Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S??

Diskutiere Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? im Video, Videoschnitt, Videobearbeitung Forum im Bereich Video, Bild, Grafik, Homepage; Hi Leute! Also ich hatte bisher einen externen SAT-Receiver den ich per Antennenkabel an einer Hauppauge WIN-TV Go -Karte angeschlossen hatte. Da Virtual Dub die ...



 
  1. Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? #1
    Junior Mitglied Avatar von oskar

    Standard Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S??

    Hi Leute!
    Also ich hatte bisher einen externen SAT-Receiver den ich per Antennenkabel an einer Hauppauge WIN-TV Go -Karte angeschlossen hatte. Da Virtual Dub die WDM Treiber der Karte nicht erkannt hat, hab ich also mit VirtualVCR aufgenommen und anschließend mit Virtual Dub geschnitten und komprimiert.
    Jetzt hab ich mir eine DVB-S Karte von TechnoTrend gekauft. Die läuft per Treiber als Netzwerkkarte (???) und wird weder von Virtual Dub noch von VirtualVCR erkannt. Die mitgelieferte Software gestattet aber nur Aufnahmen in MPEG2, da ist zwar ein Auswahlfenster, aber man kann nur MPEG2 auswählen MPEG2 will aber mein Virtual Dub nicht verarbeiten (Fehlermeldung!).
    Hab hier im Forum schon von VirtualDVR gelesen, würde mir das helfen? Und wenn nicht, welches Programm brauche ich dann? Gibt es da Freeware, oder zumindest Shareware? Ich würde die Bearbeitung gern weiter mit Virtual Dub machen, ist aber nicht Bedingung.
    Vielleicht gibt es für die Karte ja auch andere (WDM) Treiber?

    Gruß
    OSKAR

  2. Standard

    Hallo oskar,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? #2
    Senior Mitglied Avatar von Garfield

    Idee

    ...Moin !

    ..warum musses denn unbedingt VirtualDub sein??

    ..wie wärs denn so?:

    ..aufnehmen mit ProgDVB als PVA Stream, dann mit PVA Strumento fixen/demuxen als MPEG und anschliessend mit MPEG2SCHNITT schneiden...etc. ...mit VirtualDub wirste nur was, wenn die ne AVI aus deiner Aufnahme machst, alles andere is Käse...


    ...mfg, Garfield

  4. Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? #3
    Hardware - Kenner Avatar von Maddin86

    Mein System
    Maddin86's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 2500+ AQZEA der auf 2400 Mhz kann
    Mainboard:
    ABIT NF7-S 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x512MB BlueMedia im Dualchannel
    Festplatte:
    160GB Samsung 80GB WD
    Grafikkarte:
    ATI RADEON 9700 Sapphire schwarzes Layout!!
    Soundkarte:
    Soundstorm des Abit
    Monitor:
    19" AOC
    Gehäuse:
    Chiectec Mesh LCX-01
    Netzteil:
    Seasonic S12-380
    Betriebssystem:
    Windows XP mit allen wichtigen Updates
    Laufwerke:
    CDRW; DVD-RW

    Standard

    Schau dir die Seite mal genau an http://www.dvbmagic.de/
    Ist für den Einstieg sehr gut geeignet, beschreibt das alles gut und simpel, gibt gute tipps und programmhinweise

  5. Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? #4
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von oskar

    Standard

    Zitat Zitat von Garfield
    ...warum musses denn unbedingt VirtualDub sein??
    Bisher hab ich
    - Film aufgenommen
    - In VirtuaDub "Film"-Konfiguration geladen
    - Film mit VirtualDub geladen
    - Werbung rausgeschnitten, Cropping
    - komprimiert, fertig!
    Jetzt muß ich in PVA umwandeln, fixen, demuxen, schneiden, Script (für Avisynth) erstellen, komprimieren --- und jede Aufgabe mit nem anderen Tool?!
    Da brauch ich pro Film ein Tag, was früher (analog) 10-15 min brauchte (plus Zeit fürs komprimieren, aber da brauch ich ja nicht dabeizusitzen)

    Zitat Zitat von Garfield
    ...mit VirtualDub wirste nur was, wenn die ne AVI aus deiner Aufnahme machst...
    Will ich ja, eben nach DIVX komprimieren.

    Edit:
    Also, mit VirtualDub Mod läßt sich die MPEG2 öffnen, schneiden, croppen und nach DivX konvertieren. Da es aber keine Tonkomprimierung gibt, muß ich das wohl in einem zweiten Durchgang mit Virtual Dub Original machen. Muß aber erst mal testen, ob das geht...

    Gruß
    OSKAR

  6. Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S?? #5
    Senior Mitglied Avatar von Garfield

    Standard

    ...Moin !

    ...yooo, früüüüüher war´s einfacher...ich kenn allerdings keine DVB-S Karte mit der man direkt in DiVx / AVI aufnehmen kann....bleibt also nur der Umweg über:

    ...Jetzt muß ich in PVA umwandeln, fixen, demuxen, schneiden, Script (für Avisynth) erstellen, komprimieren --- und jede Aufgabe mit nem anderen Tool?!
    Da brauch ich pro Film ein Tag, was früher (analog) 10-15 min brauchte (plus Zeit fürs komprimieren, aber da brauch ich ja nicht dabeizusitzen)...
    ..oder du bastelst dir gleich ne DVD, bei den Rohlingpreisen isses fast schon egal, und spart Zeit / Arbeit...

    ...da die meisten Sender sowieso kaum in hoher Qualität senden kriegste meistens zwei Filme auf einen DVD Rohling...

    ...willkommen in der "schönen" neuen Digitalwelt :-(


    ...mfg, Garfield


    P.S.:...alternativ kannste gleich in MPEG aufnehmen, dann sparste dir einen Arbeitsschritt, nur leider wird dann manchmal der Ton asyncron :-/


Mit VirtualVCR und Virtual Dub nach DVB-S??

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.