Q6600 Kühlung, Hilfe

Diskutiere Q6600 Kühlung, Hilfe im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, ich wollte meinen pc ganz, ganz leise bekommen, ohne übertacktung oder sonstiges. nur ich habe soetwas noch nie gemacht, könnt ihr mich als neuling ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 16
 
  1. Q6600 Kühlung, Hilfe #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Q6600 Kühlung, Hilfe

    Hallo, ich wollte meinen pc ganz, ganz leise bekommen, ohne übertacktung oder sonstiges. nur ich habe soetwas noch nie gemacht, könnt ihr mich als neuling ein bisschen beraten? wäre echt nett.

    ich habe ein Q6600, müsste demnach sockel 775 sein. welchen kühler empfehlt ihr mir dann? sollte nicht zu teuer sein.

    habe schon mal bei caseking geguckt, kann mich aber nicht so richtig entscheiden: http://www.caseking.de/shop/catalog/...:::25_528.html

    oder aber eine wasserkühlung, man soll den pc am ende wirklich kaum noch hören, als wäre er gar nicht an. nur zu teure sachen kann ich mir im moment nicht leisten.

    DANKE, gruß nituli

  2. Standard

    Hallo nituli,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Q6600 Kühlung, Hilfe #2
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Um dich ordentlich beraten zu können, fehlen ein paar Angaben zu deinem System. Bitte schreib mal auf, welchen RAM und welches Mainboard du besitzt, damit wir a genau wissen, welchen Sockel du hast und b diverse Kompatibilitätsprobleme beim Kühler zu eliminieren. Kannst du übrigens mit Everest Ultimate herausfinden.
    Und eine grobe Preisvorstellung wäre auch nicht schlecht.

  4. Q6600 Kühlung, Hilfe #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Mein PC: scaleo p2 g31t-m2

    Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
    NVIDIA GeForce 8600 GS (512 MB)
    Realtek ALC888/1200 @ Intel 82801GB ICH7 - High Definition Audio Controller [A-1]
    2-mal 1 GB DDR2-667 DDR2 SDRAM

    bis zu ca 100€

  5. Q6600 Kühlung, Hilfe #4
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Das Gehäuse inkl. bereits verbauter Lüfter wäre noch interessant... die Kühlung der Komponenten hängt davon stark ab...

  6. Q6600 Kühlung, Hilfe #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    ich kann doch jetzt nicht meinen gesamten pc auseinander schrauben. ein 120 mm lüfter kostet nun auch nicht die welt. und der cpu kühler muss sowieso neu, deshlab auch uninteressant. mein netzteil ist von der fsp group (FSP400-60HLN).

    hier noch mal ein paar fotos: http://img691.imageshack.us/slidesho...dsc00221mt.jpg

  7. Q6600 Kühlung, Hilfe #6
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Du musst doch deswegen nicht deinen PC auseinanderschrauben?!
    So ein Bild ist doch schonmal ganz praktisch um dir weiter zu helfen...

    Erstmal grundsätzlich: Man sollte immer darauf achten, dass man einen anständigen Luftstrom im Gehäuse hat... dadurch muss nicht jeder Lüfter mit voller Geschwindigkeit laufen, um eine anständige Kühlung zu erreichen und das System ist leiser...
    In diesem Thread findest du z.B. auch ein Kapitel zur Belüftung, dem ein Bild zur Verdeutlichung angehängt ist...

    Zu deinem PC: Ich persönlich halte nichts von Lüftern an der Seite, die verschlechtern die Belüftung meist... auf dem Bild kann mans nicht genau erkennen aber es sollte auf jeden Fall vorne unten und hinten - möglichst oben - (mindestens) ein Lüfter angebracht sein, bestenfalls 120mm...
    Gute CPU Kühler sind u.a. der Scythe Mugen 2 oder der EKL Alpenföhn Brocken...
    Ein weiterer Schritt wäre dann neuer Kühler für die Grafikkarte, falls der Referenzkühler zu laut ist und ganz wichtig... eine Lüftersteuerung...
    Evtl. geht das bei dir übers Mainboard... andernfalls wären solche Adapter eine günstige Möglichkeit die Lüfter leise zu bekommen:

    Bzw. falls du noch recht alte Lüfter hast kannst du auch neuere, leisere und besser kühlende kaufen...

  8. Q6600 Kühlung, Hilfe #7
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Oh bei dem engen Midi-Tower in Kombination mit dem Quad wird's aber ganz schön eng mit der Auswahl. 120er Radi kannst du da mal schön vergessen. Denn dann brauchst du noch eine Pumpe, einen Ausgleichsbehälter und Platz für die Schläuche, um die knickfrei zu verlegen. Wird wohl ausfallen, die WaKü-Lösung.
    Aber ich sehe, was du meinst...der 120er Lüfter der direkt auf die CPU bläst lässt sich wohl nicht einfach abnehmen...hmm...

    Diesem Kühler hab ich mal rausgesucht.

    In Anbetracht der Tatsache dass wir dein Mainboard nicht kennen (und demzufolge auch nicht den Platz um den Sockel herum) solltest du dir allerdings UNBEDINGT vor dem Kauf die Abmessungen ansehen und schauen ob der Kühler bei dir Platz hat. Den 120er Lüfter musst du dann allerdings entfernen, der is Gift für die Luftzirkulation im Gehäuse.

  9. Q6600 Kühlung, Hilfe #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ok, dann lass ich das mit der Wasserkühlung und besorge mir mal den "Alpenföhn CPU-Kühler Brocken - AMD/Intel" und 2 bis 3 "Alpenföhn 120mm Föhn PWM-Lüfter - Purple LED". Optimal wäre dies dann eben vorne, unten und hinten (etwas höher angebracht). Aber wie sieht es dann mit dem Netzteil aus, ich höre es jetzt leider nicht so raus, ob der groß beeinflusst. Ach und ich danke euch für diese wirklich guten Tipps.
    DANKE, nituli

    PS: Motherboard: Intel AGTL+, ECS G31T-M2


Q6600 Kühlung, Hilfe

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

q6600 passive cooling

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.