Thermaltake Smart 430 W im Test

Diskutiere Thermaltake Smart 430 W im Test im Testberichte, Reviews, Ratgeber aus Hardware, Software, Computer Forum im Bereich News, Reviews; ...



+ Antworten + Neues Review erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. #1
    Thermaltake Smart 430 W im Test
    Thermaltake Smart 430 W im Test
    Veröffentlicht von Martin Kaffei ist offline
    10.06.2013
    Standard Intro

    Thermaltake ist ein taiwanesisches Unternehmen, das vor allem durch seine Gamer-Gehäuse und Design-Innovationen wie das Level 10 GT bekannt wurde. Doch auch im Netzteilbereich ist der Anbieter breit aufgestellt und bietet alles von einfacheren Office-Geräten bis hin zu wahren Watt-Monstern. Das Smart 430 W, welches wir heute vorstellen, zielt auf die Mittelklasse ab und soll vor allem preislich überzeugen. Aktuell wechselt das Modell für etwas unter 40 EUR den Besitzer. Ob der Proband überzeugen kann, wird der folgende Test klären.

    Thermaltake Smart 430 W im Test-mainter2.jpg

    Das Thermaltake Smart mit 430 W wird neben active PFC mit dem Zertifikat 80 PLUS beworben. Letzteres wird von der amerikanischen Organisation EPRI verliehen, die PC-Netzteile bei 20/50/100 % Last und 115 V Netzspannung testen, um den Wirkungsgrad zu ermitteln. Liegen die Messwerte dabei über 80%, erhält das Gerät die entsprechende Auszeichnung. Mindestens 80 % der Leistungsaufnahme müssen also auch beim PC ankommen. Der Rest wird in Form von Abwärme an die Umgebung abgegeben. Wir werden das Modell allerdings bei den in Europa üblichen 230 V testen. Hier erreichen die Probanden meist 1-2 Prozentpunkte mehr. Abzüglich dieser Toleranz lässt sich also durchaus beurteilen, ob das Smart in Sachen 80 PLUS auch wirklich „smart“ abschneidet.

    Zusätzlich zu den technisch sehr überzeugenden Merkmalen bietet Thermaltake 3 Jahre Garantie und die dazugehörigen Support-Leistungen. Über einen 12-cm-Lüfter mit „Geschwindigkeitskontrolle“ verfügt das Gerät ebenfalls. Es entspricht zudem dem aktuellsten Industriestandard ATX12V 2.3 und soll auch im soft-off eine hohe Effizienz aufweisen (gemäß ErP Lot 6). Abgerundet wird das Produkt durch zahlreiche Schutzfunktionen wie einen Überstrom-, Überspannungs- und Kurzschlussschutz.

    << <    Nächste Seite: Lieferumfang und Gehäuse (Seite 1 von 6)    >  >>

    Inhaltsverzeichnis

    Autoren-Bewertung
    Ausstattung
    80%80%80%
    4,0
    Preis-/Leistung
    100%100%100%
    5,0
    Betriebsgeräusch
    80%80%80%
    4,0
    Verarbeitung
    80%80%80%
    4,0
    Effizienz
    60%60%60%
    3,0
    Materialauswahl
    80%80%80%
    4,0
    Durchschnitt 80%

Thermaltake Smart 430 W im Test

Ähnliche Themen zu Thermaltake Smart 430 W im Test


  1. CPU Kühler von Thermaltake im Test: Eigentlich sollten der DuOrb und der V1 von Thermaltake schon beim letzten großen Roundup vertreten sein, haben es damals aber leider nicht mehr rechtzeitig zum Test...



  2. Thermaltake Duo Orb und V1 im Test: <p align="justify"><font face="Verdana">Nach unserem letzten Roundup folgen nun zwei K&uuml;hler aus dem Hause Thermaltake, man &uuml;bergab uns den V1 und den brandneuen Duo...



  3. Thermaltake Media Lab im Test!: <img src="http://www.teccentral.de/reviews/case/tt_media_lab/thermaltakethumb.jpg" align="right" border="0" /></div>Dieses Mal hatten wir ein etwas anderes Sample auf dem...



  4. Ice-Cooler Smart im Test @ modding-faq: http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/ll26062003tecice.jpg"Wenn man nach einer effektiven und zu gleich leisen Möglichkeit sucht, seinen Prozessor zu kühlen, wird man...



  5. Thermaltake Smart Case Fan 2: moin moin... Ich habe da mal zwei Fragen zum Thermaltake Smart Case Fan 2. 1. Hat jemand von Euch schon mal eigenen Erfahrungen mit diesem Lüfter gemacht? Also sind die...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

thermaltake smart430


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.