DFX - MP3s genießen!

Diskutiere DFX - MP3s genießen! im User-Testberichte aus Hardware, Software & Multimedia Forum im Bereich User-Tests & Tutorials; Zitat von Jeck-G Irgendwie übertrieben... Nein übertrieben hab ich es nicht empfunden. Allerdings gehe ich auch davon aus, dass du nicht die Vollversion benutzt hast ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 45
 
  1. DFX - MP3s genießen! #17
    Hardware - Kenner
    Threadstarter
    Avatar von Lucky

    Mein System
    Lucky's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon XP M 2800+ @2,5Ghz real
    Mainboard:
    Asus A7N8X-E Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2*512MB MDT @200Mhz
    Festplatte:
    910GB (1*500GB Samsung S-AtaII, 1*250GB Maxtor Sata, 1*160GB Maxtor ATA)
    Grafikkarte:
    Gainward 6800LE mit 16p/6v
    Soundkarte:
    Onboard Soundstorm Chip
    Monitor:
    Dell 21" + NEC 22"@1600*1200 mit 85hz
    Gehäuse:
    Big-Blacktower mit Soundmod (*alles verändert hab*)
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500Watt
    3D Mark 2005:
    4000
    Betriebssystem:
    Win XP Pro
    Laufwerke:
    CD-Brenner 52x, NEC 16x DL-DVD Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G
    Irgendwie übertrieben...
    Nein übertrieben hab ich es nicht empfunden. Allerdings gehe ich auch davon aus, dass du nicht die Vollversion benutzt hast bzw. die Version noch nicht freigeschaltet hast. Um so länger man sich damit beschäftigt umso bessere Musik bekommt man auch. Und wenn du zwischen einer CD und Mp3 keinen unterschied hörst (gebe zu ist nicht so heftig) dann kann ich verstehen, dass du hier nun auch keine Unterschied feststellen kannst.

    Ich bin auch immer sehr kritisch, aber das Programm ist in vernünftigen Händen durchaus in der Lage etwas zu bewirken.

    Ich finde es nur unangebracht von dir lieber Jeck nach einem Lied von deiner tollen CD zu sagen, dass es das nicht bringt. Zumindest ein paar Lieder oder verschiedene Musikrichtungen sollten doch angebracht sein.

    Spiel einfach Lieder ab und mach das Tool an und wieder aus und sag mir dann, was den besseren Sound hatte.

  2. Standard

    Hallo Lucky,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DFX - MP3s genießen! #18
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Hab das Tool gerade mal getestet.
    Dabei ist mir aufgefallen, daß ich hier auch noch die alte Vers. 6.40 herumfliegen hab. Die hab ich gleich auch noch mal ausprobiert.

    Input:
    Sarah Brightman - The War Is Over (192kbit)
    Mike Oldfield - Ommadawn (128kbit)
    MDFMK - Missing Time (128kbit)

    Output:
    Hercules Muse 5.1 DVD (Soundkarte) + Sennheiser PX 200 (Leichtkopfhörer, Geschlossenes System)

    Kaputt:
    Zwischen den beiden DFX Versionen merke ich keinen Unterschied. Hört sich beides zu extrem und zu matschig an.
    Die Stimme oder das was ursprünglich im Vordergrund war, wird in den Background gedreht und all das, was mal Background war, wird verstärkt und in die Breite gedreht.
    Fast den gleichen Effekt hat jede billige Phasenverbreitungsschaltung. Gut, die Dynamik wird hier und da extrem betont. Andere Frequenzen aber heruntergedrückt bzw. ganz eliminiert. Dadurch hört sich das alles "besser" an.

    Meiner Meinung reicht der eingebaute Equalizer im Winamp mit dem Preset "Speaker/Kopfhörer" dicke aus.
    Das was es auf CD's zu kaufen gibt, wurde ja bereits schon im Studio durch Limiter, Compressor, Enhancer, Exiter und was weiß ich... durchgejagt, damit es so klingt wie es ist. So ein Ding ist nur eine Schönmalerei. Und dann kann man es nur auf dem PC abspielen. Die original CD hört sich im Auto dann wieder voll Kagge an *g*

    Nix für mich...

  4. DFX - MP3s genießen! #19
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Und wenn du zwischen einer CD und Mp3 keinen unterschied hörst
    Ich habe nicht "keinen Unterschied", sondern "kaum Unterschied" gesagt... Und das ist doch irgendwie was Anderes...

    Hatte das Programm auch nur kurz testen können, war auch spät am Abend (sage nur "Mehrfamilienhaus"). Und zum Testen muss man ja auch mal etwas aufdrehen können...

    Aber so wie sich das anhörte, ist das ne extreme "V-Einstellung" am Equalizer. Aber da ich an der Stereoanlage nen EQ (noch was Vernünftiges mit richtigen Schiebereglern (das Ding ist nunmal aus den 80ern) und nicht so ein Digitalscheiss) habe und den "Loudness" an habe, wird das mit dem Programm doppelt gemoppelt. Wenn man aber statt ner Kreuzung aus PA- und HiFi-Anlage nur Kopfhörer oder Computerboxen ("Brüllwürfel") dranhat, dann wäre das Programm als EQ-Ersatz bestimmt nicht schlecht...

    Aber im Gegensatz zu Dir habe ich wenigstens nen richtigen Vergleichstest (A/B-Vergleich) gemacht (auch wenn es nur ein genauer geprüftes und zwei nur angespielte Lieder waren, für weiter Tests müsste ich noch ein paar Lieder rippen) unter Einbezug eines Referenzmediums.

    Und wozu sollte ich mir ein Produkt kaufen, wenn mich noch nichtmal die Demo überzeugt? Ne Demo soll das Produkt schmackhaft machen, was sie hier aber nicht gerade tut. Und da drehe ich lieber bei Bedarf (ganz selten) an meinem EQ (Mische oder Verstärker, im Auto am EQ des Autoradios) rum ohne dass ich damit den Sound zu dolle verfremde.

  5. DFX - MP3s genießen! #20
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Am Ende ist es doch Geschmackssache.
    Der eine mag die "Verbesserung" der andere findet, dass sich Musik genauso anhören soll, wie sie von CD kommt. Das eine ist nicht besser, das andere nicht schlechter.
    Ausprobieren und entscheiden, ob es einem gefällt. Hörvorlieben sind eben verschieden.

    Mir persönlich bringen die Verbesserungen auch nichts. Das Ding wandert in die Tonne.

  6. DFX - MP3s genießen! #21
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Der Thread ist mir wieder in Erinnerung gekommen, als ich zufälligerweise den Installer vom DFX auf der Platte ausgegraben habe...

    Ob ich den Test wiederhole?
    Bei diesmal mit besserem Equipment, da die wichtigsten Komponenten getauscht worden sind.
    Soundequipment: Terratec Aureon Space 7.1 (Stereo), Sony 5fach-Wechsler, Phonic MM122 (12Kanal-Mischpult), Yamaha AX-397 (auf CD/DVD Direct Amp, sämtliche klangbeeinflussende Komponenten außer Volume werden umgangen), Tannoy Reveal 6 Nahfeldmonitore, Radiotehnika-Woofer (siehe oben).

  7. DFX - MP3s genießen! #22
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Habe das eben auch mal installiert... ist absolut nicht mein Fall. Bei Basslastigen Liedern wird die Melodie immer weniger und es klingt alles wirklich etwas verschwommener.
    Nach dem Deinstallieren ging mein Winamp auch nicht mehr

  8. DFX - MP3s genießen! #23
    CmO
    CmO ist offline
    Foren-Guru Avatar von CmO

    Mein System
    CmO's Computer Details
    CPU:
    Core 2 Duo E8500 @ 7,5 x 533 @ Scythe Ninja Mini
    Mainboard:
    DFI LANparty JR P45-T2RS
    Arbeitsspeicher:
    OCZ Reaper HPC Edition, 2 x 2GB PC2-8500U
    Festplatte:
    4 x Seagate 500GB @ Raid5, 2 x WD Raptor 73,4GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 512MB GDDR5
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 2232BW -- > 22"
    Gehäuse:
    Lian Li PC-V350B
    Netzteil:
    X-Spice Croon 650W
    Betriebssystem:
    Vista 64 Bit SP1
    Laufwerke:
    NEC 4571A

    Standard

    Kann das nicht so ganz bestätigen, der erste Eindruck ist gut, das Proggi kann in meinen Augen aber nicht mehr als der standard Equalizer, welcher bei jedem Player dabei ist ..., für Jemanden dems zu blöd ist am Equalizer rumzuspielen trotzdem durchaus ne Empfehlung meinerseits ...

    MFG

  9. DFX - MP3s genießen! #24
    Volles Mitglied Avatar von sycon

    Mein System
    sycon's Computer Details
    CPU:
    intel e6750
    Mainboard:
    gigabyte p35 ds3p
    Arbeitsspeicher:
    2gb ocz 800er
    Festplatte:
    seagate 160gb + externe bufallo 320gb
    Grafikkarte:
    x1950xt
    Soundkarte:
    audigy 2s
    Monitor:
    medion 19'
    Gehäuse:
    gigabyte aurora 3d 570 silber
    Netzteil:
    enermax liberty 500w
    Betriebssystem:
    xp home
    Laufwerke:
    1 dvd laufwerk
    Sonstiges:
    tv-tuner

    Standard

    ich habs mir mal instaliert und nun ja
    ich habe ne audigy und mit der mitgelieferten software erzielt man fast (!) den selben effekt bzw. hatte ich schon bereits ohne dfx instalieren zu müssen.
    Das einzigste, was ich vorher mit keiner einstellung geschafft habe, dass der sound viel direkter und ein wenig klarer klingt.

    zu meinem fazit: da schließe ich mich CmO an. Für menschen, die keine lust haben oder das wissen fehlt am equalizer zu drehen oder andere einstellungen durchzuführen ist das ganz praktisch. ich persöhnlich werde nicht 30euro ausgeben, da reicht mir die kostenlose version um den sound direkt und ein wenig klarer klingen zu lassen.


DFX - MP3s genießen!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dfx audio enhancer test

DFX audio Erfahrungen
dfx erfahrung
dfx vollversion
dfx audio enhancer einstellung
dfx erfahrungen
dfx audio enhancer deaktivieren
dfx audio erfahrung
dfx sound enhancer test
dfx audio enhancer richtig konfigurieren
dfx audio enhancer 10 11 unterschied
DFX Audio Enhancer erfahrung
radiotehnika hupra
dfx sound 3d test
dfx audio enhancer 11 richtige einstellung
dfx audio enhancer verarschung
perfekte dfx enhancer einstellung
dfx audio enhancer best techno settings
dfx audio enhancer:beschreibung
dfx enhancer rauscht
dfx audio enhancer beste einstellungen
dfx audio enhancer meinung
dfx audio enhancer erfahrungsbericht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.