Wasserkühlung oder Öl?

Diskutiere Wasserkühlung oder Öl? im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo zusammen Ich habe mir eine Wasserkühlung zugetahn, und sie mit normal Destiliertem Wasser befüllt. Sie läuft einwandfrei und auch sahr Leise. meine Frage: Wenn ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 48
 
  1. Wasserkühlung oder Öl? #1
    Newbie Standardavatar

    Mein System
    CTU Weber's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E4300 1.87GHz
    Mainboard:
    Asusu Striker Extreme
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    250 GB, 160 GB, 80 GB
    Grafikkarte:
    Nvidia GeForce 8800GTX
    Monitor:
    32" Viewpia und 19" Captiva
    Gehäuse:
    Thermaltake Tai-Chi
    Netzteil:
    innovatek Cool-Power 500W
    Betriebssystem:
    Windows XP Home
    Laufwerke:
    2 x NEC AD-5170A

    Standard Wasserkühlung oder Öl?

    Hallo zusammen

    Ich habe mir eine Wasserkühlung zugetahn, und sie mit normal Destiliertem Wasser befüllt. Sie läuft einwandfrei und auch sahr Leise. meine Frage: Wenn ich Öl anstan des Wassers nehme, habe ich danach eine bessere kühlleistung?

  2. Standard

    Hallo CTU Weber,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasserkühlung oder Öl? #2
    Volles Mitglied Avatar von Fuern_Arsch

    Standard

    Kenne mich zwar mit Wasserkühlungen nicht aus, aber ich denke mal, dass Öl dafür zu dickflüssig sein wird und die Pumpe zu stark belasten würde...
    Dazu kann ich mir vorstellen, dass der Widerstand innerhalb der Kühlkörper etc. dadurch doch erhöhrt wird, was widerum der Pumpe auch noch mehr Leistung abfordert.
    Ich würds lassen

  4. Wasserkühlung oder Öl? #3
    Mouse - Schieber Avatar von nice

    Mein System
    nice's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750
    Mainboard:
    MSI P43 NEO3
    Arbeitsspeicher:
    4x2GB (MDT/Geil Mischbestückung)
    Festplatte:
    3x Samsung T166 500Gb 16Mb
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870
    Soundkarte:
    Audigy 2 Platinum
    Monitor:
    Iyama Prolite E431S + HP w2207h
    Gehäuse:
    Aerocool Baydream
    Netzteil:
    Tagan U01 480W
    Laufwerke:
    TSST AD-7173A,TSST SH-D163B Kreon

    Standard

    es gibt ja auch sehr dünnflüssiges öl (siehe autobereich 0w15) und spezialöle (naja ... billig isses nich)

    aber ich denk mal, es liegt eher an der wämekapazität der öle, sprich, dass die die wärme nur langsam aufnehmen können

  5. Wasserkühlung oder Öl? #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    CTU Weber's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E4300 1.87GHz
    Mainboard:
    Asusu Striker Extreme
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    250 GB, 160 GB, 80 GB
    Grafikkarte:
    Nvidia GeForce 8800GTX
    Monitor:
    32" Viewpia und 19" Captiva
    Gehäuse:
    Thermaltake Tai-Chi
    Netzteil:
    innovatek Cool-Power 500W
    Betriebssystem:
    Windows XP Home
    Laufwerke:
    2 x NEC AD-5170A

    Standard

    Danke Leute Aber was ist überhaubt sinvoll mit eine Wakü zu Kühlen?

    CPU und GPU sind mir schon klar aber wie stehts mich Chipsatz Ram HDD Spannungswandler u.s.w.?

  6. Wasserkühlung oder Öl? #5
    Senior Mitglied Avatar von Runner

    Mein System
    Runner's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7-2600
    Mainboard:
    Asus P8P67 Pro Rev 3.1
    Arbeitsspeicher:
    8 GB Elixier
    Festplatte:
    1 Corsair Nova SSD 64GB, 1x Samsung HD321KJ , 1x Hitachi 1000GB
    Grafikkarte:
    Asus GTX560 Ti 448
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Acer P221w
    Gehäuse:
    Coolermaster Cosmos S
    Netzteil:
    Corsair HX 620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home Premium 64bit
    Laufwerke:
    Matshita BD-MLT SW-5583 ; Plextor PX-116A ; Samsung S204N

    Standard

    Das mit dem Öl macht wenig Sinn . Wasser kann eine höhere Wärmemenge als Öl aufnehmen und ist daher besser geeignet zum Kühlen .

    Bei deiner 2. Frage scheiten sich die Geister . Für Chipsatz und Spannungswandler reichen die Kühlkörper des Boardherstellers für den normalen Betrieb vollkommen aus .
    Ich habe noch keinen Bericht gelesen , in dem RAM-Kühler einen Vorteil erbrachten .
    Für die oben 3 genannten ist für den Normalbetrieb keine Änderung nötig . Anders sieht es beim Übertakten aus, da macht es schon Sinn diese Komponenten besser zu kühlen da sie dabei wesentlich heißer werden ( am Besten und Leisesten mit einer Wasserkühlung zu kühlen ) .
    Bei den Festplattenkühlern kann ich dir auch nicht weiterhelfen ...

    MfG

    Runner

  7. Wasserkühlung oder Öl? #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    CTU Weber's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E4300 1.87GHz
    Mainboard:
    Asusu Striker Extreme
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    250 GB, 160 GB, 80 GB
    Grafikkarte:
    Nvidia GeForce 8800GTX
    Monitor:
    32" Viewpia und 19" Captiva
    Gehäuse:
    Thermaltake Tai-Chi
    Netzteil:
    innovatek Cool-Power 500W
    Betriebssystem:
    Windows XP Home
    Laufwerke:
    2 x NEC AD-5170A

    Standard

    Danke für die antwort

    Die Kühler die vom Hersteller auf dem Board sind werden doch meist mittels dem Luftstrom des CPU Kühlers gekühlt, und da dieser nun wegen das Wasserkühlung wegfällt, frage ich mich ob die Kühlung noch ausreicht.

    Desweiteren plane ich nun eine neue Wasserkühlung und auch ein neues Gehäuse, daher bin ich auf der suche nach Plexiglas, könnt ihr mir da weiterhelfen?

  8. Wasserkühlung oder Öl? #7
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von nice Beitrag anzeigen
    es gibt ja auch sehr dünnflüssiges öl (siehe autobereich 0w15) und spezialöle (naja ... billig isses nich)
    Du meinst wohl 0W 40 und das hat nichts mit dick oder dünnflüssig zu tun, die 0 gibt nur die Beständigkeit (genauer die Viskosität) bei kalten Temperaturen (W=Winter) an und die Zahl hinter dem W die Viskosität bei hohen Temperaturen und ich glaube das keine Wakü der Welt Temperaturen unter -10 Grad ober über +100 Grad erreichen wird.

  9. Wasserkühlung oder Öl? #8
    Senior Mitglied Avatar von Runner

    Mein System
    Runner's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7-2600
    Mainboard:
    Asus P8P67 Pro Rev 3.1
    Arbeitsspeicher:
    8 GB Elixier
    Festplatte:
    1 Corsair Nova SSD 64GB, 1x Samsung HD321KJ , 1x Hitachi 1000GB
    Grafikkarte:
    Asus GTX560 Ti 448
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Acer P221w
    Gehäuse:
    Coolermaster Cosmos S
    Netzteil:
    Corsair HX 620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home Premium 64bit
    Laufwerke:
    Matshita BD-MLT SW-5583 ; Plextor PX-116A ; Samsung S204N

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Du meinst wohl 0W 40 und das hat nichts mit dick oder dünnflüssig zu tun, die 0 gibt nur die Beständigkeit (genauer die Viskosität) bei kalten Temperaturen (W=Winter) an und die Zahl hinter dem W die Viskosität bei hohen Temperaturen und ich glaube das keine Wakü der Welt Temperaturen unter -10 Grad ober über +100 Grad erreichen wird.
    Ich hätte es nicht besser erklären können !


    @ CTU Weber : Bei diesen Board ( ich hatte mal die DeLuxe-Version davon ) reicht es aus passiv zu kühlen , wenn du eine "normale" Gehäuselüftung hast - vorn rein , hinten raus mit der Luft .

    Bei deinen Plexiglasproblem kann ich dir nicht helfen , habe ich keine Erfahrung.

    MfG

    Runner


Wasserkühlung oder Öl?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

ctu oel

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.