Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading

Diskutiere Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, habe die o.g. CPU mit dem von Intel ausgelieferten Kühler. Der ist verdammt laut. Sobald ich eine einigermaßen anspruchsvolle Anwendung starte, dreht der Kühler ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 50
 
  1. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #1
    Junior Mitglied Avatar von Red Baron

    Mein System
    Red Baron's Computer Details
    CPU:
    Pentium 4, 3,2 GHz, Hyper-Threading Technology
    Mainboard:
    ASUS P4P800 SE
    Arbeitsspeicher:
    2 x TwinMos, 512 DDR-RAM, CL 2.5
    Festplatte:
    Seagate, Barracuda, 120 GB
    Grafikkarte:
    MSI, Geforce 6600GT
    Soundkarte:
    OnBoard, 5.1
    Monitor:
    Videoseven, N110S, 19-Zoll
    Gehäuse:
    No-Name-Hersteller
    Netzteil:
    No-Name-Hersteller, 400 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional
    Laufwerke:
    LG, GSA-4120B, DVD-Brenner

    Cool Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading

    Hallo, habe die o.g. CPU mit dem von Intel ausgelieferten Kühler. Der ist verdammt laut. Sobald ich eine einigermaßen anspruchsvolle Anwendung starte, dreht der Kühler so richtig auf und ist super laut. Wollte mir jetzt einen neuen Kühler holen und zwar den "Xilence Power P4 Solution". Was haltet ihr von dem? LAut Beschreibung liegt die Betriebslautsärke bei 19-23dB. Ist das ein guter Wert? Wenn ich den neuen Kühler installiere, baue ich ja folglich den Alten aus. Wie entferne ich am besten die Wärmeleitpaste von der CPU? Ist ja bestimmt nicht so gut, wenn man die Alte weiterbenutzt.

    Gruß
    Red Baron

  2. Standard

    Hallo Red Baron,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #2
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Den Xilence würde ich nicht nehmen, dann lieber Arctic Cooling (die aber auch nicht für solche Hitzköppe gedacht sind)
    Nimm was Vernünftiges, z.B. nen Thermalright XP90C mit Papst-Lüfter. Wenn Du den Sockel 775 hast, dann brauchst Du noch ein zusätzliches Retentionmodul. Zwar recht Teuer das Ganze, aber dafür vernünftig leise und kühl... (PC-Cooling ist nur ein Beispiel)


    Die alte Wärmeleitpaste bekommst Du gut mit reinem Isopropanol (Isopropylalkohol) runter, bekommst Du in der Apotheke. Das Zeug eignet sich auch für CDs und Tonköpfe...

    Edit:
    @Bluegames:
    Sockelbrecher (auch wenn der XP90C doppelt so schwer ist)...

  4. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #3
    Senior Mitglied Avatar von bluegames

    Mein System
    bluegames's Computer Details
    CPU:
    Opteron 170 @ 2400 MHz 1,35V
    Mainboard:
    ASRock 939Dual-SATA2 BIOS 2.20
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1024 MB MDT DualChannel-Kit DDR400 2.5-3-3-8 1T
    Festplatte:
    Hitachi Deskstar T7K500 250GB
    Grafikkarte:
    Sparkle GeForce 8800 GTS 320 MB GDDR3
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Belinea o.display 6.1 22" TFT
    Gehäuse:
    HANYANG M701 Just
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500 W
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B | LG GDR-8164B

    Standard

    Die WLP entfernst du am besten mit einem Küchenkrepp oder Papiertaschentuch. Dabei kannst du auch etwas Spiritus verwenden, aber bitte nicht das halbe Motherboard darin baden.
    Ich hab noch nie einen Kühler von Xilence Power verbaut, aber wenn die dinger qualitativ genauso "gut" sind wie die Netzteile vom gleichen Hersteller, dann würde ich nicht viel Vertrauen dazu haben.
    Wie wärs denn z. B. mit dem:
    http://www.geizhals.at/deutschland/a160807.html

  5. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #4
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von Red Baron

    Mein System
    Red Baron's Computer Details
    CPU:
    Pentium 4, 3,2 GHz, Hyper-Threading Technology
    Mainboard:
    ASUS P4P800 SE
    Arbeitsspeicher:
    2 x TwinMos, 512 DDR-RAM, CL 2.5
    Festplatte:
    Seagate, Barracuda, 120 GB
    Grafikkarte:
    MSI, Geforce 6600GT
    Soundkarte:
    OnBoard, 5.1
    Monitor:
    Videoseven, N110S, 19-Zoll
    Gehäuse:
    No-Name-Hersteller
    Netzteil:
    No-Name-Hersteller, 400 Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional
    Laufwerke:
    LG, GSA-4120B, DVD-Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Den Xilence würde ich nicht nehmen, dann lieber Arctic Cooling (die aber auch nicht für solche Hitzköppe gedacht sind)
    Nimm was Vernünftiges, z.B. nen Thermalright XP90C mit Papst-Lüfter. Wenn Du den Sockel 775 hast, dann brauchst Du noch ein zusätzliches Retentionmodul.
    Ich habe den 478er Sockel auf einem ASUS P4P800 SE-Board.

    Achja, ich möchte nicht zuviel ausgeben, da ich einige "kleinere" Dinge brauche.

    Was haltet ihr von Arctic Cooling?

  6. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #5
    Senior Mitglied Avatar von bluegames

    Mein System
    bluegames's Computer Details
    CPU:
    Opteron 170 @ 2400 MHz 1,35V
    Mainboard:
    ASRock 939Dual-SATA2 BIOS 2.20
    Arbeitsspeicher:
    2 x 1024 MB MDT DualChannel-Kit DDR400 2.5-3-3-8 1T
    Festplatte:
    Hitachi Deskstar T7K500 250GB
    Grafikkarte:
    Sparkle GeForce 8800 GTS 320 MB GDDR3
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Belinea o.display 6.1 22" TFT
    Gehäuse:
    HANYANG M701 Just
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500 W
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B | LG GDR-8164B

    Standard

    Der Arctic Cooling Freezer 4 arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie der Scythe Katana, den ich dir vorher schon empfohlen habe, ist aber nicht ganz so leistungsfähig. Der Preisunterschied liegt bei ca. 8 EUR. Jetzt liegts an deinen Ansprüchen und deinem Geldbeutel.

  7. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #6
    Volles Mitglied Avatar von Ecki04

    Standard

    Wenn Du die V-Core nicht erhöhen willst ist der völlig ausreichend . Bei mir hält er die Temperatur auf 40 Grad und ist sehr Leise.

  8. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #7
    Foren-Guru Avatar von Yves

    Mein System
    Yves's Computer Details
    CPU:
    2x AMD Opteron 4170HE @ Water
    Mainboard:
    ASUS KCMA-D8
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR3-1333 ECC Ram Kingson
    Festplatte:
    2 Fujitsu 15k SAS 73,5GB Raid 0; 3x Samsung HD753LJ Raid 5 1,4 TB Netto
    Grafikkarte:
    AMD Radeon HD 5970 @ Water
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Live!
    Monitor:
    Hanns.G HG281DJ 28 Zoll
    Gehäuse:
    Chieftec CH Series Black
    Netzteil:
    Enermax MODU82+ 625W
    3D Mark 2005:
    k.A.
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate x64
    Laufwerke:
    LG GH-20LS
    Sonstiges:
    Terratec 2400

    Standard

    nimm nen zalman cpns cu 7700 der kostet auch nicht so viel und ist sehr
    kühlungsstark .hatte ihn selber mit nem P4 S.478 3.0E @ 3.9Ghz und der wurde suuper gekühlt.
    MfG TweakKing

  9. Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading #8
    Volles Mitglied Avatar von Ecki04

    Standard

    Teuer , Laut und nur zu empfehlen wenn Du extrem Takten willst .


Kühlung für P4 3,2 Ghz HyperThreading

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.