Richtige Kühlung, gute Lüfter ...

Diskutiere Richtige Kühlung, gute Lüfter ... im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi an alle ... :-) Mal wieder habe ich Probleme mit meinem Rechner ... Läuft momentan alles ganz gut ausser das alles zu laut geworden ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi an alle ... :-)

    Mal wieder habe ich Probleme mit meinem Rechner ...

    Läuft momentan alles ganz gut ausser das alles zu laut geworden ist.

    Ich habe aufm CPU einen CoolerMaster EP5-6I11 (der wohl der lauteste ist), dann den Chipsatzlüfter, Netzteillüfter, Grafikkartenlüfter, Slotlüfter (zieht die warme Luft vom CPU und bläst die nach hinten raus) und einen Enermax regelbaren Gehäuselüfter (den schönen lilafarbenen mit goldenem Schutzgrill, weiss die Bezeichnung jetzt net ..) der auf ca. 2500 u/min. läuft.

    Der PC hat bei Vollast mal bis zu 67°C gehabt, ansonsten sind immer um die 60°C drin.

    Man kann doch bestimmt den PC leiser bekommen und trotzdem die Temperatur beibehalten oder senken, kann mir da jemand Tipps geben? Habe gehört das man den Chipsatzlüfter entfernen kann usw. aber der Chipsatzlüfter ist ja wohl das kleinste Problem.

    Habe mir überlegt einen neuen CPU-Kühler zu kaufen, weiss aber nicht ob das was bringt, denke auch das Rundkabel für die Laufwerke was bringen aber ich weiss net wo man die kaufen kann.

    Wer kann mir da mal helfen, denn der laute PC ist bei Spielen und MP3's hören ja noch zu ertragen, aber wenn ich meine Ruhe brauche oder was ausm Netz ziehe und denn die Nacht anlasse ist der net zu ertragen ...

    Danke im Voraus,
    David

  2. Standard

    Hallo DgMX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #2
    Hardware - Experte Avatar von Romaniac

    Mein System
    Romaniac's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 3700+
    Arbeitsspeicher:
    2048 MDT
    Festplatte:
    120 GB IBM
    Grafikkarte:
    Radeon X800
    Soundkarte:
    Creative Audigy 4
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 950p
    Gehäuse:
    NoName
    Netzteil:
    LC Power 550 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium 64 bit
    Laufwerke:
    Plextor PX 716 A; Plextor PX W 4824 A

    Standard

    Nach Möglichkeit solltest Du Dir überlegen, nach Möglichkeit Lüfter mit grossem Außendurchmesser ( >=80 mm) einzubauen. Mit dieser Maßnahme
    läßt sich die Lüfterdrehzahl bei nahezu gleicher Luftleistung drosseln.
    Eine weitere Möglichkeit wäre, die Gehäuse Lüfter unterhalb ihrer Betriebsspannung zu betreiben. Man kann sie hier z. B. an 7 oder 5 Volt
    anschließen. Die Temperatur im Innern muss dabei aber im Auge behalten
    werden. Ein Motherboard Monitor sollte hierbei gute Dienste leisten können.

  4. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Was hast du denn für eine CPU ? und was für ein Board ? wenn man einen KT133 Chipsatz nicht übertaktet reicht ein passiv Kühler auf der Northbridge vollkommen aus...aber der is eh ziemlich leise....
    Der Enermax macht voll aufgedreht nen Höllenlärm, am besten ganz runter regeln du Luftfördermenge reicht dann noch locker...

    Aber 67 Grad ist ätzend warm...da musst du was machen...mein Kühler is eigentlich ziemlich leise und kühlt scheinbar besser...evtl deinen verkaufen und neuen drauf, die Coolermaster machen schon ziemlich lärm, der neue Titan ist temperaturgesteuert und dreht nur mit der notwendigen Drehzahl und ist somit leise kostet ca. 25€.

    Den Slotlüfter würd ich auch rausschmeissen und mir lieber nen Zallmann Gehäuselüfter reinsetzen, die werden mit nem adapter ausgeliefert der die Drehzahlen senkt, sind schön leise die Dinger.

  5. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #4
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Habe ein ASUS A7V266-E mit dem KT266A Chipsatz. Ich denke das der meiste Lärm von dem CPU-Lüfter kommt. Ich weiss auch das der Enermax voll aufgedreht sehr laut ist, hab den auf die halbe Drehzahl gestellt. Gehäuse Lüfter für hinten kann ich nur oberhalb des Netzteiles anbringen, und zwar 2x80mm Lüfter direkt nebeneinander., habe aber oberhalb des Netzteils meine Festplatte hängen, da die jetzt dadurch um 5 Grad kühler geworden ist und die Hitze nicht mehr so im Gehäuseinneren staut. Würde vielleicht ein Enermax oder anderes Netzteil mit einem besseren Lüfter was bringen? Habe ein NoName Netzteil drin

    Habe auchs chon an ein Basis Wasserkühlungsset gedacht, aber mit sowas habe ich noch keine Erfahrungen gemacht, will nur das mal alles etwas kühler wird. Wo ich die Audigy jetzt vor kurzem drin hatte waren noch etliche Kabel mit dabei (AudioDrive, SB1394 Anschluss usw.) und die CPU Temp. ist nochmals um ca. 3-4 °C hochgegangen.


    Rundkabel müssten ja da auch helfen oder? Würde das anbringen von 2 Gehäuselüfter oberhalb des Netzteils überhaupt was bewirken ausser das die Platte noch kühler wird? Und dadurch wird ja alles noch lauter ...

  6. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #5
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Was für eine CPU ich hab usw. steht ja in der Signatur.

    Wollte mir aber evtl. ein neues Board mit einem XP 2400+ zulegen, oder zumindest 2200+, dann wird aber mal wieder alles viel wärmer ...

  7. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #6
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Also die ASUS Boards zeigen aus Sicherheitsgründen ein Paar mehr Grad an als die tatsächliche Temperatur, ist also nicht ganz so dramatisch aber das ist trotzdem noch zuviel...

    Ein Enermax bringt auf jedenfall etwas da du dir damit unter umständen einen weiteren Gehäuselüfter sparst, da das Enermax 2 Lüfter hat, je nach Gehäuse ist einer direkt über der CPU und zieht warme Luft ab und der andere pustet sie wieder nach draussen.

    Der Platte würde ich nen eigenen Kühler spendieren ist sicherer und leiser als nen Gehäuselüfter...

    Oben gehört normalerweise auf jedenfall ein Lüfter hin, einer müsste aber ausreichen, da warme Luft aufsteigt sollte sie im oberen Gehäuseteil abgesaugt werden.

    Rundkabel haben bei mir im Schnitt ca. 3 Grad gebracht :bj

  8. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #7
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Weisste denn wo ich die Kabel bekommen könnte? Mein Händler hat die net ...

    Gibts die nur für IDE Geräte oder auch für normale Floppy Laufwerke, und wie sieht es aus mit UDMA-5 Laufwerken (80-Pin Anschlüsse)?

  9. Richtige Kühlung, gute Lüfter ... #8
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Also ich hab meine bei Ebay ersteigert waren recht günstig 5 Euro das Stück sind UDMA 5 Kabel und nen Floppy Kabel gibts auch.

    Bei www.mindfactory.de gibts die aber auch


Richtige Kühlung, gute Lüfter ...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.