Was macht ihr zur Zeit?

Diskutiere Was macht ihr zur Zeit? im Umfragen Forum im Bereich Informationen, Feedback, Boinc, Off-Topic; Nachdem ich ne Ausbildung als Mechatroniker und nebenbei mein Fachabi gemacht habe danach 1 Jahr im Schaltschrankbau dann meinen Zivi und dann bischen den Staat ...



Umfrageergebnis anzeigen: Was macht ihr zur Zeit?

Teilnehmer
109. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sonderschule

    4 3,67%
  • Hauptschule

    0 0%
  • Realschule

    3 2,75%
  • Gymnasium

    36 33,03%
  • Student

    17 15,60%
  • Ausbildung

    15 13,76%
  • Angestellter

    13 11,93%
  • Selbstständig

    8 7,34%
  • Arbeitslos

    3 2,75%
  • Beamter

    5 4,59%
  • Zivildienst

    4 3,67%
  • Wehrdienst

    1 0,92%
Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 72 von 80
 
  1. Was macht ihr zur Zeit? #65
    Volles Mitglied Avatar von BadKadett

    Mein System
    BadKadett's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 Toledo @ 2x2000@1,14V
    Mainboard:
    Asus A8N SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB DDR500 Speedline
    Festplatte:
    120GB
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950 Pro
    Soundkarte:
    Soundblaser Audigy
    Monitor:
    LG 19"
    Netzteil:
    BeQuiet 420W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    DVD

    Standard

    Nachdem ich ne Ausbildung als Mechatroniker und nebenbei mein Fachabi gemacht habe danach 1 Jahr im Schaltschrankbau dann meinen Zivi und dann bischen den Staat belastet habe bin ich nun in der FH in Gelsenkirchen angekommen und studiere Mikro und Medizintechnik

  2. Standard

    Hallo Roland von Gilead,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Was macht ihr zur Zeit? #66
    Mitglied Avatar von h4Te`

    Standard

    Nabend

    Zitat Zitat von sophisticated
    Im Pflegedienst oder Hausmeisterei? ;)
    Nix Hausmeisterei :)
    Also, wie gesagt arbeite ich im pflegebereich eines altenheims.
    Das altenheim hat im Keller ne großküche.
    Meine Arbeit besteht nun zum einen darin, den Essenswagen aus der großküche in den pflegebereich zu bringen (abschliesend auch wieder zurück) und "auf der station auszuhelfen" (meine eigentliche arbeit).
    "Auf der station auszuhelfen" bedeutet:
    - Das essen der bewohner in der etagenküche fertig zusammen zu stellen und dann zu verteilen.
    - Da einige bewohner nicht mehr in der lage sind selber zu essen muss es ihnen angereicht werden, was auch zu meinen aufgaben zählt.
    - Und ab und an mal bisschen was schleppen ... was eher die ausnahme ist.
    Dadurch, dass es insgesammt vier Etagen Pflegebereich gibt und ich jeden tag auf einer anderen station bin, habe ich mit knapp 100 bewohnern zu tun.

    Ich war diese woche auf ner fortbildung vom altenheim aus, wo wir uns mit dem thema demenz beschäftigt haben - war sehr informativ.
    Die stelle habe ich mir selbst gesucht :)

    h4Te`

  4. Was macht ihr zur Zeit? #67
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Grins, kommt mir bekannt vor, ich hab meinen freiwilligen Zivildienst (war auch beim Bund) im Altenheim gemacht, ebenfalls Pflegedienst. Kein leichter Job... Auch wenn es bei uns klar in Hausmeisterei und Pflegedienst geteilt war.

    Mit "Essenswagen" holen hatte wir nichts zu tun, nur mit füttern (Ops, es heisst ja Essen reichen...). Ansonsten war aber volles Pflegeprogramm angesagt incl. Waschen, Einlagen wechseln etc. bei euch auch? Müsst ihr auch 11 Tage am Stück arbeiten und dann 3 frei?
    Sind "deine" Schwestern auch alle aus Polen und Russland? *fg*

  5. Was macht ihr zur Zeit? #68
    Mitglied Avatar von h4Te`

    Standard

    Zitat Zitat von sophisticated
    Sind "deine" Schwestern auch alle aus Polen und Russland? *fg*
    Mhmmm ja, sind schon so einige aus der Ecke *g*
    Ich arbeite 12 tage am stück und hab anschliesend ein wochenende frei
    Kommt daher, weil ich im Schichtdienst arbeite und unter der woche weniger arbeite als ich eigentlich müsste(32.5h anstatt 38.5h) ;)

    Kein leichter Job...
    Stimmt ... aber ich bereue nicht im ansatz die von mir getroffenen entscheidungen, mache das gerne - auch wenn ich mir nicht vorstellen kann in meinem späterem leben in solch einer einrichtung zu arbeiten.

    "Essenswagen" - gibts dafür eigentlich ein anderes wort? Jeden den ich gefragt habe konnte mir darauf keine wirkliche antwort geben

    Ansonsten war aber volles Pflegeprogramm angesagt incl. Waschen, Einlagen wechseln etc. bei euch auch?
    Nein, muss ich nicht machen. Gibt aber fsj'ler die das machen müssen.
    Bin halt zeitlich ausgebucht mit essen geben oder halt wagen schieben ;)

  6. Was macht ihr zur Zeit? #69
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Sei aber froh das du zu sovielen Bewohnern Kontakt hast. Ich hatte das Pech auf der "schlimmsten" Station gelandet zu sein. Von ca. 20 Bewohnern war eigentlich keiner mehr so wirklich klar im Kopf und mind. 3/4 bettlägerig. Bereut habe ich es auch nie, trotz der lächerlichen Bezahlung (musste damit damals auch noch eine Wohnung finanzieren) und der extrem knappen Freizeit. An den 3 freien Tagen alle 2 Wochen habe ich dann an einer Tankstelle gejobt um irgendwie über die Runden zu kommen. Belastend war für mich aber auf Dauer doch das Elend der Menschen und die perverse Gesundheitspolitik!

    Ist logisch das in der freien Wirtschaft jeder auf Gewinn aus ist aber das kann man in einem Alten-/Pflegeheim nicht machen... Je erbärmlicher der Zustand desto mehr Geld verdient das Heim, das Interesse die Leute wieder aus ihren Dämmerzuständen und den Bett"särgen" zu bekommen ist daher fast bei 0.

  7. Was macht ihr zur Zeit? #70
    lockenkopf84
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Servus,

    ich bin LA-RS-Student und studiere Deutsch(HF), Politikwissenschaft(LF) und Geographie(AF) an der wunderschönen PH-Weingarten :)

    Davor 2 Semester Informations- und Kommunikationstechnik (ach einfach ne Beschönigung für Elektrotechnik) an ner FH und davor ABI04 mit 2,3 *g*

    MfG

    Locke

  8. Was macht ihr zur Zeit? #71
    Mitglied Avatar von h4Te`

    Standard

    Bei mir gibt es auch zwei station, wo die situation ähnlich ist wie bei der die du beschrieben hast... und ja, vorallem das sind die stationen wo die gedanken anfangen zu kreisen.
    Im schnitt arbeiten auf jeder station 5-6 pfleger. Es gab aber auch mal ne zeit, wo auf einer etage nur 3 pfleger beschäftigt waren und einer davon noch zeitweise küche machen musste. Die anderen waren entweder krank oder im urlaub. Neues oder mehr personal? fehlanzeige!
    Wie es dann auf der station aussah kann man sich vorstellen.

    Was das Thema Dämmerzustand / Bettsärge angeht:

    Bei uns wird derzeit gezielt versucht die bewohner wieder zu "reaktivieren".
    Zb. werden auf allen etagen unterschiedliche ("versuchs-")projekte durchgeführt.Eines dieser projekte ist zb. "Essen wie in der familie" - bedeutet:
    Die bewohner begeben sich in den aufenthaltsraum der station und setzten sich zusammen an einen gruppentisch.
    Dort steht dann ihr essen bereit in schalen und sie können selber entscheiden wie sie ihre mahlzeit gestallten möchten. Sitzt immer einer dabei und beschäftigt sich mit den leuten.
    Hierbei ist wichtig zu erwähnen, dass nicht nur 100%ig "fitte" / geistig klare leute daran teilnehmen ... auch - hmmmm - 'verwirrte', (teils stark) körperlich eingeschränkte usw.
    In einem anderem projekt wird sich mit "alltagsgegenständen" (zb. kochtopf, eieruhr) beschäftigt und versucht erinnerungen wieder zu erwecken.
    Alle projekte werden täglich durchgeführt.
    Einer dementen bewohnerin (ehemalige pflegerin im gleichen pfegeheim !!!) im endstadium ( also eine kommunikation mit ihr ist nicht im ansatz möglich, sie steckt sich stetig hände in den mund ) wurde an der decke überm bett ein tuch gehängt welches zuvor in einer gruppenarbeit durch die bewohner bemalt wurde.
    Seitdem wirkt die bewohnerin ruhiger und sie wendet ihren blick öfters richtung tuch - klar, alles andere kennt man auch schon bis ins letzte detail :-/ ... Bettsärge ...
    Jedenfalls wird bei mir was in die richtung reaktivierung unternommen - so erscheint es zumindest.
    Manche bewohner bekommen relativ häufig besuch und so wird schon zu einem gewissen maße auf ordentlichkeit und wohlbefinden geachtet ...

    Wie lang ging dein zivi?

  9. Was macht ihr zur Zeit? #72
    TecCentral - Ehrenmitglied
    Threadstarter
    Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Schön zu hören das es scheinbar Pflegeheime gibt wo noch aktiv was für die Menschen getan wird. Solche Projekte gab es bei uns nie, mag aber auch an dem allgemeinen Zustand der Bewohner gelegen haben. Die paar fitten musste sich miteinander beschäftigen und der Rest hat vor sich hin vegitiert. Ich erinner mich da an einen Fall der mir besonders zu schaffen gemacht hat. Es war ein recht junger Mann (62) mit Alzheimer/Demenz im Endstadium. Zu seinem Selbstschutz war er im Bett mit einem Bauchgurt fixiert, er hatte aber noch so eine Kraft das er sich alle unteren Rippen durch den Gurt gebrochen hatte, das fiel erst Monate später auf.

    Ansonsten war der Zustand dort sehr deprimierend, die Leute mit halbwegs klarem Verstand wurden nur selten besucht und von ihren Angehörigen im Glauben gelassen irgendwann wieder rauszukommen. Glückliche Bewohner, wie es eigentlich sein sollte oder muss gab es garnicht. Viele haben den ganzen Tag nur geweint oder in meinen Augen "bewusst" den Verstand verloren um zu vergessen.
    Erschreckend war für mich wieviel Gutes man den Leuten tun konnte durch minimalste selbstverständliche Aufmerksamkeit wie Gespräche oder Spaziergänge (die von der Heimleitung erst NACH Feierabend gestattet waren)... wenn die Ärzte zur Feststellung der Pflegestufen kamen wurde die entsprechenden Bewohner teilweise extra früh geweckt und gewaschen um auch früh wieder müde zu sein und keinen fitten Eindruck zu machen. Perverses System...! Bring die Leute in die schwerste Bettlägerigkeit und das Heim verdient mehr Geld! Hol sie da wieder raus und gib ihnen LEBEN zurück und das Geld wird weniger... es MUSS andersrum sein!

    Habe heute noch ein komisches Gefühl in der Magengegend wenn ich daran denke das man so endet, nachdem man seine Pflicht für die Gesellschaft erfüllt hat. So unwürdig, so traurig, so alleine...


    Insgesamt waren es 11 Monate, ein freiwilliger noch weil zu der Zeit viele Schwestern krank waren.


Was macht ihr zur Zeit?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.