Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage

Diskutiere Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage im Soundkarten & Lautsprechersysteme Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; :2 QUOTE (mr.sequencer @ 22. Mai 2004, 13:13) QUOTE  Najaa, son ganz billiges würd ich nun wieder nich nehmen! Bei mir gabs deswegen Störfrequenzen! Also ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 35
 
  1. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #17
    Senior Mitglied Avatar von larac4

    Standard

    :2

    QUOTE (mr.sequencer @ 22. Mai 2004, 13:13)
    QUOTE 
    Najaa, son ganz billiges würd ich nun wieder nich nehmen! Bei mir gabs deswegen Störfrequenzen! Also teureres (dickeres) Kabel genommen und schon waren die Geräusche weg und ich hab sogar nen besseren Sopund gahabt weil die Verlustleistung geringer is!



    Tja, dann muß es wohl sowas HIER sein. Was mir persönlich aber viel zu teuer wär... vielleicht hör ich auch nicht mehr so gut.
     


    Naja, ich dachte eher an sowas:


    Kostete 15€ bei Mediamarkt ....

    Aber den Unterschied merkst du, glaub mir!! 
    Also ich glaub ihr redet vom selben, nur das Reichelt unerreicht günstig ist. Auf jeden Fall günstiger als Media Markt, auch wenn man die Lieferkosten dazu rechnet zahlt man für die gleiche Qualität nur die Hälfte.

  2. Standard

    Hallo YoggieBaer,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #18
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Originally posted by schizo@22. Mai 2004, 15:30

    Aber den Unterschied merkst du, glaub mir!!  :bj
    Klar merkt man den Unterschied. Voraussetzung:

    - Qualitativ sehr hochwertige Hifi-Komponenten und Boxen
    - Qualitativ hochwertiges Musikmaterial (also z.B. kein MP3-Murks)
    - ein einigermaßen geschultes Ohr.

    Sollte eine der Bedingungen nicht erfüllt sein, gehört die Aussage ins Reich der Sagen und Legenden...




    P.S. Kabel kauft man nicht bei MediaMarkt!

  4. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #19
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Hmm, naja, Legende? Ich weiss ja nicht!
    Anlage: Aiwa NSX-BL 46 (mit orig.Boxen)
    Mp3: VBR (192-256) von Original gerippt
    geschultes Ohr? Naja, glaub ich eher nicht...

    Es ist einfach so, dass ich bei meinem Billig- Kabel einen Tick lauter drehen muss, um die gleiche Lautstärke zu erreichen! Ausserdem hatte ich bei meinem Billig-Kabel immer so ein leises Hintergrundrauschen, wenn ich lauter aufgedreht hab und keine Mukke lief! So bei ca. 50Hz oder so. Und wenn ich an die Anschlüsse kam, hat es geknarzt und ich musste sorgen haben, die Boxen könnten durchbrennen oder so...
    Hab ich alles beim besseren Kabel nicht.
    Meins is übrigens ein Vivanco aus der High End Serie und kein Reichelt. Das kriegt man nicht billiger. :bj

    P.S. Kabel kauft man nicht bei MediaMarkt!


    Oh, wie ich diese allgemeinen Aussagen liebe... :ad

  5. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #20
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Originally posted by schizo@22. Mai 2004, 17:07
    Hmm, naja, Legende? Ich weiss ja nicht!
    Anlage: Aiwa NSX-BL 46 (mit orig.Boxen)
    Mp3: VBR (192-256) von Original gerippt
    geschultes Ohr? Naja, glaub ich eher nicht...

    Es ist einfach so, dass ich bei meinem Billig- Kabel einen Tick lauter drehen muss, um die gleiche Lautstärke zu erreichen! Ausserdem hatte ich bei meinem Billig-Kabel immer so ein leises Hintergrundrauschen, wenn ich lauter aufgedreht hab und keine Mukke lief! So bei ca. 50Hz oder so. Und wenn ich an die Anschlüsse kam, hat es geknarzt und ich musste sorgen haben, die Boxen könnten durchbrennen oder so...
    Hab ich alles beim besseren Kabel nicht.
    Meins is übrigens ein Vivanco aus der High End Serie und kein Reichelt. Das kriegt man nicht billiger. :bj

    P.S. Kabel kauft man nicht bei MediaMarkt!


    Oh, wie ich diese allgemeinen Aussagen liebe... :ad
    ...dann scheint dein "Billig-Kabel" definitiv defekt gewesen zu sein (Kabelbruch o.ä.). Das kann zugegebenermaßen bei billigen Kabeln schneller passieren.

    Ansonsten seh ich das eher vom physikalisch/technischen Standpunkt. Wir haben es hier mit einem Signal auf Line-Pegel zu tun. Es werden also keine riesengroßen Anforderungen an das Kabel gestellt, wie dies zum Beispiel bei Lautsprecherkabeln der Fall ist (dort liegt die Sache völlig anders). Einziger IMHO wirklicher Pluspunkt der Luxus-Kabel ist die verbesserte Abschirmung, die jedoch eigentlich auch erst bei größeren Kabellängen wirklich notwendig wird.

    Deswegen bleibe ich bei meiner Aussage und behaupte zudem, dass 90% der Forumsteilnehmer den Unterschied in der Praxis nicht wahrnehmen würden.


    Und schön das du auf die Provokation mit dem MediaMarkt reagiert hast...
    Es ist einfach so, dass ich mich über die Kabelpreise in ElektroGroßmärkten immer wieder aufrege.
    Ein Bekannter von mir jobbt in einem Elektronikgeschäft und hat mir erzählt, wie groß die Gewinnspanne bei solcher Artikeln wirklich ist... da wird einem schlecht.

  6. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #21
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Originally posted by Fubash@22. Mai 2004, 17:41
    Und schön das du auf die Provokation mit dem MediaMarkt reagiert hast...
    Es ist einfach so, dass ich mich über die Kabelpreise in ElektroGroßmärkten immer wieder aufrege.
    Ein Bekannter von mir jobbt in einem Elektronikgeschäft und hat mir erzählt, wie groß die Gewinnspanne bei solcher Artikeln wirklich ist... da wird einem schlecht.
    Da stimme ich dir voll und ganz zu! Aber mein Problem ist, dass der Mediamarkt der einzig vernünftige E-Markt bei mir in der Umgebung ist. Sonst müsste ich ständig übers I-Net kaufen und das geht auf die Porto-Kasse...

    Was das Kabel angeht, es ist 3m lang und ich hab bis jetz auch nur 2 andere davor gehabt. Irgendwie müssen die dann beide nen Fehler gehabt haben..
    wie dem auch sei, ich glaube dir, dass es nicht so viel bringt, wenn man teurere Audiokabel nimmt, aber sagen wirs mal so: Hätte mir der Mediamarkt-Verkäufer nicht son Mist angepriesen auf die Frage nach einem "besseren" Kabel, hätt ich jetz ne andere Meinung dazu! :2

    Jetz müsstest du in doppelter Hinsicht zufrieden sein... :cu

  7. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #22
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Mit Deinen "Eqipment" wirst Du zwischen dem "Standardkabel" und dem Vivanco (was normalerweise nur die Hälft kosten würde, aber MediaMarkt macht doch sehr oft niedrigere Preise bei Geräten, da müssen die das mit dem Zubehör wieder reinholen) nicht hören können (außer das alte Kabel war wirklich defekt), vielleicht ist es bei Dir nur ne Einbildung. Zum Thema "Einbildung bei Kabeln" kann ich auch was berichten, allerdings bei LSP-Kabeln mit erheblich höherer Preisspanne...

    Mit den Kabelanforderungen hat Fubash recht, bei Line-Pegel macht es sich nicht bemerkbar. Zu viel Geld für ne "Hi-End-Abschirmung" auszugeben macht kaum Sinn, da das Störsignal eh in das Signal mit reinkommt (da Chynch-Kabel asymmetrisch!), da reicht die Qualität Deines Vivanco-Kabels voll aus (besser als "Standardkabel", Hi-End-Oehlbach wäre wieder übertrieben). Bei LSP-Kabeln (brauchen keine Abschirmung) spielt der Widerstand des Kabels eine größere Rolle, bei 500W RMS (bei ner größeren PA-Box) muss auch ordentlich Querschnitt (4mm², max. 25m lang, damit nicht zu viel auf der Strecke bleibt) und sehr guter Kontakt an den Steckverbindungen (z.B. Speakon) vorhanden sein. Die wichtigste Rolle spielt die Abschirmung bei Mikrofonkabeln, da die Signalspannungen sehr klein und somit sehr anfällig sind. Ein einfacher Geflechtschirm reicht da trotzdem voll aus (also noch nicht mal so doll abgeschirmt wie das Vivanco-Kabel), auch über "lange Meter", da diese symmetrisch beschaltet sind, die Störfrequenzen (bzw. die Einstreuungen) werden auf Erde und nicht in den Signal-Rückleiter geleitet.


    In meinem letzten Post wollte ich bezüglich Aiwa-Kompaktanlagen was schreiben, musste dann weg, reiche ich hier mal nach:

    Hast Dich mit der Aiwa verlesen, meinte, dass die nicht besonders gut (wie viele andere Kompaktanlagen auch) sind. Die Einzelbausteine von denen sind wieder was anderes. Was viele Aiwa-Kompaktkisten gemeinsam haben, ist, dass die CD-Player oft nach 2 Jahren kaputt sind (liegt nicht an der Verschnutzung, sondern die Elektronik) und die Tape-Decks vom Klang her "beschissen" sind. Kann auch sein, dass es sich bei denen in den letzten 2 Jahren geändert hatte...
    Aber klanglich kann man ne Kompakt-Aiwa ordentlich aufwerten, wenn man vernünftige Boxen dranhängt. Mein Vater hat eine Kompakt-Aiwa (NSX-nochwas, defekter 3er-CD-Wechsler, Doppeltape, "Front-Surround", "stolze" vierhundertnochwas Watt Musikleistung (*LOL*), also um die 100W Sinus), an diese hatte er richtige Standboxen angeklemmt. Waren Sonicsound S300-F (ist nur der Importname, die gab es auch als Renkforce), kamen aus Lettland. Der eigentliche Hersteller ist Radiotehnika, die Boxen sind hier zu sehen. Diese Dinger darf man echt nicht unterschätzen, der Klang (und vor allem die Bässe) waren sehr gut.

  8. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #23
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Zu den Kabeln:
    Im Car-Hifi-End-Bereich verbaut man oft Kabel für mehrere hundert € und trotzdem nur 1,5m länge. Weil ja jedes einzelne 10tel dB(a) zählt. Aber auch im Low-End Bereich machen sich Mid-End kabel bezahlt, wie meine vorredner schon sagten
    Zu den Aiwa-Anlagen:
    Also ich habe hier ne Aiwa Anlage von 1995, und ich muss sagen, die klingt heute noch so gut wie vor fast 10Jahren! Egal ob Kassettendeck oder CD-Wechsler(der MUSS gewartet werden, schon klar). Und richtig Leistung macht der Verstärker auch (2x140W sin)

  9. Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage #24
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Weil ja jedes einzelne 10tel dB(a) zählt.
    :ee
    Bei 150dB ist ja die Messtoleranz noch größer...


Frage zum Anschließen einer HIFI-Anlage

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

aiwa nsx-bl 46 musikleistung

musikleistung aiwa nsx-bl 46

aiwa nsx-bl 46 cinch eingang

sonicsound s-300 f

renkforce mp-5000 test

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.