Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3"

Diskutiere Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" im User-Testberichte aus Hardware, Software & Multimedia Forum im Bereich User-Tests & Tutorials; Werde hier nur ein paar Erfahrungen in Sachen Lautstärke und Tempsposten: also sie ist das Lauteste Teil im System, unter voll Last wird sie Teilweise ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #1
    Volles Mitglied Avatar von teaf

    Mein System
    teaf's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600@ 2,9Ghz
    Mainboard:
    AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    4x MDT 1024mb ddr2 PC800 cl5
    Festplatte:
    400GB Samsung HD401LJ
    Grafikkarte:
    MSI R4870-T2D512-OC
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 226 BW
    Gehäuse:
    ATX Midi Airbox (YCK001-B)
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 450 Watt
    3D Mark 2005:
    Ka.
    Betriebssystem:
    Windows XP pro
    Laufwerke:
    DVD-Brenner Liteon 16x

    Standard Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3"

    Werde hier nur ein paar Erfahrungen in Sachen Lautstärke und Tempsposten:


    also sie ist das Lauteste Teil im System, unter voll Last wird sie Teilweise schon etwas Lauter, wieviel dB genau weis ich leider nicht genau.
    Es könnte schon etwas leiser sein, aber es liegt klar im akzeptablen Bereich!
    Mein Zalman 9700 LED ist unter Max. Umdrehungen lauter.
    Allerdings habe ich schon mit dem Gedanken gespielt nen neuen Lüfter zu montiern, allerdings vorallem aus Temp. Gründen.
    Das Problem ist nur der Garantieverfall.

    Zur Wärme kann man sagen:
    Desktop:
    GPU: 44°C
    GPU Umgebung: 37°C
    GPU VRM: 56°C


    Unter Last (Gothic3):
    GPU: ca. 75°C
    GPU Umgebung: ca. 55°C
    GPU VRM: ca. 80°C

    Was mir leider zu warm ist.
    Nur zum Vergleich meinen E6600 @ 2,7GHz getaktet bei Desktop 27°C-30°C und bei Volllast Everest Ultimate Systemstabilitätstest 35C°-45C°, mit dem oben genannten Zalman 9700 LED.

    Ich weis ist nicht viel, aber ich hoffe es Hilft einigen.
    Über nen paar nützliche Tipps, Ratschläge und Kommentare freue ich mich immer!
    3Dmark06 Screen:

    mfg teaf

  2. Standard

    Hallo teaf,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #2
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich hät nur eins zu verbessern und zwar du kannst die temp der cpu und der Graka nicht vergleichen ob übertaktet oder nicht , und ne graka wird immer wärmer und 70 -80 grad is noch ok könnte zwar kühler sein , aber naja. Gehäuselüfter?

  4. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von teaf

    Mein System
    teaf's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600@ 2,9Ghz
    Mainboard:
    AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    4x MDT 1024mb ddr2 PC800 cl5
    Festplatte:
    400GB Samsung HD401LJ
    Grafikkarte:
    MSI R4870-T2D512-OC
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 226 BW
    Gehäuse:
    ATX Midi Airbox (YCK001-B)
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 450 Watt
    3D Mark 2005:
    Ka.
    Betriebssystem:
    Windows XP pro
    Laufwerke:
    DVD-Brenner Liteon 16x

    Standard

    Vergleichen wollte ich das nicht. Sollte nur zeigen das Mein Gehäuse akzeptabel gekühlt ist. Ja 2 Gehäuselüfter!

  5. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ok aber wie gesagt eigentlich dürften die 80° last (nehm ich an) kein problem sein kannste ja sehen wenn de irgendwas spielst (nicht grad tetris^^) und wenn de dann Grafikfehler hast stimmt was nit ansonsten müsste die Temp ok sein.

  6. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #5
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von teaf

    Mein System
    teaf's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600@ 2,9Ghz
    Mainboard:
    AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    4x MDT 1024mb ddr2 PC800 cl5
    Festplatte:
    400GB Samsung HD401LJ
    Grafikkarte:
    MSI R4870-T2D512-OC
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 226 BW
    Gehäuse:
    ATX Midi Airbox (YCK001-B)
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 450 Watt
    3D Mark 2005:
    Ka.
    Betriebssystem:
    Windows XP pro
    Laufwerke:
    DVD-Brenner Liteon 16x

    Standard

    Nene Läuft alles wunderbar!

  7. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #6
    Hardware - Experte Avatar von Ownly

    Mein System
    Ownly's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6300 @2,8Ghz @WaKü
    Mainboard:
    Gigabyte P35-DS3 @1600Mhz @ WaKü
    Arbeitsspeicher:
    3072Mb OCZ XTC Gold 800er @ 800Mhz
    Festplatte:
    2x 160Gb Samsung, 2x 500Gb Western Digital
    Grafikkarte:
    Zotac 9600GT @ 775Mhz @ WaKü
    Soundkarte:
    Realtek onboard
    Monitor:
    24" Acer X243WD
    Gehäuse:
    Cooler Master Centurion 5 @WaKü
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500W
    Betriebssystem:
    XP Professional
    Laufwerke:
    Samsung
    Sonstiges:
    Eheim 1048,360 Radi, Nexxos 3x, LüSt, HD's entkoppelt

    Standard

    bei nem normal gelüfteten gehäuse und standart graka kühler auch kein wunder ;)

  8. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #7
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Habe nun auch meine X1950XT von Sapphire. Den Lüfter hört man schon deutlich raus, wenn der nur mit 50% läuft. Im 2D-Modus lasse ich den mit 18% laufen, wobei man den kaum hört. Zudem läuft die Karte auch mit 1,250V (Standard 1,425V) mit 621/900 "stabil" (habe nur mit ATITool 1:30 Stunden getestet).
    Dadurch, dass der Lüfter bei mir langsamer dreht sind natürlich die Temps etwas höher.
    Idle = 65°C @ GPU
    Last = 75°C @ GPU
    (laut ATITool)

    Mit 1,425V gehen die Temps locker über 80° und der Lüfter wird dann noch nerviger -.-
    Werde auch noch den gesamten Stromverbrauch von meinem Rechner nachreichen.

  9. Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3" #8
    Tastatur Quäler Avatar von Sceals

    Mein System
    Sceals's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 @ 8x250 @ 1,008 VCore
    Mainboard:
    DFI nF4 UT SLi-DR eXpert @ TR HR-05 SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB G.Skill PC4000 @ 3-4-3-0
    Festplatte:
    2x Hitachi 250GB SATA-II
    Grafikkarte:
    PowerColor HD3850 PCS
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Xtreme Music
    Monitor:
    IBM P260 21"; Eizo F520 17"<- für LAN
    Gehäuse:
    Antec P160
    Netzteil:
    Seasonic M12 500 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7
    Laufwerke:
    NEC ND-4550; Toshiba 1612

    Standard

    Für mich hat sich der Wechsel des Kühlers voll und ganz gelohnt.
    Der Thermalright HR-03 kühlt die Grafikkarte besser und ist mit einer Aerocool Turbine @7V zudem noch richtig schön leise :)
    Bei dem Kühler ging es mir hauptsächlich um die Lautstärke des originalen Kühlers... der einem nach einiger Zeit ziemlich auf die Nerven gehen kann.

    Lastwerte @ 621/900 @ 1,275V
    Spannungswandler = max. 80°C
    GPU = max. 70°C (vorher 78°C)
    Umgebung = max. 55°C (vorher 67°C)
    (Werte von ATITool ausgelesen)
    Anmerkung: Mit 1,250V wurde ich aus den Spielen öfters auf den Desktop zurückgeworfen. Daher auch die Spannungserhöhung und die 3°C mehr unter Last mit dem originalen Kühler.
    Da die AS5 noch frisch aufgetragen ist, sollten sich die GPU-Temps noch etwas senken *g*

    Die Temperaturen der Spannungswandler werde ich mir demnächst noch vornehmen. Werde einfach diese winzigen Pads durch Silikon-WLP ersetzen, was hoffentlich die Temps etwas senken wird.

    Stromverbrauch:
    Mein Rechner verbraucht unter Volllast (DualPrime und Artifact Tester von ATITool gleichzeitig) max. 247 Watt. Gemessen wurde mit einem InLine Energiekosten Messgerät. Den Wert mit der 7800GTX habe ich leider nicht mehr im Kopf, sonst würde ich das als Vergleich mit hinschreiben.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -x1950xt-thermalright-hr-03.jpg  


Mini-Review für "Connect3d RADEON X1950XT 256MB DDR3"

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.