Wasserkühlung im LAN Barbone

Diskutiere Wasserkühlung im LAN Barbone im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Also zuerst mal Hallo alle zusammen. Also ich will mir mal wieder einen neuen Barebone zusammen bauen. Nun einen grossteil der Komponenten habe ich schon ...



 
  1. Wasserkühlung im LAN Barbone #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Wasserkühlung im LAN Barbone

    Also zuerst mal Hallo alle zusammen.

    Also ich will mir mal wieder einen neuen Barebone zusammen bauen.

    Nun einen grossteil der Komponenten habe ich schon gefunden welche ich verwenden werde.

    Gehäuse:
    Aplus Blockbuster BAW - 600 Watt Cooltek
    Mobo:
    Gigabyte GA-G33M-DS2R, Intel G33, FSB 1333, VGA, mATX
    CPU:
    Intel Core 2 Quad Q6600, Quad Core, 2.4 GHz, 2x4MB
    GPU:
    Sapphire Radeon X1950PRO, PCIe, 512MB GDDR3
    (Da warte ich und werde später wenns sich dann lohnt mit ner DX 10 nach rüsten)
    RAM:
    Da kommen wohl den ich mal 4 GB rein aber das muss ich mir noch anschauen. Evtl nehm ich zuerst die 2 GB vom alten rechner um ein wenig Geld zu sparen.
    HD:
    Werde ich auch vom alten rechner nehmen.

    Nun mein Problem:

    Also ich will eine Wasserkühlung, weil ich schon bei meinem alten Barebon z.T. gemerkt habe das da mit Lüftung nicht immer gut is.
    Da ich den PC gerne an LANs mit nehmen würde, wäre ich auch Froh wenn ich einen grossteil der Komponenten intern verbauen könnte.

    Eines weiss ich aber schon was ich will, so nen Blende an nem 5,25" welches beleuchtet ist.

    Kann mir wer eine gute Lösung nennen?

  2. Standard

    Hallo Terces,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasserkühlung im LAN Barbone #2
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Willkommen im Forum.
    Im Barebone ist kein Platz mehr für eine Wasserkühlung. Den Radiator könnte man hinter den 120er Lüfter setzen, aber wo man die Pumpe und Schläuche unterbringen kann...
    Müsstest dann eine externe Wasserkühlung nehmen, aber das wird dann auch wieder etwas problematisch bei LANs.
    Was spricht denn aus deiner Sicht gegen ein normales Desktopgehäuse?

  4. Wasserkühlung im LAN Barbone #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Naja ein ganz einfacher Grund Spricht dagegen.

    Ich gehe gerne an LANs, aber ich habe keinen Führerschein.

    Hast du schonmal versucht n normalen Desktop inkl. Bildschirm usw. mit in den Bus und danach in den Zug / Bahn rein zu nehmen? Ich habs einmal versucht, danach hab ich mir n Barebone gekauft. Könnte man evtl nicht einfach eine kleiner Pumpre oben auf das Akrylfenster festschrauben, danach hal noch zwei löcher rein Bohren für die Schleuche?

    Wenn die Schleuche gestutzt werden usw.. damit sich nur ein Minimum an platz weg nehmen und an den Rändern entläng gefürt werden.

  5. Wasserkühlung im LAN Barbone #4
    CmO
    CmO ist offline
    Foren-Guru Avatar von CmO

    Mein System
    CmO's Computer Details
    CPU:
    Core 2 Duo E8500 @ 7,5 x 533 @ Scythe Ninja Mini
    Mainboard:
    DFI LANparty JR P45-T2RS
    Arbeitsspeicher:
    OCZ Reaper HPC Edition, 2 x 2GB PC2-8500U
    Festplatte:
    4 x Seagate 500GB @ Raid5, 2 x WD Raptor 73,4GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 512MB GDDR5
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 2232BW -- > 22"
    Gehäuse:
    Lian Li PC-V350B
    Netzteil:
    X-Spice Croon 650W
    Betriebssystem:
    Vista 64 Bit SP1
    Laufwerke:
    NEC 4571A

    Standard

    Also viel Platz ist da nicht für eine Wakü, für große Luftkühler allerdings auch nicht.

    Im Luxx hat Jemand da sogar n 240 mm Radi reingequätscht :
    Aplus CS-Blockbuster - µATX-Barebone-Gehäuse - Eigenschaften und Reviews - Seite 9 - Forum de Luxx

    Man könnte auch darüber nachdenken nen 120 mm Zern hinter dem 120 mm Lüfter zu verbauen, das Ding ist immerhin aus Kupfer und ich glaube mehr als 8 cm tief.

    Ich bin allerdings der Meinung, dass die Hardware mit Luftkühlern auch gut gekühlt werden kann.

    MFG

  6. Wasserkühlung im LAN Barbone #5
    Foren-Guru Avatar von MasterAndrew

    Mein System
    MasterAndrew's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5200+
    Mainboard:
    MSI K9A Platinum
    Arbeitsspeicher:
    2x MDT 1024MB DDR2 800 CL5
    Festplatte:
    320GB Seagate 7200.10, 500GB WD Green, 160GB WD Caviar (P-ATA)
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon X1950Pro 256MB
    Soundkarte:
    Realtek 7.1 onboard
    Monitor:
    Samsung Sync Master 226BW (22" Widescreen)
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel 9 Economy
    Netzteil:
    Seasonic S12 500W
    3D Mark 2005:
    43,9 cm
    Betriebssystem:
    Windows XP Professional SP2
    Laufwerke:
    LG DVD-ROM GDRH20N, Toshiba CD/DVDRW SDR5372V
    Sonstiges:
    Abit Air Pace

    Standard

    Lol?
    Wenn meine Eltern mich nicht fahren können muss ich manchmal 2km mit nem Fahrradanhänger (natürlich ohne Fahrrad) zurücklegen, da passt aber nur der Bildschirm und die ganze Peripherie rein, den Rechner muss ich dann so schleppen (Ok... Das geht verdammt doll aufn Rücken, aber bei LAN's sitzt man ja, das regeneriert sich
    Ein kleiner Tipp:
    Ich weiß nicht ob du bei der WaKü auch die GraKa mit einbeziehen willst, denn den Lüfter von dem Ding wirst du zweifellos raushören, unbedingt laut ist der nicht, aber teilweise hat der ein etwas nerviges Rauschen auf Lager...
    Einen vernünftigen Kühler der auch leise ist hat die PowerColor X1950 Pro Extreme.

    EDIT:
    Ok, wie Sceals im nächsten Post sagt:
    Im Barebone könnte es warm werden, da habe ich keine Erfahrung... Im MidiTower geht es zumindest

  7. Wasserkühlung im LAN Barbone #6
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Den Accelero im Barebone? Da wirds so schon warm genug drin ;)

    Wenn Wakü, dann auch gleich die Grafikkarte mit kühlen. Gerade die ATIs sind nicht gerade die kühlsten Grafikkarten.
    Und ja, ich war damals (vor über 4 Jahren) bei LAN-Partys, als ich noch keinen Führerschein hatte. Kannte aber immer wen, dessen Eltern mich mitgenommen haben. Hätte auch den 22"er (35kg) bestimmt nicht mit in Bus/Bahn genommen... musste aber nie auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurück greifen

  8. Wasserkühlung im LAN Barbone #7
    Hardware - Experte Avatar von Ownly

    Mein System
    Ownly's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6300 @2,8Ghz @WaKü
    Mainboard:
    Gigabyte P35-DS3 @1600Mhz @ WaKü
    Arbeitsspeicher:
    3072Mb OCZ XTC Gold 800er @ 800Mhz
    Festplatte:
    2x 160Gb Samsung, 2x 500Gb Western Digital
    Grafikkarte:
    Zotac 9600GT @ 775Mhz @ WaKü
    Soundkarte:
    Realtek onboard
    Monitor:
    24" Acer X243WD
    Gehäuse:
    Cooler Master Centurion 5 @WaKü
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    Betriebssystem:
    XP Professional
    Laufwerke:
    Samsung
    Sonstiges:
    Eheim 1048,360 Radi, Nexxos 3x, LüSt, HD's entkoppelt

    Standard

    Es gibt die Möglichkeit Schläuche per Modul zu verschließen und dann zu trennen, so läße sich eventuell Realisieren Radi und Pumpe o. ä. extern zu betreiben, zur LAN nimmt man diese dann einfach im Rucksack mit..
    Ansonsten würde ich ne möglichs kleine Pumpe kaufen, die du dann hinten dran oder oben rauf baust, genau wie den Radi.

    (Ich habs bei meinem Desktopgehäuse so, dass der Radi obendrauf liegt und die Schläuche hinten ins gehäuse geführt werden. Spart Platz.


Wasserkühlung im LAN Barbone

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.