WoW-Sucht

Diskutiere WoW-Sucht im Umfragen Forum im Bereich Informationen, Feedback, Boinc, Off-Topic; Meint ihr wirklich alle dass das Spiel die Ursache dafür ist das sich immer wieder Menschen einen Urlaub von der Realität nehmen müssen? Ich glaube ...



Umfrageergebnis anzeigen: Siehst Du eine echte Gefahr durch das Spiel "World of Warcraft"?

Teilnehmer
45. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Finde das eigentlich kein Problem...

    5 11,11%
  • Ich glaube, das ist ein Hype, der sich bald wieder legt.

    7 15,56%
  • Für einige Menschen kann das schon zu echten Sucht mit allen Folgen werden...

    16 35,56%
  • Kenne davon Betroffene persönlich und deren Leben hat sich dadurch zum Negativen verändert.

    17 37,78%
  • Ich bin selber betroffen...

    0 0%
Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 47
 
  1. WoW-Sucht #9
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Meint ihr wirklich alle dass das Spiel die Ursache dafür ist das sich immer wieder Menschen einen Urlaub von der Realität nehmen müssen?
    Ich glaube das die Ursache doch eine wesendlich gravierendere ist als nur ein Game.
    Des spiegelt's doch nur wieder find ich.

  2. Standard

    Hallo boidsen,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WoW-Sucht #10
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das der Spuk irgendwann ganz schnell vorbei ist. Insgesamt ist das ja alles andere als ein unbekanntes Phänomen. In schlechten Zeiten (und viele Deutsche denken wirklich wir leben in solchen) flüchten sich viele Menschen in Scheinwelten. Eine Zeit lang waren es Serien (guckt euch die beknackten Trekkies an und die damaligen Agent-X'ses (da gab es bei uns richtige Conventions), dann waren es in erster Linie die Soapoperas usw.

    Was wurde vor ein paar Jahren nicht über die Internetsucht, als das WWW für den Privatanwender interessant wurde, diskutiert. In wirtschaflich schlechten Zeiten, wenn Kriege herrschen und die Zukunft unsicher ist gibt es einen riesen Zuwachs an "Süchtigen", einige sind zu schwach und labil um sich dauerhaft ohne Schaden zu nehmen mit der Realität auseinander zu setzen. Andere sind zu dumm um da überhaupt differenzieren zu können. Eine solche Realitätsflucht brauchen wir alle hin und wieder, der eine schüttet sich jedes Wochenende die Birne mit Alk zu, einige Kiffen, andere rasen mit 290 über die Autobahn, andere schreiben Gedichte, Geschichten, Romane oder gehen künstlerischen Tätigkeiten nach- All das ist zu einem großen Teil eine Flucht vor der Realität...

    Den Bürger aber zu "bevormunden" und ihm vorzuschreiben wie lange oder wie intensiv er einer solche Leidenschaft nachgehen darf ist riesengroßer Schwachsinn. China macht das ja mehr oder weniger zur Zeit... Dort verlieren die CHARs in Wow nach mehreren Stunden Dauerzocken fast alle Fähigkeiten und erlangen sie erst nach einer ausreichenden Ruhepause wieder. Was zur Folge hat das sich die Hardcorezocker einen zweiten Account anlegen.

    Seien wir froh das wir in einer freien Welt leben, der Staat gängelt uns schon genug, da wollen wir doch nicht anfangen selbst um Einschränkungen zu betteln oder brauchen große Teile der Menschheit mittlerweile Regeln und Befehle um sich wohl zu fühlen? Ich für meinen Teil ziehe da das Selbstbestimmungsrecht vor.


    Zum Thema WoW: Ich habs nie gespielt und es interessiert mich auch nicht die Bohne. Ich mag eh keine Rollenspiele, Warcraft2 war noch richtig geil aber ich würde niemals fürs onlinespielen mehr als nen Euro pro Monat berappen. Computerspiele sind wie eine heimliche Affäre, wenn man Lust drauf hat oder sie braucht benutzt man sie, danach vergisst man sie.

  4. WoW-Sucht #11
    Volles Mitglied Avatar von Fr3gMe

    Standard

    @boidsen
    Freut mich zu hören, dass ich nicht alleine bin mit meinen Ansichten
    Aber ich wüßte, was die Gesellschaft gegen ein solches Problem tuen könnte: Die Akzeptanz für solche Titel verringern.
    Das eigentliche Problem ist ja, dass die Spiele eine dauerhafte Sucht hervorrufen, die Grundlagen zur Bildung dieser Sucht müssen in der Psyche des süchtigen schon vorhanden gewesen sein. Es gibt ja Leute die dagegen immun sind und es gibt Leute die besonders anfällig auf Suchtmittel reagieren.
    Und so komme ich auch zu Opa Hartrock. Du hast schon recht, dass die Ursache nicht in Videospielen zu suchen ist, sondern bei den Spielenden. Was ich aber besonders für schlimm erachte ist, dass Entwickler wie Blizzard Spiele programmieren, die besonders darauf programmiert wurden diese Ursache auszunutzen. Entwickler von suchtgefährdenden Spielen sind, und das vor allem Blizzard!, nicht ganz unschuldig!
    Um das Problem zu lösen müssen die Leute begreifen, dass die Leute von geldgierigen Studios an der Nase herumgeführt werden. Der Entwickler sitzt auf dem Pferd, dass seine Spiele spielt, und lockt es mit der Möhre vor dem Maul. Wenn die Spieler dies begreifen würden, dann wäre die Akzeptanz für WoW bestimmt nicht so groß geworden und es gäbe bestimmt weniger die dadurch ihren Job, Freunde und Familien verloren hätten.

    mfg Fr3gMe

  5. WoW-Sucht #12
    Senior Mitglied Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias
    Ich habs nie gespielt und es interessiert mich auch nicht die Bohne ... aber ich würde niemals fürs onlinespielen mehr als nen Euro pro Monat berappen. Computerspiele sind wie eine heimliche Affäre, wenn man Lust drauf hat oder sie braucht benutzt man sie, danach vergisst man sie.
    So sehe ich das auch, gerade solche Online-Spiele üben auf mich die geringste Anziehung aus. Aber was Fr3gMe bezüglich Blizzard schrieb trifft voll zu, konnte ich bei Warcraft 3 bei mir selber feststellen, hab das echt ewig und drei Tage gespielt.

  6. WoW-Sucht #13
    CO² Schleuder
    Threadstarter
    Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Und genau DA sollte IMHO der Gesetzgeber auch eingreifen - also nicht bei den Usern, sondern bei den Herstellern:
    Es is längst ausreichend psychologisch untersucht und bekannt, welche Faktoren bei einem solchen Game besonders suchtfördernd sind und Games, die derart gestaltet sind, müssten eben grundsätzlich verboten werden.

    --> Ich seh das in diesem Fall nicht als Einschränkung der persönlichen Freiheit oder Bevormundung, sondern als notwendige Maßnahme zum Schutz der Gemeinschaft vor unabsehbaren Schäden, wie z.B. auch die Gurtpflicht im Strassenverkehr!

  7. WoW-Sucht #14
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Meine Meinung ist folgende!

    1. Kein Verbot vom Gesetzgeber her. Ich halt das für völligen Unsinn! Da muss sich gesellschaftlich was ändern, wen überhaupt!
    2. Es wir immer Menschen geben die auf der Suche nach einer "Familie" (im weitesten Sinne) sind! Für die einen ist es der grosse Guru, für die anderen die Waightwatchers, für wieder andere die Firma und für andere eben die WoW-Gemeinde, für wieder andere das Militär und für noch andere ihre Politische Partei jedweder Coloeur usw. usw. usw.!
    3. Wo fängt das mit den behördlichen Verboten an, wo höhrt es auf? Ich erinnere an die viele Diskussionen die es über die angebliche Erhöhung der Gewaltberreitschaft bei Vidoespielen gibt. An diese Stelle empfehle ich wie immer das Buch Virtuelle Welten- Reale Gewalt!

    Ich war auch ein betroffenener des WoW-Wahns! Für drei oder vier Monate allerdings nur. Dann habe ich eingesehen das es noch was anderes im Leben gibt und das Reallife spannender ist!

    So das war mein Senf dazu

    Gruß Michl aka Waldgeist der wo auf dem Shard Antonidas WoW gezockt hat!

  8. WoW-Sucht #15
    CO² Schleuder
    Threadstarter
    Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Das Buch hab ich gelesen: Echt sehr gut getroffen die Thematik...! Hat aber mit der WoW-Sucht nich viel zu tun...
    --> Nochmal: Es geht mir nich um Verbote für die Bürger (wie z.B. in China...), sondern um Auflagen für die Hersteller solcher Games!

    Und Dir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen "Entzug"...!!!

    edit: Sehr grad, dass sich bisher noch kein WoW-Zocker als selbst Betroffener "geoutet" hat - die haben wohl alle das Forum vergessen ...

  9. WoW-Sucht #16
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Nochmal: Es geht mir nich um Verbote für die Bürger (wie z.B. in China...), sondern um Auflagen für die Hersteller solcher Games!
    Was willst du dennen den verbieten? Das Geschäfte machen?

    Und das WoW ein Supergeschäft ist wirst du ja nicht nicht in Abrede stellen! *ggg* Nein, nein boidsen, ich bin der Meinung das sich die Gesellschaft wandeln muss. Wenn keiner so ein Game zocken will dann werden sie auch nicht hergestellt weil kein Geschäft damit zu machen ist. IMHO halt! Wenn die Leute die Nächtelang WoW zocken erkennen dass das Reallife spannender ist wie jedes Spiel dann sind Games wie WoW und ähnliche obsolet.

    Aber das ist es ja wo der Hund begraben liegt! Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Ein schöner Satz, aber leider unrealistisch! Und vor allem was ist mit unserem Hobby der PC Spielerei ganz allgemein? Es gibt doch auch Singleplayergames die süchtig machen. Es hängt halt immer vom einzelnen ab was er daraus macht. Schon richtig, ein MMORPG kann man verbieten, aber was ist mit all den anderen Games? Ich glaube halt das dein Denkansatz falsch ist. Aber wie heisst es so schön, jedem das seine! *ggg*


WoW-Sucht

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

guild wars suchtgefahr

was sagen die hersteller zu wow-sucht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.