Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR?

Diskutiere Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? im User-Testberichte aus Hardware, Software & Multimedia Forum im Bereich User-Tests & Tutorials; Stimmt gibt viele solcher Menschen aber es gibt noch mehr die im Internet immer nur Blödsinn erzählen um mit Dingen anzugeben die sie garnicht haben, ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 79
 
  1. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #17
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Stimmt gibt viele solcher Menschen aber es gibt noch mehr die im Internet immer nur Blödsinn erzählen um mit Dingen anzugeben die sie garnicht haben, was imho noch lächerlicher ist als mit Dingen anzugeben die man wirklich hat :) Schrecklich was es alles für Leute gibt...


    @Sonic: 59°? Ab wann taktet der eigentlich runter?

  2. Standard

    Hallo ace-flame,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #18
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hab grade mal das Bios gecheckt. Bios-Temperatur (nach Volllast via CPUHeat) 54 - 56°C, offensichtlich ließt meine Everest-Version (2.2) nicht alles korrekt aus.

    Laut Handbuch gibt es TM und TM2. TM ist das altbekannte "throttling", TM2 reduziert laut Handbuch "Multiplikator und FSB". WIE der Multi reduziert werden soll, ist mir auch unklar... steht jedenfalls so drin.

    Ab wann die CPU drosselt, kann ich leider nicht sagen. Soweit hab ich sie einfach nicht gepeitsch bekommen, vermutlich raucht vorher noch das Motherboard ab.

  4. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #19
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ich meine bei THG irgendwas von 55 Grad gelesen zu haben?

  5. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #20
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Bei 3.32Ghz? Könnte unter Volllast hinkommen, ja. Allerdings kann es natürlich sein, dass sich deren Wasserkühlung von meiner sehr unterscheidet, denn die dünnen 8/6 Schläuche nehmen viel Kühlleistung weg. Mein erster Rechner hatte 10/8 Schläuche von Innovatek, die Kühlleistung war beim gleichen Radiator ein paar Grad besser.

  6. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #21
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    @ace-flame.

    deine verbaute Maxtor scheint aber schön einzuheizen, wird die passiv gekühlt oder gar nicht, oder steckt die irgendwo drin.

    Was die V-Core angeht, hieß es damals das man den P4 NW-Kern nicht dauerhaft mehr als 0,1V geben sollte, da sie sehr emfpindlich sind. Es ist durchaus möglich das bei engeren Fertigungstrukturen diese Gefahr weiter ansteigt, und so riskiert das die CPU relativ schnell durch ist.

    Allerdings war ich da bei meinem recht sicher, geoced und V-Core angepaßt und irgendwo gabs einfach ein Punkt wo mehr V-Core einfach nichts bringt, also bei mir bei mehr als 1,6V die CPU ging einfach nicht höher.

    Und wenn ich mir das bei dir so ansehe sind bei der CPU die Spannungen schon längst in Bereiche angelangt wo die CPU schaden nehmen wird, dabei ist es irrelevant mit was die gekühlt wird. Da der EMG nicht Temparatur abhängig ist.

  7. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #22
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Die CPU bezieht im Orginalzustand 1.300Volt. Aktuell habe ich die VCore für einen stabilen Betrieb 1.4125V erhöht.

    Das mit dem P4 NW stimmt so nicht. Es gab viele Nutzerberichte, die warnten, die CPU würde ab 1.6V sofort permanent Schaden nehmen. Dieser Spannungswert war allerdings überhaupt nicht nötig, denn wie Du schon sagst - ab einem bestimmten Takt nützt auch Überspannung nichts mehr.

    Die Maxtor-Platte ist im HDD Käfig der Chieftec-Gehäuse untergebracht, die heizt tatsächlich so! Sie ist nicht gekühlt, wobei ich auch nicht der Ansicht bin, dass dies nötig sein sollte, ansonsten müsste Maxtor dies fast auf die Platten draufschreiben. Ob die Werte, die dort ausgelesen sind, wirklich alle stimmen, bezweifle ich ebenfalls.

    Unabhängig davon werd ich aber auch nie wieder eine kaufen, ich war mit Samsung weitaus zufriedener, auch Seagate Platten haben Ihren Dienst bei mir stets leiser und kühler verrichtet. Laut Bios liegt jedenfalls bei -12V nichts in Richtung "+1,79V" an.

  8. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #23
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von ace-flame
    Die CPU bezieht im Orginalzustand 1.300Volt. Aktuell habe ich die VCore für einen stabilen Betrieb 1.4125V erhöht.

    Das mit dem P4 NW stimmt so nicht. Es gab viele Nutzerberichte, die warnten, die CPU würde ab 1.6V sofort permanent Schaden nehmen. Dieser Spannungswert war allerdings überhaupt nicht nötig, denn wie Du schon sagst - ab einem bestimmten Takt nützt auch Überspannung nichts mehr.

    Die Maxtor-Platte ist im HDD Käfig der Chieftec-Gehäuse untergebracht, die heizt tatsächlich so! Sie ist nicht gekühlt, wobei ich auch nicht der Ansicht bin, dass dies nötig sein sollte, ansonsten müsste Maxtor dies fast auf die Platten draufschreiben. Ob die Werte, die dort ausgelesen sind, wirklich alle stimmen, bezweifle ich ebenfalls.

    Unabhängig davon werd ich aber auch nie wieder eine kaufen, ich war mit Samsung weitaus zufriedener, auch Seagate Platten haben Ihren Dienst bei mir stets leiser und kühler verrichtet. Laut Bios liegt jedenfalls bei -12V nichts in Richtung "+1,79V" an.
    Na dann ist noch vertretbar, da man noch die Schwankungen des Boards mit berücksichtigen sollte, beim Abit untervoltet leicht. Wenn bei dir auch ist wirds dann wohl real 0.1V sein. Aber auch hier gibts wohl einige Board die deutlich mehr oder weniger anlegen.

    Je heißer die Platten werden, könnten sie ebenfalls schaden nehmen. Die Hitachis sind z.b bis max 55 Grad zugelassen, bei Maxtor weiß ich es nicht. Allerdings reicht ein Artic 80cm TC Lüfter vollkommen. So verbleiben die beiden Hitachis als auch die Raptor so bei 35 Grad bzw. weniger.

  9. Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR? #24
    Computer Doktor
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich habe nun mal die aktuelle Everest Ultimate Edition (2.8) installiert. Die CPU VCore wird da mit 1.35V angegeben, 1.3875 sind jetzt eingestellt (1.300 Standard) - auch damit läuft die Maschine absolut problemlos, wobei weniger VCore rein temperaturtechnisch ja besser ist. Die Temperaturanzeigen sind alle korrekt, die Platte heizt wirklich auf 47 Grad hoch, obwohl sie eigentlich sehr "frei" hängt.


Der THG-Test-Test - Pentium D805 mit AGP und DDR?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

d805 benchmark

d805 test

verlaufsprotokoll

Intel Pentium D 805 2 66Ghz *

pentium d805 test

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.