[Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800)

Diskutiere [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) im User-Testberichte aus Hardware, Software & Multimedia Forum im Bereich User-Tests & Tutorials; Hallo Leute! Heute gibts ein Review über die ASUS V9999/TD . 1. Intro So sieht Verpackung aus...: ...und so der gesamte Inhalt: Die beigelegten CD´s: ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 18
 
  1. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #1
    Forum Stammgast Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800)

    Hallo Leute!
    Heute gibts ein Review über die ASUS V9999/TD.


    1. Intro


    So sieht Verpackung aus...:






    ...und so der gesamte Inhalt:






    Die beigelegten CD´s:








    Der Inhalt im Überblick

    - ASUS V9999/TD
    - Installertionsanleitung in 14 Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch
    - CD mit ausführlichem Handbuch wiederrum in 14 Sprachen im .pdf-Format
    - Treiber- (62.11) und Tool-CD (z.B."ASUS Smartdoctor")
    - Deus Ex 2 - Invisble War
    - Gunmetal
    - Demos von Tom Clancy Splinter Cell, Warcraft III - Reign of Chaos, Breed, Colin McRae Rally 3, DTM Racedriver, Big Mutha Truckers
    - ASUS DVD XP
    - Media@Show SE 2.0 von Cyberlink
    - DVI/VGA-Adapter
    - SVHS auf Composite Adapterkabel



    Der Lieferumfang fällt relativ groß auch. Lediglich das Spiel ist nicht mehr das aktuellste. Far Cry oder Doom3 wäre sicher schöner.





    2. Die Karte und ihre technischen Details


    Betrachten wir jetzt endlich das Hauptobjekt der Begierde aus der Nähe:





    Grafikprozessor Geforce 6800 (NV40)

    GPU Takt 325 MHz

    RAM Takt 350 MHz (700mhz effektiv)

    Speicher 128 MB Hynix DDR-RAM @ 2,8 ns (laut Chipaufschrift "F-28")

    Schnittstelle AGP 4X/8X

    Speicherinterface 256-Bit

    12 Pixel-Pipelines

    5 Vertex Shader Pipelines

    DirectX® 9c, OpenGL® 1.5

    maximale Auflösung 2.048x1.536 @ 75Hz





    2.Hardwaredesign


    Die Vorderseite:



    Der verwendete Kühler besteht im wesentlichen aus Kupfer bedeckt leider nur den Grafikchip. Er sitzt fest auf dem Chip und hat keinen mm "Spiel". Im Standartmodus dreht er 3450Upm und ist mit blauen LED´s beleuchtet. Die rel. hohe Drehzahl lässt sich aber mit der Smartdorctor-Software steuern.Die gebürstete Metalplatte wirkt sehr edel, genau wie der ASUS-Schriftzug. In Real wirkt es viel besser als auf den Bildern. Auch das PCB unterscheidet sich vom Referenzdesign und ist in schönem blau gehalten. Leider ,muss man sagen, hat ASUS auch den Stromstecker verändert, so zeigt er nach unten (im Case verbaut) und nicht wie sonst zu Vorderseite des Gehäuses. Das führt dazu, das der beliebte Artic Silencer nicht ohne Modifikation draufpasst (Eine Mod dazu werden ich noch vorstellen). Die Karte belegt auch keinen PCI-Slot, auch wenn es etwas eng werden dürfte. Den ersten Slot sollte man generell freilassen aufgrund der häufigen Teilung des IRQ´s des 1.PCI-Slot und des AGP-Port.



    Die Rückseite:




    Da gibts nicht viel zusagen, das Alu-X erhöht die Stabilität, sodass wie bereits erwähnt, der Kühler keinen mm "Spiel" hat.



    Der Einbau ist wie bei jeder anderen Karte auch, nur durch ihre Länge ereicht sie fast die Festplatten im Käfig, jetzt sieht man den einzigen Vorteil des schrägmontierten 4Pin-Molex-Stromstecker.



    Nach dem Einbau im dunkeln:





    Sieht cool aus! Nur wer schaut schon von unten in den PC?


    So nun noch mit UV-beleuchtung:





    Nun leuchtet das Plastik auch noch blau, sehr schön anzusehen


    ...und weils so schön ist, mal aus etwas mehr Distanz





    Das Lila ist in Real nicht zu sehen und das Blau des Rahmens ist heller.





    3.Der Treiber und das Hardwaremonitoring


    Wie immer ist der Treiber auf den Treiber CD´s etwas veraltet (62.11). Also greife ich auf die neue 70.41 Beta zurück.


    Die Features/Unterschiede die mir besonders auffielen:



    Die Refrashrates für jede Auflösung lassen sich direkt im Treiber ändern, sodass Tools wie Refreshforce von der Festplatte fliegen.



    Das Übertakten erfolgt auch über den Treiber. Powerstrip wurde aus den Diensten entlassen. Hier seht ihr auch schon welche Ergebnisse ich erreicht habe.



    Unglaublich viele Auflösungen stehen zur Wahl, wie z.b. 720x480, 720x576. Diese beiden dürften bei Beamerbesitzern und Filmfreaks für helle Aufregung sorgen, schliesslich handelt es sich hier um original DVD-Auflösung von PAL bzw. NTSC, was der Bildquallität nur dienlich sein kann.



    Dann kann man noch das Bild rotieren lassen. TFT-Office-User können ihren Bildschirm drehen und können dann z.B. in Word ein komplette Seite bearbeiten ohne scrollen zu müssen.






    Kommen wir zum Smartdoctor und zu seinen Monitoring-Funktionen:


    Im Hauptfenster kann man die Spannungen der 3,3Volt-NT-Leitung, des Chips, des AGP-Slots und des Speichers ablesen, sowie die aktuellen Taktraten. Man kann sie auch verändern aber beim Ram geht es nur bis 800Mhz, was nicht gerade viel ist. Aber man hat ja noch das Treibermenü. Hier sieht man bereits das ich die Karte zur GT geflasht habe. Doch dazu später mehr.



    Netürlich kann man auch die Temperatur des Chips und des Speichers, sowie die Drehzahl des Lüfters auslesen:





    Kommen wir zu den Einstellungen des Smartdoctors:


    Die Grundlegenden Einstellungen, wie z.B. die länge die Zeit zwichen den Auslesungen des Hardwaremonitors




    Die Alarmfunktionen bei zu hoher Temp. oder zu niedriger Lüfterdrehzahl:




    Hier kann man die Drehzahl des Lüfters auf vielfältige Arten einstellen bzw. einstellen lassen:







    4. Overclocking


    Ich habe gleich zwei Karten des selben Typs bestellt um mir das Sahnestück herauszusuchen. Über das Treiber Menü lässt sich die Grafikkarte, wie bereits gesagt ganz simpel übertakten.


    Core:
    Mit beiden Karten erreichte ich etwa den Ultra-Takt von 399Mhz. Es liegt wohl eine Sperre im Bios vor, da ein Takt von >400 einfach nicht angenommen wurde. Kuzerhand habe ich das Bios mit dem der Asus 6800Gt geflasht aber auch das brachte nicht die gewünchte Besserung. Dann habe ich einfach die Taktfrequenz von 405Mhz, direkt ins Bios integriet und siehe da es funktioniert. Nun konnte ich wieder im Treiber übertakten und das Limit beider Karten lag bei 425Mhz. Das Bios der Asus 6800GT lies im übrigen laut Smartdoctor auch die V-Core um 0,1V steigen, was sich aber kaum in der Temperatur auswirkte. Bei der Übertaktbarkeit waren es nur 5Mhz.

    Ram:
    Hier gibts nicht viel zu sagen, eine Karte ereichte 915Mhz und die andere 836Mhz. Praktisch hätte man den Speicher der ersten Karte auch als 2,2ns zertifizieren können, da diese rein rechnerisch 909mhz ereichen müssen.


    Der Pipeline Mod

    Mit dem Rivatuner konnte ich bei beiden Karten nur die 6. Vertex Shader Einheit reaktivieren. An den weiteren 4 Pixel-Pipelines lies sich ohne Bildfehler nichts bewerkstelligen.





    5. Benchmarks


    Zum benchen habe ich 3DMark 2005, Aquamark und Far Cry benutzt und die Ergebnisse mit meiner alten 9800Pro verglichen. Der Rest des Systems wurde nicht geändert. Die 9800Pro lief mit Standarttakt und die 6800 mit 405/900Mhz, sowie mit 6 aktivierten Shader-Pipes.

    3Dmark 2005



    Aquamark




    FC No AA/AF



    FC 2xAA 4xAF



    FC 4xAA 8xAF








    6. Der Arctic Cooling Silencer MOD


    Ich glaube die Bilder sind selbsterklärend:







    Das war natürlich ein wenig Löt-Arbeit aber hauptsache es funktioniert!





    7. Fazit

    Diesmal ist das Fazit sehr kurz:
    Ich bin mit der Grafikkarte höchst zufrieden und bin froh das ich überhaupt eine bekommen (Stichwort: Verfügbarkeit) habe. Kritikpunkte gibt es nicht und daher verleihe ich der ASUS V9999/TD den ultimativen und super heißbegehrten:

    ===>SilenT_SaM<=== AWARD, für die Vereinung von gutem Preis, hervorragender Leistung und gutem Design.


    Kaufen könnt ihr die Karte für ca. 255,- Euro in zahlreichen Onlineshops.
    Wenn ihr Fragen habt, schreibt einfach in diesen Thread!


    Konstruktive Kritik ist wie immer ausdrücklich erwünscht!!!!!!! (auch nat. der kleinste Rechtschreibfehler!)




    edit: jaja, die Rechtschreibung...
    edit: die ganzen Formatierungen (Text) sahen im Word ganz anders aus... jetzt aber nimmer
    edit: Den Silencermod hinzugefügt, die Benches mit Standarttakt und Pipes folgen morgen....
    edit: Standarttakt-benches hinzugefügt...

  2. Standard

    Hallo Paffi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #2
    Hardware - Experte Avatar von Integra

    Standard

    Silent_Sam 4 President: TOP

    Bewirb dich als Moderator :)

  4. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Mal wieder ein Beweis das wir mit dem Award den richtigen gewählt haben :)

    Habe es jetzt nur kurz überflogen, werd es gleich noch ausführlich lesen und dann entsprechend einen Beitrag verfassen!

  5. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #4
    seb
    seb ist offline
    Hardware - Experte Avatar von seb

    Mein System
    seb's Computer Details
    CPU:
    Athlon 64 3200+ Venice @ 250*10
    Mainboard:
    DFI Lanparty NF4 SLI-DR
    Arbeitsspeicher:
    2*512 Crucial Ballistix @250 @ 2,5-2-2-8
    Festplatte:
    2*120GB Samsung SP1213C
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 6600GT PCI-e @ 590/1170MHz
    Monitor:
    LG Flatron L1710S
    Gehäuse:
    Antec P160 + diverses Modding
    Netzteil:
    Tagan Easycon TG430-U15
    Betriebssystem:
    Windows XP mit SP1, Linux MANDRIVA
    Laufwerke:
    Nec ND-3520AW DVD-Toaster

    Standard

    dir kann man heute gar nicht oft genug gratulieren! *fg* ;)
    GLÜCKWUNSCH zu dem sehr gelungenen review.. weiter so... *daumenhoch*

  6. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #5
    Tastatur Quäler Avatar von Christoph

    Mein System
    Christoph's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB MDT DDR400
    Festplatte:
    2x Hitachi 80GB SATA II, Raid 0
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce 6800 GS 256MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Fujitsu Siemens P19-2
    Gehäuse:
    Lian Li PC7
    Netzteil:
    Enermax 435W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.
    Laufwerke:
    DVD, CD-Brenner

    Standard

    Hi,

    sehr gelungene Arbeit, glückwunsch zum Award!

    Auf jeden Fall sehr hilfreich für Leute, die mit so einer Karte liebäugeln. Was mich noch interessieren würde... haben deine Tuning Maßnahmen ordentlich Leistung gebracht oder läuft die Karte auch mit Standard Takt und nur 5 Shader Einheiten ausreichend schnell?

  7. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #6
    Forum Stammgast
    Threadstarter
    Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard

    Zitat Zitat von Christoph
    haben deine Tuning Maßnahmen ordentlich Leistung gebracht oder läuft die Karte auch mit Standard Takt und nur 5 Shader Einheiten ausreichend schnell?
    Jo, das folgt noch, (*ambenchenbin*) genauso wie der Artic Silencer mod (,weil Inkombatibel)

    Soviel dürften die Tuningmaßnahmen aber nicht bringen. Wenn ich noch die letzten 4 Pipes frei bekommen hätte, dann wär es schon was mehr...

    Bewirb dich als Moderator
    Ich würde es sehr gerne machen aber leider nimmt meine Schule einfach zuviel Zeit ein. Allein für das Review habe ich 2 Wochen gebraucht, weil ich einfach nie dazu kam.

    Danke an die Gratulanten

  8. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #7
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Woow!
    Also wirklich sehr schönes review, hast dich wieder mal selbst übertroffen :). Super!
    *Daumenhoch* Respekt alta..

    Achso, noch Glückwunsch zum Award, ist mir noch garnicht aufgefallen :)

  9. [Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800) #8
    Forum Stammgast
    Threadstarter
    Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard

    so nun ist der silencer-mod und die Benchmarks mit Standarttakt auch noch dabei.....

    Nocheinmal Dank für das Lob!


[Userreview] GraKa ASUS V9999/TD (Geforce 6800)

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pdf xchange viewer 64

asus v9999td

asus v9999 smart doctor deutsch beschreibung

asus v9999 td bios

v9999/td/n treiber

v9999td

downloads grafikkarte drajver v9999gt fri

asus v9999 td einbau

asus v9999td treiber

asus v9999/td treiber

asus v9999 td bios 166

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.