DFX - MP3s genießen!

Diskutiere DFX - MP3s genießen! im User-Testberichte aus Hardware, Software & Multimedia Forum im Bereich User-Tests & Tutorials; ich habs mir grad mal runtergeladen, und mein erster eindruck ist: echt gut,ich höre deutlich den unterschied, danke lucky!! mfg...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 45
 
  1. DFX - MP3s genießen! #25
    Volles Mitglied Avatar von xblaster

    Mein System
    xblaster's Computer Details
    CPU:
    E4300 @2,7
    Mainboard:
    ASUS P5N E 650sli
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.SKILL DDR2-800
    Festplatte:
    250GB sata Seagate
    Grafikkarte:
    Connect 3D 1950xt
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Acer AL2216W
    Gehäuse:
    A XClio
    Netzteil:
    Be Quiet 450 watt
    Betriebssystem:
    xp bald windows 7
    Laufwerke:
    Dvd Brenner

    Standard

    ich habs mir grad mal runtergeladen, und mein erster eindruck ist:
    echt gut,ich höre deutlich den unterschied, danke lucky!!
    mfg

  2. Standard

    Hallo Lucky,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DFX - MP3s genießen! #26
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Ich kannte das Prog auch noch nicht. Wirklich gut, danke!!!

  4. DFX - MP3s genießen! #27
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Gibt noch nen paar gute Alternativen zu diesem DFX:

    Enhancer 017 (Freeware)

    Volume Logic (30Tage Trial)

  5. DFX - MP3s genießen! #28

    Standard

    Sorry, für die nachfolgend marktschreierische Formulierung, aber:
    DIESES TOOL IST ABSOLUTER BULLSH*T!
    Es ist lediglich wiedermal ein Beweis dafür, dass man aus Scheisse Geld machen kann..
    mit 39,99$ auch noch verdammt nochmal nicht wenig!

    Mit einer guten Soundkarte (muss keine X-Fi o.Ä. sein, sehr gutes SNR >100dB, DSP ab 48kHz/24Bit sollten ausreichen) und guten Lautsprechen, die die Höhen gut bis sehr gut auflösen (auch hier sind keine Studiolautsprecher vonnöten), bemerkt man die „Mogelei“ dieses Tools sofort:

    Nicht nur dass dieses "Tool" im "deaktivierten" Zustand absichtlich die Höhen eurer Musik einfach abschneidet, nein, wenn es eingeschaltet ist verschlechtert es die Qualität höherwertigen Materials (MP3, besser andere Codecs >= 256kBit/s) erheblich (das kann aber auch an der wahrscheinlich minderwertigen internen Verabeitung liegen, beispielsweise wenn das Tool nach eigenen Resamplings die Soundkarte erneut zu einem Resampling mangels Einstellmöglichkeiten „zwingt“).

    Klangeindruck:
    Die Höhen klingen künstlich, verzerrt und vibrieren unruhig.
    Die Surround-Effekte taugen genauso viel, wie der „Boost“-Knopf oder „SRS-WoW“-Knopf oder wie sie alle heißen bei den Joghurt-Becher-Bandpass-„Lautsprechern“ mit 10.000Watt. P.M.P.O versteht sich.
    Dass der BesserSchnellerSuperDuperHyperBassregler lediglich Verzerrungen verursacht, weil er die Soundkarte maßlos übersteuert, ist hier ja eigentlich nichteinmal der Erwähnung Wert!

    Ein Plug-In, das der Audioqualität wirklich zu nutzen vermag, versucht sich nicht mit kindischen Oberflächen und andauernder, nervender Präsenz, die man nur völlig umständlich deaktivieren kann, in den Vordergrund zu drängen. Dieses undurchdachte Konzept lässt für mich nicht wirklich auf Professionalität schließen, im Gegenteil. Der überdimensionale POWER-Knopf „lädt“ gewollt zu einem "An/Aus-Test" ein. Warum der Unterschied so gravierend ist, hab ich oben bereits beschrieben.

    Allein schon die Namenskonstrukte („Fxsound, eine Tochtergesellschaft von Power Technology..“) und das auf (meiner Ansicht nach hässliche) Optik getrimmte Erscheinungsbild von www.fxsound.com müssten doch an diesem Zeug zweifeln lassen!

    Bei mir klang die Musik nach der Installation deutlich dumpfer. Nehmt ein Lied, welches ihr sehr gut kennt, gute Qualität und möglichst mit vielen Höhen und vergleicht das Klangergebnis vor und nach der Installation (das Tool deaktiviert lassen).
    Sobald man auf „an“ klickt, sind die Höhen natürlich wieder da.
    Allerdings, wie oben erwähnt, sehr viel matschiger. Welche Umrechnungen und welche Hin- und Hercodiererei dieses Tool vornimmt, will ich gar nicht erst wissen..
    Es sei noch gesagt, dass sehr schlechtes Ausgangsmaterial tatsächlich eine gewisse Verbesserung erfährt. Diese beruht allerdings nur auf dem subjektiven Höreindruck, lediglich die "Fülle", die den alten Musikstücken durch den Pseudo-Surround verliehen wird, wertet das menschliche Gehör aufgrund seines Aufbaus positiv. Hier gilt aber auch, dass man aus Scheisse nun mal kein Gold machen kann (Geld bekanntlich schon…).
    Auch die angeblich „höherwertigen“, da teuren Optimierer (Software oder Hardware) können nicht zaubern, was wegcodiert wurde ist nun mal weg. Punkt.

    Wenn euch wirklich etwas an der Musikqualität liegen würde, würdet ihr euch eure alten Schätzchen in vernünftiger Qualität besorgen (sofern möglich) und euch endlich gescheite Hardware zulegen, anstatt auf Müll-Tools zu bauen und dafür womöglich auch noch Geld auszugeben. Denn dafür (gescheite Hardware) muss man sich heute wirklich nicht mehr das letzte Hemd ausziehen lassen, wenn man weiß, worauf es ankommt.

    Den anderen empfehle ich mal all die aktivierten Equalizer und Audioeffekte, die Treiber, Tools usw. so mitsichbringen auszuschalten (damit man unverfälscht testen kann) und in die Materie der Samplingraten (und deren Auflösungen) eurer Player, Soundkarte(n) und eurer Musik einzutauchen, um dann gezielt wirklich klangverbessernde Mittel einzusetzen (nicht für ein einzelnes Musikstück, sondern für euer gesamtes Equipment, vom Software-Player an). Wenn ihr schon teures Geld für euer gutes Equip ausgegeben habt, nutzt es doch auch :)

    Dazu wären folgende Plug-Ins (UND deren ReadMe’s!) für Winamp nennenswert:
    Für alle MPEG-basierten Codecs: MAD_Plugin for Winamp
    Für alles andere (CPU-lastig): HQSoftProc Software Resampling v4.3

    By the way, beide kostenlos. Für die Winamp-hasser-weil-damit-nicht-zurechtkommer: Ähnliches gibt’s für euren Foobar usw. auch.

    Ihr werdet merken, dass ihr schon euren Equalizer nur noch dezent bis gar nicht mehr einsetzen müsst, im High-End Bereich gibt es nichteinmal welche.

    Über Leute wie „Lucky“ und ähnliche Verfasser/Befürworter von stümperhaften „Berichten“ spar ich mir mal jeglichen Kommentar.

    Und für den kleinen Rest unter euch, der bis hierher übrig geblieben ist und aus dem Nicken nicht herausgekommen ist ..Glückwunsch!
    Gute Kenntnisse (aus gesundem Interesse für guten Sound), gute Hardware, gutes Audiosystem,
    und Klangeindrücke, die einer Optimierung gar nicht mehr bedürfen.

  6. DFX - MP3s genießen! #29
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Vorweg: Nicht schlagen, bin auf Deiner Seite (siehe Postings weiter oben)...

    Nicht nur dass dieses "Tool" im "deaktivierten" Zustand absichtlich die Höhen eurer Musik einfach abschneidet...
    Das ist mir damals im A/B-Vergleich (mit CD vom CD-Player als Referenzmedium, Umschalten / Auspegeln über Mische) nicht aufgefallen, dass DFX im "Aus-Zustand" rumfummelt.
    Aber mein erneuter Vergleichstest mit einer mittlerweile deutlich besseren (und recht neutral abgestimmter) Anlage steht ja noch aus...

    Mit einer guten Soundkarte (muss keine X-Fi o.Ä. sein, sehr gutes SNR >100dB, DSP ab 48kHz/24Bit sollten ausreichen) und guten Lautsprechen
    Gerade die X-(Lo)Fi ist eine der schlechtesten Karten, die man für mehr als 40€ bekommen kann! Da sieht man deutlich, dass der Name "Creative" mehr Wert ist als halbwegs vernünftige Bauteile im Analogteil der Karte. Siehe hier

  7. DFX - MP3s genießen! #30

    Standard

    Zu empfehlen wäre an dieser Stelle noch MP3-Connector von der Gleichnamigen Firma. Nichteinmal Treiber braucht ihr dafür! Und das zum unschlagbaren Preishammer...

    FXsound.com - MP3 Connector: Computer and iPod to Home Stereo Audio Adapter Cable

    Und natürlich der DFX-Adapter
    FXsound.com - DFX Audio Adapter: USB 5.1 Channel Audio Adapter
    -Dramatically improves your computer's audio playback quality
    -Unschlagbar günstig
    -Macht Tools wie den DFX-Plugin zur voraussetzung

    Selber schuld, wer sich das entgehen lässt..

  8. DFX - MP3s genießen! #31
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Rofl das Kabel ist ja wirklich geil. Vermutlich arbeitet FX-Sound mit der Nasa zusammen

    Zu DFX: Es hat hier ja keiner gesagt, dass man sich das Teil als Vollversion kaufen soll. Man hört auch mit der Freewareversion einen Unterschied (auch wenn der ja wie du sagst "Verarsche" ist, was ich dir auch glaube).
    Desweiteren ist mir auch aufgefallen, dass es gerade mit Kopfhörern anstrengender wird Musik zu hören, wenn man DFX aktiviert hat.

    Ich denke die meisten hier sind zu faul ihre Soundeinstellungen zu verbessern bzw. mit ihrem Klang so zufrieden, wie er ist. Wenn man sich nicht großartig einlesen oder stundenlang rumprobieren will, ist das Tool auf den ersten Blick brauchbar, zumal es den Sound für den Laien hörbar verbessert (inwiefern es das nun wirklich tut, werde ich auch noch austesten).

  9. DFX - MP3s genießen! #32

    Standard

    Zitat Zitat von Jeck-G Beitrag anzeigen
    Das ist mir damals im A/B-Vergleich (mit CD vom CD-Player als Referenzmedium, Umschalten / Auspegeln über Mische) nicht aufgefallen, dass DFX im "Aus-Zustand" rumfummelt.
    Ja, hab das auch völlig unklar formuliert. Ich denke, dass das Plugin mangels Kompatibilität während der Installation an meinen Einstellungen rumgefummelt hat, wenn es Samplingrate und/oder Auflösung heruntergestellt hat, wäre der Verlust der Höhen begründet.

    Es wäre ja auch ein leichtes dies herauszufinden, aber um ehrlich zu sein...

    Zitat Zitat von funkyfunk Beitrag anzeigen
    Zu DFX: Es hat hier ja keiner gesagt, dass man sich das Teil als Vollversion kaufen soll.
    .
    " Ich habe mir die kostenpflichtige Vollversion besorgt, denn nur die macht meiner Ansicht nach wirklich Sinn."

    ..as some DUMB people would describe it :)

    _


DFX - MP3s genießen!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dfx audio enhancer test

DFX audio Erfahrungen
dfx erfahrung
dfx vollversion
dfx audio enhancer einstellung
dfx erfahrungen
dfx audio enhancer deaktivieren
dfx audio erfahrung
dfx sound enhancer test
dfx audio enhancer richtig konfigurieren
dfx audio enhancer 10 11 unterschied
DFX Audio Enhancer erfahrung
radiotehnika hupra
dfx sound 3d test
dfx audio enhancer 11 richtige einstellung
dfx audio enhancer verarschung
perfekte dfx enhancer einstellung
dfx audio enhancer best techno settings
dfx audio enhancer:beschreibung
dfx enhancer rauscht
dfx audio enhancer beste einstellungen
dfx audio enhancer meinung
dfx audio enhancer erfahrungsbericht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.