1x Winkel Stück zur Verbindung der beiden kleinen KüKös

    Summe ~ 75€

    Werkzeug:

    Bohrmaschine/Akkuschrauber mit elektronischer Steuerung
    M4 Gewindeschneider
    M4 Gewindeschneider gekürzt
    diverse HSS Bohrer (3,5mm , 5,5mm, 4,5mm, 10mm)
    Winkel, etc.

    Ja, zur Durchführung gibt es nicht viel zu sagen, das meiste kann man sich wohl an den Bildern herholen. Zuerst haben wir
    die beiden kleinen KüKös zusammen geschraubt. Dazu haben wird nach langem überlegen ein verzinntes L-Blech genommen.

    In jenes haben wir 4 Löcher gebohrt und in den Kühler 4 M4 Gewinde geschnitten. Dann schrauben durch, auf das Blech und zwischen beide
    Kühler WLP und fertig ist Schritt 1.

    Danach haben wir alle Löcher in den Kühler gebohrt und entgratet. Dazu verwendeten wir einen 10mm HSS-Bohrer ;).

    Als nächsten Schritt haben wir die 8 Löcher für die beiden äußeren Kühler gebohrt um die beiden Kühler zu verbinden. Wobei einer davon
    versetzt werden musste um an die Anschlüsse einer PATA HDD zu kommen.

    Letztlich haben wir noch die Löcher in den großen Kühler gebohrt.
    Was hier zu kurz aussieht, hat im RealLife wohl Rund 10Stunden gedauert. Aber ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen :);)

    Nun noch ein paar Bilder:










    Und die Temps lassen wohl keine Wünsche offen:
    Jede der 3 7200er und 1 5400er Platten wird absolut nicht wärmer als 34Grad. Und das bei einer Raumtemperatur von 24Grad. Davor hatte ich 47-49Grad.
    Auch nach einer 4Stündigen vollbelastung des RaidVerbunds und den anderen Platten war nicht einmal eine Temperatur von über 34Grad zu messen.

    Allerdings habe ich meinen "HDD-Igel" auch außerhalb des Cases aufgestellt.

    MfG
    Iopodx

    Konstruktive Kritik erwünscht ;) :).

  2. Standard

    Hallo Iopodx,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HDD-Cooler im Eigenbau #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Hässliches Ding *g*

    Wozu die Arbeit? Ein 120'er Papst vor den Platten hätte es auch getan...

  4. HDD-Cooler im Eigenbau #3
    Computer - Papst
    Threadstarter
    Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Wozu die Arbeit? Da jeder Passiv HDD Cooler teurer gewesen wäre ;).

    Und ein 120er Papst ist lauter als passiv Kühlung :P. Außerdem, muss es DIR ja nicht gefallen, er erfüllt seinen Zweck, und das sogar sehr gut :)

    Denn durch den Schornsteineffekt erfährt der Kühler einen kleinen Luftstrom...

  5. HDD-Cooler im Eigenbau #4
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    holla! Sehr schöne Arbeit!

    ok - nicht unbedingt außerlich ansehnlich, aber dafür scheint es seinen zweck zu erfüllen!
    So wie ich dich ja kenne, lässt du deine Sachen eh alle an, die was mit PC zutun haben und da ist es doch prima, wenn die Geräuschkulisse von 2 120ern ( 2 sind min. nötig! ) entfällt.

    vlt. fällt dir ja ne Möglichkeit ein, die Platten noch zu entkoppeln!

    ansonnsten: mir gefällts ! und damit es einem AMD4ever auch äußerlich gefällt, solltest du dir ggf. nen Gehäuse basteln oder irgendwas drum rum bauen.

  6. HDD-Cooler im Eigenbau #5
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Du bis auch son Schornsteineffekt

    Nen 120'er Papst mit ca. 1000 U/min is sicherlich leiser als das Laufgeräusch der Festplatten.

    Natürlich muss es mir nicht gefallen aber du hast nach Meinungen und Kritik gefragt.

    Mein Tipp: Kauft euch Fischertechnik! Da lernt man noch was bei ;)

  7. HDD-Cooler im Eigenbau #6
    Computer - Papst
    Threadstarter
    Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Mein Tipp: Kauft euch Fischertechnik! Da lernt man noch was bei ;)
    Rall ich grad net?

    Die Kühler sind alle von fischer ;).

    Die Platten sind ja schon durch die Gummifüße entkoppelt!

    MfG
    Iopodx

    Edit:// Noch nie was vom Schornsteineffekt gehört!?!

  8. HDD-Cooler im Eigenbau #7
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Nee noch nie was von gehört, hab nur selber schon welche gemauert! Du hast dort KEINEN, wie denn auch? Da sind zwei Aluprofile wie soll da irgendeine Thermik entstehen die Druck aufbaut?

    Vom Entkoppeln geht das Betriebsgeräusch aber nicht weg *lol* das verhindert nur irgendwelche Vibrationen.

  9. HDD-Cooler im Eigenbau #8
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Zitat Zitat von Iopodx

    Die Platten sind ja schon durch die Gummifüße entkoppelt!
    !
    asu...jetzt seh ich sie auch...dann ist ja wunderbar!


HDD-Cooler im Eigenbau

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.