Welchen CPU-Kühler?

Diskutiere Welchen CPU-Kühler? im PC Kühlung, Passiv-Luft-Wasserkühlung Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Wie bitte? Weil sich warme Luft natürlich immer linear nach oben bewegt Wenn die auf ein Hindernis trifft kommt es zu kleinen Verwirbelungen wobei sie ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 54
 
  1. Welchen CPU-Kühler? #9
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Wie bitte? Weil sich warme Luft natürlich immer linear nach oben bewegt
    Wenn die auf ein Hindernis trifft kommt es zu kleinen Verwirbelungen wobei sie sich mit der Zeit durch die eigenen Turbulenzen auch seitlich und schlußendlich wieder nach oben bewegt - Architekturstudium, Bauphysik Klausur 2. Semester : Wege der Wärmeübertragung - Stahlung, Transmission und Konvektion - Note 1,5.

    Sorry, das mußte sein...

    Arctic Cooling begreffend: Die Tatsache, daß dieser 5,50 Euro Kühler o.g. Aufgabe superleise bewältigt, hat mich auch verblüfft. Er sieht nicht imposant aus, leuchtet nicht bunt, aber hay - it works! Aber deshalb gleich als Schrott bezeichnen...?

  2. Standard

    Hallo NiKi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Welchen CPU-Kühler? #10
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Pfeil

    Also gut, dann mal fachlicher:
    Durch die Turbulenzen der (zunächst) aufsteigenden, warmen Luft (die sich ungestört übrigens sehr wohl linear nach oben bewegt - zumindest auf die Höhendifferenzen bezogen, um die es sich hier dreht!) ist eine genaue Vorhersage des tatsächlichen Weges unmöglich. Tendenziell wird sie sich zwar durchaus nach oben-seitlich bewegen, aber es besteht die Gefahr erstens eines Hitzestaus im Bereich NT/oberstes LW und zweitens des Ansaugens des verwirbelten, erwärmten Luftstroms durch den CPU-Lüfter, da sich die CPU - zumindest beim ATX-Board - auch im oberen Bereich befindet. Beides ist durch eine ordnungsgemäße Luftführung von vorne unten nach hinten oben mit hinreichendem Luftdurchsatz zu vermeiden. --> Hatte auch Physik im Studium...

    Und der Arctic Kühler (v.a. mit TC, die viel zu spät hochregelt) is wirklich nich der Weisheit letzter Schluss - das is eigentlich allgemein bekannt (der Hersteller is in der Schweiz wegen viel zu optimistischer Leistungsangaben sogar schon auf Schadensersatz verklagt worden...) und selber hab ichs auch schon ausprobiert (und als Notmaßnahme die TC-Diodenkabel überbrückt...)!

  4. Welchen CPU-Kühler? #11
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Jo, ich weiß, das sind - zumindest auf Teilchenebene - höchst chaotische, dynamische Abläufe. Aber genau deshalb gibt es so gut wie nie ungestörte lineare Luftbewegung. Das zeigt auch der technische Aufwand der betrieben wird, um bei einem OP die Fallgeschwindigkeit der Reinstluft über dem OP-Tisch zu regulieren, damit dieser Luftvorhang durch Verwirbelungen nicht kontaminiert wird.
    In einem Zimmer wird ja selbst im Winter durch die Heizung verursachte Konvektion und alleine durch die Bewegung einer Person nahe des PCs schon genügend Luft bewegt, da bezweifle ich daß es da im offenen Case zum Hitzestau kommt - zumal ja ein NT im Normalfall ja ein wenig Luft nach außen fächern soll. Die gleiche Luft wieder ansaugen geschieht ja eher bei kleinen Räumen - das ist übrigens das Prinzip von Wärmeisolierung: Möglichst kleine Luftkammern, die ihre jeweiligen eingeschlossenen Luftquäntchen nicht austauschen (können und sollen).

    Zu deinen Berichten über Arctic Cooling kann ich nichts sagen, ist das erste was ich höre. Meiner verrichtet seinen Dienst klaglos - werde ihn aber aufgrund deiner Bemerkung mal im Auge behalten...

    Beim Gesamtkonzept eines ATX Gehäuses ist es auf jeden Fall vorteilhaft, wenn die gleiche Anzahl Lüfter raus- wie reinpustet + das NT raus - dann ist ausreichend Luftbewegung auch im geschlossenen Case. Bei mancher Gehäusekonstruktion bringt das Öffnen vielleicht wirklich nicht viel, bei mir sinkt jedenfalls die Umgebungstemp der Graka um 2 bis 4 Grad wenn geöffnet, obwohl der Lüfter des unteren HD-Käfigs meines CS-901 ungehindert direkt Richtung selbiger ventiliert und oben abgesaugt wird.

  5. Welchen CPU-Kühler? #12
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Da geb ich doch auch mal meinen Senf dazu:
    Wenn ich die Seitenwand offen lasse, sinkt zwar die Temperatur der Northbridge um einige Grad, weil sie relativ weit unten und frei zugänglich ist, ABER die Spannungswandler werden mehr als 5K wärmer, da sie in der hinterletzten Ecke sind (weit oben, neben der CPU). Selbst wenn ich bei offenem Gehäuse die Lüfter eingeschalten lasse, wird es nur unwesentlich besser. Ein definierter Luftzug ist also nicht zu verachten.

    Desweiteren werkelt bei mir auch ein Arctic, allerdings der ungeregelte. Bei 2200U/Min schafft er es in Verbindung mit den Gehäuselüftern@7V die CPU@2300MHz auf 50°C zu halten. Allerdings mußte ich erst die Kupferplatte nachschleifen/polieren, die machte dem Himalaya Konkurrenz. Weiterhin war die Fertigungsqualität bei Arctic dermaßen schwankend, daß man eben selbst bei gleichen Bedingungen bis zu 20k Unterschied hatte! Das ist ja fast wie Lottospielen und wer nicht nach dem Einbau einen Blick auf die Temperaturen geworfen hat, hatte u.U. eine böse Überrraschung vor sich...

    Und zurück zum Thema: den Thermaltake Silent Boost könnte ich noch als preiswerte und relativ leise Alternative in die Auswahl werfen.

    Gruß, MagicEye

  6. Welchen CPU-Kühler? #13
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Mein lieber Schwan, so langsam muß ich den Rückzug antreten, Eure Rechner scheinen ja die reinsten Meßstationen zu sein. Um die Spannungswandler habe ich mich noch nicht dediziert gekümmert oder deren Temp gemessen (außer mit der Finger-drauf-Methode). Aber schon ein laues Lüftchen sollte deren Lebenserwartung erhöhen.
    Ein definierter Luftzug ist natürlich das Ideal und ich rate jedem von einem Lüfterlosen System ab. Halte auch von HD-WaKühlern garnichts. Besagtes laues Lüftches ist immer noch das Beste für die - es verreckt bei denen ja auch nicht selten das kleine Platinchen, wo der eine oder andere IC ganz schöne Temps erreicht.

    Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin einfach überzeugt, daß das Öffnen des Gehäuses die durchschnitts Temp auf jeden Fall senkt. Ist natürlich keine optimale und zumindest für mich auch keine Dauerlösung. Und ob dabei lokale Hotspots entstehen, wo die Temps ein, zwei Grad höher sind ist glaube ich sowas von wurscht Bei mir ist die Hardware sowieso nie lange genug im Einsatz, als dass ich jemals Auswirkungen dieser Effekte in Form verkürzter Lebensdauer zu spüren bekäme. Mein derzeitiges Sys werde ich in den nächsten Wochen auch mal wieder weiterreichen...

  7. Welchen CPU-Kühler? #14
    Hardware - Junkie Avatar von eagle

    Standard

    ähm,
    jetzt muß ich mich auch mal zu wort melden
    eure argumentationen sind ja super, aber :
    1. ist ein geschlossenes richtig belüftetes gehäuse kälter als ein offenes

    2. ist der ATX standart auch auf den luftzug mit den gehäuselüftern entwickelt worden
    ja ich weiß es gibt noch bessere standarts in bezug auf den luftstrom im gehäuse.

    3. hat man bei offener seitenwand nicht die gewünschten luft verwirbelungen unter der
    GraKa für die ich persönlich immer nen 120èr lüfter in der seitenwand empfehle so
    auf höhe der Graka.

    so jetzt fällt mir nichts mehr ein.

  8. Welchen CPU-Kühler? #15
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von eagle
    ...eure argumentationen sind ja super...
    Ich weiß

  9. Welchen CPU-Kühler? #16
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    @NiKi wie warm wird denn deine cpu @last ?
    also für 45 grad@ last und bei geschlossenem case brauchst du einen highend-kühler
    wenn dich der preis nicht abschreckt empfehle ich den Thermalright SI 97
    und hier kannste dir ein set aussuchen klick
    ne gute casebelüftung ist bei niedrigen temps auch pflicht
    sonst wird das nichts mit 45 grad @last


Welchen CPU-Kühler?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

reinstluft-op

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.