Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren...

Diskutiere Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren... im Video, Videoschnitt, Videobearbeitung Forum im Bereich Video, Bild, Grafik, Homepage; Hi! Ich hab hier ne Musik-DVD. Ich hätte gern Ton (einmal AC3 6ch und einmal AC3 2ch) und Bild in org. DVD-Quali aufer Festplatte. Den ...



 
  1. Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren... #1
    Forum Stammgast Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Frage Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren...

    Hi!

    Ich hab hier ne Musik-DVD. Ich hätte gern Ton (einmal AC3 6ch und einmal AC3 2ch) und Bild in org. DVD-Quali aufer Festplatte. Den Vob-kramm will ich nit. Am besten wie bei nem .avi. Einfach nur eine Datei mit Ton und Bild und das Winamp-kompatibel. Momentan liegen die TSen als AC3 vor und das Bild als m2v.
    Welchen "Container" sollte ich da nehmen?
    Und mit welchem Proggi sollte ich das machen?
    Wenns nich anders geht kann ich auch nur eine Tonspur nehmen...

    MfG
    Sam

  2. Standard

    Hallo Paffi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren... #2
    Forum Stammgast
    Threadstarter
    Avatar von Paffi

    Mein System
    Paffi's Computer Details
    CPU:
    AMD Opteron 146 @ 3100 @ 1,6 Volt ohne IHS @ Wakü
    Mainboard:
    DFI nF4 SLI-DR @ Wakü
    Arbeitsspeicher:
    2 x 512 MB Corsair TCCD
    Festplatte:
    2 x 160 7k250 Hitachi @ Raid 0
    Grafikkarte:
    XFX 7800 GT Extreme
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Natürlich CRT: Scott 19"
    Gehäuse:
    CS-601 ALU mit einige Mods
    Netzteil:
    Antec Truecontrol 550 Watt
    3D Mark 2005:
    8289
    Betriebssystem:
    Windows XP SP1
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-4167B (DVD-RAM)

    Standard

    Also das Problem habe ich mitlerweile gelöst aber hier noch meine Lösung aus einem andren Forum....
    Wundert euch nicht das mansches hier irgendwie nicht hinpasst....


    Ich möchte die Videos dann auf meinem HTPC auf der Festsplatte speichern um se dann mit Winamp o.ä. abzuspielen. Sieht doch spitze aus, wenn man Musik hört und aufm Fernseher das passende Video dazu läuft. Ich hab ja nicht nur eine Musik-DVD und daher will ich se aufer Platte haben.... Die DVD bleibt immer schön im Schrank/Vitrine....
    Mit dem "vob-kramm" meinte ich nicht das ich das rippen muss o.ä., sondern
    das ich den "vob-kramm" nicht auf der Festplatte als Video haben will, weil 1. nur wenige Player das von der Festplatte abspielen können und 2. weil jene Player dann nicht so die Helden sind mit Playlistverwaltung und so...
    Ein .vob ist ja genauso ein Container wie z.B. .avi oder .ogm, d.h. es können verschiedene codecs darin sein. Frühere DVD´s hatten soweit ich weiß alle .avi-Files als Container. Ich wollte quasi nur den Container wechseln damit es winamp-kompatibel ist. Vielleicht etwas umständlich ausgedrückt...

    Da das wohl nicht geht hab ich jetzt daraus ein HQ-DivX gemacht....
    Hier mal mein Weg....
    Erstmal mit dem Windows Media (der zeigt das schön an der Seite, wo man sich befindet kapitel etc.) gucken in welchen Titeln und Kapiteln sich die Lieder befinden sonst rippt man noch ein interview oder so. in meinem Fall war es Titel 2 mit den Kapiteln 1-15.
    Also mit "Smartripper" jetzt jedes einzelne Kapitel von der DVD rippen. Also jeweils 2 Tonspuren und das Video jeweils als .m2v. Insgesammt sind das dann 30 TS und 15 Videospuren
    Dann die übliche Prozedur mit "Gordian Knot":
    Mit DVD2AVI ein .d2v erstellen und in GK laden. Bitrate/Resolution einstellen. In meinem Fall war das eine Bitrate von 2500kbit/s bei einer Auflösung von 720 x XXX, sprich maximale Qualli (normaler Rip: etwa 800 -1200 kbi/s und resolution von 512-640). Ein paar sachen noch einstelllen und dann muss man das ganze nur noch als .avs abspeichern. Jetzt gehts zum codieren. GK startet dann automatisch Virtual Dub, welches dann im Multipassverfahren (codiert quasi xmal um die beste Qualli zu bringen) das Video codiert. Wenn vorher eingestellt in GK, wird das Video noch automatisch mit der Tonspur/den Tonspuren geduppt und fettisch!

    Das muss man dann natürlich 15 mal machen......

    Gordian Knot ist quasi nur die Verwaltungssoftware mit der man alles komfortabel einstellt und dann übernehmen Programme, wie Virtual Dub die Arbeit.







    Guts nächtle
    Sam


Video und Audio von DVD in and. Container umwandeln ohne encoden/Kompriemieren...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

was bedeutet container beim encoden

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.