MVCD und SVCD

Diskutiere MVCD und SVCD im Video, Videoschnitt, Videobearbeitung Forum im Bereich Video, Bild, Grafik, Homepage; Ich kodiere Videos mit TMPEnc ins SVCD bzw. ins MVCD. Welche einstellungen kann man zur verbesserung der Bildqualität machen? Oder woher bekomme ich gute Templates ...



 
  1. MVCD und SVCD #1
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Meerix's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3000+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB MDT
    Festplatte:
    Seagate SATA II 200GB
    Grafikkarte:
    XFX 7800GT Extreme Gamer
    Soundkarte:
    SB Audigy 2 ZS
    Monitor:
    NEC Multisync FE991SB
    Gehäuse:
    Chieftec 601
    Netzteil:
    Seasonik S12 500W
    3D Mark 2005:
    ca 9600
    Betriebssystem:
    MS Windows XP Pro
    Laufwerke:
    NEC 3500A und Toshiba 1912

    Standard

    Ich kodiere Videos mit TMPEnc ins SVCD bzw. ins MVCD. Welche einstellungen kann man zur verbesserung der Bildqualität machen? Oder woher bekomme ich gute Templates für TMPEnc?

  2. Standard

    Hallo Meerix,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MVCD und SVCD #2
    Foren - Bewohner Avatar von Napsterkiller

    Mein System
    Napsterkiller's Computer Details
    CPU:
    AMD 64 X2 5000+
    Mainboard:
    Asus M2N
    Arbeitsspeicher:
    4 GB
    Festplatte:
    Sata 160GB Samsung
    Grafikkarte:
    8800 GT
    Soundkarte:
    On Board
    Monitor:
    Viewsonic VP17b
    Gehäuse:
    Ultron...
    Netzteil:
    Be Quiet 430Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Home Premium
    Laufwerke:
    Plextor CD Brenner und Nec DVD Brenner

    Standard

    Vielleicht kann dir hier geholfen werden
    http://kvcd.net/forum/viewforum.php?f=42

    oder hier http://forum.doom9.de/

  4. MVCD und SVCD #3
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Hier gibts auch noch ne kleine Hilfe wie man was, wo, wie einstellt:
    http://dvd2divx.jopor.de/modules.php?name=Content

  5. MVCD und SVCD #4
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich denke mal, wenn du bis jetzt nur das MVCD Format und nicht das KVCD anstatt SVCD genutzt hast, musstest du wohl immer die Bitraten "abschätzen", damits auf eine CD passt!?
    Denn für eine vernünftige Prediction benötigst du ACP oder TOK.
    Bei TOK (das definitv bessere!) ists aber so, das es sich die KVCD Einstellungen fürs prediction'en und das encoden nimmt.
    Der Bitratencalculator von Tmpeg mit der VBR Kodierung anstatt Prediction und CQ bringt eine schlechtere Qualität!

    Du kannst aber TOK downloaden und im "options" Folder die Datei "Video" mit dem Editor aufmachen und die Zeilen mit denen des etsprechenden MVCD Tempates (neue bessere Templates sind jetzt draussen) austauschen.

    Der Vorteil von MVCD ist (zumindest bis jetzt), daß bei gleicher Qualität kleinere Dateien (so 7% weniger) rauskommen.
    Demnach gibts bei gleicher Dateigröße (z.B.1 CD) eine bessere Bitratenausrechnung was einer besseren Qualität entspricht.


MVCD und SVCD

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.